abas holt Marc Hirtz als neuen Vice President Global Sales

Mit Jahresbeginn 2018 hat Marc Hirtz (50), diplomierter Wirtschaftsingenieur und begeisterter Segler, die Verantwortung für den weltweiten Vertrieb der abas-Gruppe übernommen und ist ab sofort Mitglied im Management Board der abas Software AG. In seiner Funktion als Vice President Global Sales wird er den Vertrieb der Unternehmensgruppe für beschleunigtes Wachstum aufstellen, vorhandene Vertriebskanäle stärken und darüber hinaus neue erschließen. Zu den Hauptaufgaben des gebürtigen Flensburgers zählen der Ausbau der internationalen Vertriebsstrategie und damit verbunden auch der Rollout neuer Partnermodelle.

 

Marc Hirtz bringt langjährige Führungserfahrung in der Hightech-Industrie mit. In den vergangenen 17 Jahren war er für die Entwicklung von Software-Firmen, von der strategischen Positionierung über Produktmanagement sowie Business Development bis zur operativen Führung direkter und indirekter Vertriebsorganisationen, zuständig. Zuletzt verantwortete er als Geschäftsführer den Softwarebereich von Pitney Bowes in Kontinentaleuropa. Vor seinem Studium zum Wirtschaftsingenieur in Braunschweig und New Orleans war Hirtz, der in Hofheim am Taunus lebt, Kommandant eines Schnellbootes der Marine. Er begann seine berufliche Laufbahn als Management Consultant. Als Leiter der Unternehmensstrategie begleitete er den erfolgreichen Börsengang des Halbleiterproduzenten Infineon Technologies im Jahr 2000 und verantwortete anschließend dessen regionale Expansionsstrategie in China und Japan. Für Avaya Inc., Software-Anbieter von Call Center und Unified Communication-Lösungen, baute er unter anderem den Geschäftsbereich der Branchenlösungen in Europa auf und führte eine Cloud-gestützte Unified Communication Anwendung für kleine und mittlere Unternehmen ein.


Downloads