Plextor launcht die neue „M2P SSD-Serie“ mit „True Speed”

„M2P-SSD“ mit Random Lese- und Schreib-Geschwindigkeiten von 70.000 / 65.000 IOPS

 

Plextor (www.plextor.com), einer der führenden Anbieter von digitalen Speicherlösungen, gibt die Markteinführung seiner neuen „Solid State Drive“-Serie „M2P“ bekannt. Sie bietet schnelle Random Lese- und Schreib-Geschwindigkeiten von 70.000 / 65.000 IOPS (Input/Output operations Per Second) und sequentielle Lese- und Schreib-Speeds von bis zu 500 MB/s und 440 MB/s. Die SSDs der M2P-Serie sind mit der „True Speed“-Technologie ausgestattet und garantieren somit ein Höchstmaß an langanhaltender Performance.

 

Die exklusive Firmware unterstützt die Stabilität und Leistung der Produkte und liefert zudem Extra-Funktionen wie „Instant Restore“, „Global Wear Leveling“ und „Bad Block Management“. Zusammen sorgen diese Features dafür, dass die Leistung der SSD auch nach intensivem Gebrauch und langanhaltender Verwendung nicht nachlässt. Das ist das Hauptmerkmal von „True Speed“. Oft neigen SSD-Hersteller dazu, Geschwindigkeiten anzugeben, die bei Tests mit komprimierten Daten gemessen wurden. In der Praxis sind die Perfromance-Level dann wesentlich geringer, da viele Daten (JPEG-Bilder, MP3s, etc.) bereits stark komprimiert sind. Dank „True Speed“ liegt die tatsächliche Leistung der Plextor „M2P-SSDs“ fast genau bei der angegebenen.

 

Zusätzlich zur “True Speed”-Technologie verfügen die SSDs der „M2P“-Serie über einen Marvell 88SS9174 Kontrollchip. Er unterstützt neben der neuesten Generation der SATA III 6 Gb/s Interfaces auch Toshibas hochwertige NAND-Flash-Speicher aus Japan.

 

 

KapazitätSequentielle Performance (Lesen / Schreiben) Random Performance (Lesen / Schreiben)
128 GBBis zu 500 / 320 MB/s(IOPS 4KB, Up to 70,000 IOPS / 65,000 IOPS
256 GBBis zu 500 / 440 MB/s(IOPS 4KB, Up to 70,000 IOPS / 65,000 IOPS

 

Bei der Entwicklung der Plextor „M2P-Serie“ standen nicht nur die Geschwindigkeiten im Fokus, auch Qualität und Service spielen eine große Rolle. Bevor die Geräte die Fabrik verlassen, haben die SSDs die strengsten Tests der Branche durchlaufen. Diese Prüfungen beinhalten einen 22,5 stündigen Hitze-Test bei 60° C, den „Ongoing Reliability Test“ (ORT) sowie die strengen Prüfverfahren der „FLEXSTAR® Tests“, die ein realistisches Arbeitsumfeld simulieren. All das stellt sicher, dass die Plextor SSDs eine der qualitativ hochwertigsten auf dem Markt sind, was die durchschnittliche Ausfallquote (AFR) von nur 0,59 % bestätigt. Es handelt sich dabei um eine der geringsten Auflallquoten der Branche.

 

 

Plextors Ziel ist es, SSDs zu produzieren, die den höchsten Anforderungen in Sachen Performance in realistischen Tests gerecht werden. Dabei sollen sie in verschiedensten Bereichen effizient eingesetzt werden können und konstante Geschwindigkeiten liefern.

 

Die „M2P“-Serie ist mit Kapazitäten von 128 GB und 256 GB erhältlich. Die unverbindlichen Preisempfehlungen sind folgende:

 

PX-128M2P, 128GB, 230 Euro

PX-256M2P, 256GB, 439 Euro

 

Für die „M2P“-SSDs bietet Plextor den 3-jährigen „Fast Warranty Service“ in der EU, Norwegen und der Schweiz an.

This post is also available in: Englisch