Posts

Hund, Katze und Corona-Virus: Die wichtigsten Tipps und Infos für Tierhalter im Überblick

Die aktuelle Lage schürt nicht nur im Umgang mit Menschen Unsicherheit. Auch viele Hunde- und Katzenhalter fragen sich, wie sich SARS-CoV-2 – besser bekannt als das Corona-Virus – auf ihr Tier auswirken kann. Dr.Clauder’s, der Ernährungsspezialist für Katzen und Hunde, beantwortet unter https://www.dr-clauder.com/dc/magazin/corona-virus/ offene Fragen zum Thema Corona in Bezug auf Haustiere.

 

  1. Kann mein Hund oder meine Katze an Corona erkranken?

Diese Frage stellen sich Halter aktuell immer wieder. Der Deutsche Tierschutzbund* klärt hier unmissverständlich auf und berichtet, dass es Corona-Viren bei Hunden und Katzen schon seit Jahren gibt, diese aber mit dem SARS-CoV-2, das uns momentan beschäftigt, nicht viel gemein haben. Beim Hund können sie milde Durchfallerkrankungen auslösen und bei Katzen unter Umständen zu einer Felinen Infektiösen Peritonitis (FIP) führen. Mit dem aktuellen Virus, das beim Menschen die Viruserkrankung COVID-19 auslösen kann, werden sie aber nicht assoziiert.

 

  1. Können Katzen oder Hunde Corona übertragen?

Es gibt aktuell keinen Hinweis darauf, dass Katzen oder Hunde eine Rolle bei der Übertragung von SARS-CoV-2 spielen. Natürlich solltet Ihr trotzdem die grundsätzlichen Hygiene-Regeln einhalten und Euch regelmäßig die Hände waschen. Bei einer Infektion solltet Ihr dennoch auf Kuscheln, Essen teilen oder sonstigen Mund- bzw. Nasenkontakt zu Eurem Haustier verzichten. Atemmasken oder Desinfektionsmittel für Tiere hingegen sind unnötig und absolut ungeeignet für Eure Vierbeiner – neben Stress können sie auch eine Schädigung von Haut und Schleimhäuten verursachen.

 

  1. Wie versorge ich meinen Hund oder meine Katze, wenn ich in Quarantäne bin?

Menschen, die in Quarantäne sind, sollten das Haus oder die Wohnung auf keinen Fall verlassen – auch nicht zum Gassi-Gehen. Wenn ein direkter Gartenzugang zur Verfügung steht, empfiehlt es sich, den Hund oder die Katze in den Garten zu schicken und selbst im Haus oder der Wohnung zu bleiben. Wem das nicht möglich ist, der sollte Freunde, Familie oder Bekannte um Hilfe beim Gassi-Gang bitten. Besonders wichtig ist auch hier die Einhaltung der Hygiene-Regeln. Der Helfer sollte die Wohnung nicht betreten und eine Leine und ein Halsband verwenden, das nicht in der Wohnung war. Wohnungskatzen können natürlich wie gehabt zuhause versorgt werden.

 

  1. Wie verhalte ich mich mit meinem Hund bei einer Ausgangssperre bzw. beim aktuellen Kontaktverbot?

In Ländern wie Italien, Spanien, Frankreich und Belgien gilt eine Ausgangssperre. Trotzdem ist es Hundebesitzern dort erlaubt, ihre Tiere Gassi zu führen, so lange man sich in Wohnungsnähe aufhält. Sollte eine Ausgangssperre auch für Deutschland zutreffen, informiert unter anderem das Gesundheitsamt darüber, wie wir uns verhalten sollen. Aktuell gilt das Kontaktverbot. Darum solltet ihr Euren Hund entweder allein oder mit Euren Angehörigen des eigenen Hausstands ausführen. Maximal eine weitere nicht im Haushalt lebenden Person ist ebenfalls gestattet. Ggf. können diese Regelungen je nach Bundesland etc. variieren. Informiert Euch also unbedingt noch regional. Beim Spazierengehen und auch sonst in der Öffentlichkeit gilt es, einen Mindestabstand von mindestens 1,5 m zu anderen Menschen einzuhalten.

 

  1. Soll ich Katzen- und Hundefutter auf Vorrat kaufen?

Das ist nicht nötig. Wie auch der Industrieverband Heimtierbedarf (IVH) eV bestätigt, sind neben dem Lebensmitteleinzelhandel auch Tierbedarfsmärkte von der Schließung ausgenommen. So ist die Versorgung der Heimtiere weiterhin gewährleistet. Auch wir bei Dr.Clauder’s haben natürlich entsprechende Maßnahmen ergriffen, um das Infektionsrisiko für unsere Mitarbeiter zu reduzieren. Mit diesen Vorkehrungen können wir die Warenverfügbarkeit für Euch und Eure Vierbeiner weiterhin sicherstellen.

 

  1. Wie kann ich mein Tier zuhause beschäftigen?

Die Reduzierung von sozialen Kontakten wirkt sich natürlich auch auf unsere Vierbeiner aus. Die Spielstunde auf der Hundewiese fällt aus und auch auf das Agility-Training in der Hundeschule sollten wir aktuell verzichten. Doch glücklicherweise lassen sich Hund und Katze auch innerhalb der eigenen vier Wände bespaßen, denn Kopfarbeit macht unsere Fellnasen genau so müde wie ein Spaziergang. Versteckspiele mit Leckerchen oder Spielzeugen, Apportier-Training mit einem Futter-Dummy oder neue Kommandos und Tricks sorgen dafür, dass Euch und Euren Lieblingen zuhause nicht langweilig wird.

 

Macht es Euch also mit Euren Tieren zuhause gemütlich, achtet auf die Hygiene-Regeln und reduziert soziale Kontakte auf das nötige Minimum – und vor allem: Bleibt gesund!

 

*https://www.tierschutzbund.de/fileadmin/user_upload/Downloads/Hintergrundinformationen/Heimtiere/FAQs_Coronavirus.pdf

 

Ansprechpartner für Journalisten: Corinna Ingenhaag • corinna(at)konstant.de

 

Yarrah stattet die Katzencafés „Katzentempel“ deutschlandweit kostenlos mit Futter für gerettete Samtpfoten aus / Soziales Miteinander und hochwertige Ernährung für Zwei- und Vierbeiner

Auf verschiedenste Weisen demonstriert Yarrah, der niederländische Experte für Bio-Tierfutter, immer wieder, dass ihm das Wohl der Umwelt, Menschen sowie Tiere besonders am Herzen liegt und wurde dafür bereits mehrfach ausgezeichnet. Diese Leidenschaft teilt das Unternehmen mit den „Katzentempel“-Gründern Kathrin Karl und Thomas Leidner. Das Konzept der Katzencafés in München, Nürnberg, Hamburg, Leipzig, Rosenheim und Regensburg, ist die Verbindung von nachhaltiger Gastronomie mit der Gesellschaft von Katzen, die aus dem Tierschutz gerettet wurden und nun in den „Katzentempeln“ eine neue Heimat gefunden haben. Serviert werden den Gästen vegan-vegetarische Speisen, die größtenteils selbstgemacht sind. Eine bewusste Ernährung genießen nicht nur die zweibeinigen Besucher der „Katzentempel“, sondern jetzt auch die vierbeinigen Bewohner.

 

Seit 1992 verarbeitet Yarrah keine Masthühner oder Fleisch aus großen Mastbetrieben. Die komplette Produktpalette ist frei von chemischen Antioxidantien, künstlichen Duft-, Farb- und Geschmacksstoffen, raffiniertem Zucker und genetisch veränderten Inhaltsstoffen. Auch die Ernährung der verarbeiteten Tiere spielt für den Hersteller eine Rolle. Seine Zutaten bezieht Yarrah von Bauern und Viehhaltern, die in puncto Nachhaltigkeit und Tierschutz die gleichen Werte teilen wie der Biofutter-Hersteller selbst. Ein Qualitätsmanager kontrolliert dazu alle Lieferanten persönlich, zusätzlich werden die Inhaltsstoffe im Labor untersucht. So stellt Yarrah ein Qualitätslevel sicher, das noch über den Standards der niederländischen Ökolandbau-Organisation „Skal“ liegt, die das Europäische Bio-Gütesiegel vergibt. Selbstverständlich verzichtet Yarrah komplett auf Tierversuche.

 

Die sechs Katzencafés „Katzentempel“ erhalten das Bio-Trockenfutter „Grain-Free“ von Yarrah. Das Futter ist getreidefrei und enthält Bio-Huhn, MSC-Fisch, Erbsen und Nesseln – das sorgt nicht nur für einen ansprechenden Geschmack, sondern auch für die Gesundheit der Vierbeiner. Zusätzlich können die Katzencafés je nach Vorliebe der jeweiligen Fellnasen auswählen, welche Nassfutter-Dosen sie für die Versorgung der Katzen benötigen. „Wir freuen uns, dass wir die Katzentempel in München, Nürnberg, Hamburg, Leipzig, Rosenheim und Regensburg mit unserem Futter unterstützen können. Das Konzept, den Katzen aus dem Tierschutz ein Zuhause zu geben und es Katzenliebhabern zu ermöglichen, Zeit mit den Samtpfoten zu verbringen, ist einfach eine Win-Win-Situation für alle, die wir gern mit unserem Futter unterstützen“, sagt Jetske Bouma, Marketing Director des Yarrah Organic Petfood BV.

 

Dass es den Katzen an nichts fehlt, stellen die Betreiber der „Katzentempel“ außerdem mit zahlreichen Kletter- und Rückzugsmöglichkeiten sicher. Natürlich genießen sie aber auch die Interaktion, Streicheleinheiten und Spiele mit den Gästen. „Wir freuen uns sehr, dass diese Kooperation zu Stande gekommen ist. Unsere Katzen bekommen schon seit langem Yarrah-Futter. Jetzt können wir sicherstellen, dass in allen Katzentempeln unsere Katzen mit hochwertigem bio-zertifiziertem Futter von Yarrah versorgt werden“, sagt Kathrin Karl, Mitgründerin von „Katzentempel“.

 

Weitere Infos zu den Katencafés finden Sie unter www.katzentempel.de.

 

Ansprechpartner für Journalisten: Corinna Ingenhaag • corinna(at)konstant.de

Wachstum der PR und Öffentlichkeitsarbeit im Heimtier-Bereich

PR KONSTANT hat sich in den letzten 21 Jahren auf PR-Arbeit für IT, TK und CE spezialisiert, wächst nun allerdings stark in der Tierbranche: Immer mehr Hersteller von Produkten für Haustiere vertrauen auf das Düsseldorfer PR-Büro. Der Einstieg waren zunächst CE-Firmen, die elektronische Produkte wie Überwachungskameras für Haustiere anbieten, darunter blink oder acme. Daraus entwickelte sich bei der PR-Agentur der neue Geschäftsbereich „Haustier“. Dabei halfen nicht nur gute alte Medienkontakte; viele neue interessante Redakteure und Blogger aus den Themenwelten Tier, Hund, Katzen und Pferde haben die PR-Beraterinnen und PR-Berater generiert.

 

So unterstützt PR KONSTANT das „Höhle der Löwen“-Start-up GOLEYGO, das mit seinem innovativen Verschlusssystem für Hundeleinen und Pferdehalfter den Tiermarkt revolutioniert hat. Einhändiges An- und Ableinen ist dank des Magnet-Rast-Verschlusses von GOLEYGO bequem und sicher möglich. Diese Erfindung fand auch in den einschlägigen Hunde-, Pferde- und Tier-Publikationen Anklang und auch Frauenmagazine sowie General Interest Medien stellten das neue System vor. Der PR-Erfolg verschaffte GOLEYGO eine große Reichweite in den Medien und schließlich einen hohen Bekanntheitsgrad.

 

Auch die Katzenmarke CanadianCat vertraut auf die Expertise des PR-Teams von PR KONSTANT. Mit einer Kombination von Designer Katzenmöbeln und nachhaltiger Produktion gepaart mit kreativem Storytelling und professioneller Pressearbeit überzeugen der Hersteller aus Geilenkirchen und die Kommunikationsagentur aus Düsseldorf zielgruppenspezifische Medien vom Portfolio. Neben der Betreuung klassischer Medien übernimmt die Agentur auch die Blogger-Relations, die großen Erfolg mit zahlreichen Vorstellungen und Reviews verzeichnen konnte.

 

Den professionellen PR-Service von PR KONSTANT nutzt auch der niederländische Tierfutter-Hersteller Yarrah. Yarrah zählt zu den Pionieren für ökologische Tiernahrung und nutzt das Netzwerk der PR-Agentur für die Kommunikation seiner Werte ebenso wie für die Information über neue Rezepte oder Produkte. Das Unternehmen steht für hochwertiges, natürliches und zertifiziertes Bio-Futter für Hunde und Katzen aus nachhaltiger Produktion – es setzt sich aktiv dafür ein, die Umwelt und die Tiere zu schützen und hat dafür bereits eine Reihe an Auszeichnungen und Zertifikaten erhalten. Dank entsprechenden Pressemitteilungen, Tests und Kooperationen konnte das Team von PR KONSTANT diese Werte über die Medien weitergeben und dafür sorgen, dass die Bemühungen von Yarrah auch medial Früchte tragen.