Anker Stand EuroCIS

EuroCIS 2022: ANKER launcht Retrokasse RK10, neue Geldkassette SCCneo und zeigt Self-Checkout-Panels mit und ohne Kassensoftware

Auf Europas Leitmesse für Retail Technology feiert ANKER vom 31. Mai bis zum 2. Juni gleich mehrere Premieren: Denn das Bielefelder Unternehmen tritt zum ersten Mal gemeinsam mit seinen Töchtern PORESY und LocaFox als ANKER Gruppe auf der EuroCIS 2022 auf und hat darüber hinaus eine Reihe an Produktneuheiten im Gepäck. So zeigt ANKER in Halle 9, Stand A32, erstmalig sein neuestes Design-Stück, die Retrokasse RK10. Das durchdachte Kassengehäuse sorgt nicht nur für Ordnung im Kassenbereich, sondern avanciert zum Hingucker auf jeder Theke. Fertig montiert geliefert, lassen sich vorhandene Standard-Hardwarekomponenten – wie Drucker, Tablet und Kundendisplay – nahezu werkzeuglos in das hochwertige Gehäuse einsetzen. Das formschöne Design mit Retro-Touch wird durch auserlesene, robuste Materialien unterstrichen. So ist das Kassenelement als elegante Edelstahl-Variante oder als stilvolle Kupfer-Version zu haben. Damit sich die Retrokasse RK10 perfekt in das Ambiente von Boutique, Bar, Café und Co. integriert, ist sie in vielfältigen Farben erhältlich und verfügt über austauschbare Designblenden, die sich auf Wunsch mit einem individualisierten Schriftzug oder Logo versehen lassen. Wer nicht nur ein Design-Element im Retrolook wünscht, sondern gleich ein vollumfängliches Kassensystem, greift zur Kombination mit der hauseigenen Cloud-Kassensoftware LocaFox.

Zudem präsentiert der Erfinder der Geldkassette mit der SCCneo erstmalig die neueste Weiterentwicklung seines Bestsellers auf der EuroCIS 2022. Weltweit bewährt, bietet auch diese Geldkassette langlebige Qualität mit optimierter Handhabung, neuem Verschluss-Mechanismus, der eine Blockade durch Kleinteile ausschließt, sowie eine spezielle Easyclean-Oberfläche für bessere Hygiene. Dabei ist die frisch designte Version zu 100 % kompatibel zu vorhandenem SCC Zubehör. Doch auch im Segment der bargeldlosen Kasse hat ANKER einiges zu bieten. Neben vielfältigen Hardware-Elementen empfiehlt sich das ANKER Self-Checkout-Terminal mit oder ohne Kassensoftware. Als stationäre Selbstbedienungskasse überzeugt das Panel als Komplettpaket mit Individualisierungsoptionen, Plug & Play und zeitlosem Design. So ist im hochwertigen Look and Feel die gesamte Hardware – inklusive Touchscreen, Scanner, Drucker für Belege und optionalen Halterungen für Zahlungsterminal und Handscanner – integriert. Das SCO-Terminal kann dabei ganz einfach softwareseitig an bestehende Systeme angebunden und in die vorhandene IT-Infrastruktur des Händlers integriert werden. Alternativ ist es als ganzheitliche Plug & Play-Lösung mit der cloudbasierten LocaFox-Kassensoftware zu haben.

 

 

Gern stehen Geschäftsführung und POS-Experten von ANKER, PORESY und LocaFox für Pressegespräche zur Verfügung. Wenden Sie sich bei Interesse zur Terminvereinbarung bitte an Nadine Konstanty, nadine@konstant.de / 0211 73063360.

 

Ansprechpartner für Journalisten: Nadine Konstanty • nadine(at)konstant.de

 

PR KONSTANT ist die PR-Agentur von ANKER.

Folgende Pressebilder von ANKER werden ausschließlich für eine nichtkommerzielle Nutzung im Rahmen einer redaktionellen Berichterstattung zur Verfügung gestellt. Nur für diesen Zweck dürfen die Bilder ohne weitere Absprache Verwendung finden.

This post is also available in: German


Downloads

ANKER Stand EuroCIS 2022

Download

ANKER Retrokasse RK10

Download

ANKER SCCneo

Download

ANKER Self-Checkout-Terminals

Download