Forterro gibt die Akquisition des deutschen ERP-Anbieters abas Software AG bekannt

Austin und Karlsruhe, 25. Juni 2019 – Forterro, ein Zusammenschluss internationaler ERP-Software-Firmen, unterstützt von Battery Ventures, gibt heute die Vereinbarung zur Akquisition der abas Software AG, einem in Privatbesitz befindlichem ERP-Anbieter mit Hauptsitz in Deutschland sowie Niederlassungen und Partnern in 27 Ländern, bekannt.

 

abas wurde 1980 gegründet und stellt heute rund 4.000 mittelständischen Produktions- und Handelsunternehmen weltweit ein komplettes ERP-Portfolio zur Verfügung. Aktuell beschäftigt abas 450 Angestellte.

 

„abas ist ein wichtiger strategischer Meilenstein für Forterro, da dies nicht nur unsere achte ERP-Software-Akquisition in Europa, sondern auch unseren Einstieg in Deutschland und somit in Europas größten Fertigungsmarkt, darstellt“, sagt Jeff Tognoni, CEO von Forterro. „Mit der Akquisition von abas gewinnen wir ein starkes Produkt, eine etablierte Marke, einen großen und loyalen Kundenstamm sowie ein talentiertes Team von Produkt- und Marktexperten. All diese Qualitäten teilt abas mit den bestehenden Beteiligungen von Forterro. Wir freuen uns sehr auf die enge Zusammenarbeit mit dem abas-Team und darauf, die Position von abas als international führender ERP-Anbieter für die Fertigungsindustrie auszubauen.“

 

Die Akquisition folgt einer Reihe von strategischen Produktinitiativen und Management-Engagements bei abas und macht deutlich, dass der begonnene Ausbau des Cloud-Portfolios, eines größeren Ökosystems von Produkten rund um das Kern-ERP-Produkt, sowie neuer Branchenlösungen aus der Cloud, schneller vorangetrieben werden können. Es ist davon auszugehen, dass die Akquisition abas die Möglichkeiten verleiht, seine Ökosysteme und seine internationale Präsenz weiterauszubauen und gleichzeitig die Markteinführungszeit neuer, verbesserter Produkte und Dienstleistungen zu beschleunigen, indem Ressourcen, Fachwissen und das Kapital der neuen Gruppe und ihrer Schwesterunternehmen genutzt werden können.

 

Baris Ergun, CEO bei abas erläutert: „Die Digitalisierung und das Internet der Dinge verändern die Geschäftsmodelle als auch viele Prozesse unserer Kunden auf beispiellos disruptive Weise. In den letzten zwei Jahren haben wir bereits die technologischen Grundlagen sowie das Ökosystem geschaffen, um dem steigenden Bedarf an IoT-fähigen Wertschöpfungsketten und zunehmender Mobilität der User gerecht zu werden. Die Vereinbarung mit Forterro wird uns befähigen, unsere neuen Angebote mehr Märkten zugänglich zu machen und gleichzeitig lokale Synergien mit anderen ERP-Anbietern der neuen Gruppe zu nutzen. Wir freuen uns darauf, ein Mitglied der Forterro-Familie zu werden.“

 

„Forterro ist der perfekte Partner für abas. Wir teilen die Ansicht, dass lokale Anbieter die Anforderungen örtlicher Unternehmen am besten verstehen. Für unser Team, unsere Partner und Kunden in den lokalen Märkten, sind das tolle Nachrichten“, sagt Werner Strub, Mitgründer und langjähriger CEO von abas.

Die Übernahme muss noch durch die entsprechenden Kartellämter genehmigt werden.

Die Board Advisors Deutschland AG fungierte als M&A-Berater der abas Software AG und seiner Aktionäre, die Kanzlei Friedrich Graf von Westphalen als Rechtsberater.

 

Über Forterro

Forterro ist ein Zusammenschluss von Firmen, die ERP-Software für KMUs in speziellen geografischen oder vertikalen Märkten bereitstellt. Mit Zentrale in Austin, Texas, unterstützt von der weltweit agierenden Investmentfirma Battery Ventures, unterhält Forterro Unternehmen in Schweden, der Schweiz, Frankreich und Polen sowie regionale Büros und Forschungs- und Entwicklungszentren auf der ganzen Welt. Durch sein stetig wachsendes Know-how und Kapital, arbeitet Forterro mit lokalen Management-Teams zusammen, um die Lösungsangebote und die Performance der zum Portfolio gehörenden Unternehmen zu stärken. Weitere Infos unter www.forterro.com.

 

Über abas

Seit 1980 unterstützt abas fertigungsnahe Unternehmen auf der ganzen Welt dabei, Veränderungen durchzuführen und so von der digitalen Transformation zu profitieren – mit einer fortschrittlichen ERP-Software, intelligenter Beratung zu Geschäftsprozessen und dem umfassenden Know-how von Mitarbeitern und Partnern. Alle Geschäftsbereiche profitieren von dem umfassenden Produktportfolio, das neben den Kern-ERP-Funktionen auch eine Auswahl nützlicher Add-On-Lösungen umfasst – von APS über BPM bis hin zu Projektmanagement oder IoT-Verbindungstools. Dank der mobilen Apps haben die abas User immer und überall Zugang zu ihren Daten und Prozessen. abas ERP ist in mehreren Ländern unter den Top 5 ERP-Systemen für mittelständische Produktionsunternehmen gelistet. Mehr als 4.000 Unternehmen in 30 Ländern haben sich für abas entschieden, eine 100%ige Kundenbindungsrate bei Wartungen ist ein Indikator für Kundenzufriedenheit, der weit über dem Durchschnitt der Software-Industrie liegt. Weitere Infos unter www.abas.com.

 

Über Battery Ventures

Battery strives to invest in cutting-edge, category-defining businesses in markets including software and services, Web infrastructure, consumer Internet, mobile and industrial technologies. Founded in 1983, the firm backs companies at stages ranging from seed to private equity and invests globally from offices in Boston, the San Francisco Bay Area, London, Israel and New York. Follow the firm on Twitter @BatteryVentures, visit our website at www.battery.com and find a full list of Battery’s portfolio companies here.

 

Ansprechpartner für Journalisten: Till Konstanty • till(at)konstant.de


Downloads

Headquarter, abas Software AG

Download