IFA 2017 in Berlin: fünf traditionsreiche Marken im Gepäck / Nicht nur B2C, auch B2B!

Die Internationale Funkausstellung in Berlin ist eine der weltweit ältesten Messen, denn sie öffnet bereits 1924 ihre Pforten. 1930 hält Albert Einstein unter dem Berliner Funkturm eine Rede. Während und nach dem 2. Weltkrieg pausiert die IFA. Danach erholt sich die Funkausstellung und stellt im zweijährigen Rhythmus in verschiedenen Städten Deutschlands Neuheiten aus Funk und Fernsehen aus. Erstaunlich: 1950 und 1970 in Düsseldorf.

 

Seit 2005/2006 findet sie wieder jährlich in Berlin statt. Die PR-Experten von PR KONSTANT waren Live dabei und berichteten, neben der Pressearbeit für ihre Kunden, von der IFA tagesaktuell im Handelsblatt über die neuesten Trends: Das waren in 2005 beispielsweise kabellose Multiroom-Lösungen und Netzwerkplayer mit Zugriff auf Medienarchive. In 2006 ging es mehr darum, wer den größten Flachbildschirm in bester Auflösung hat. Für eine PR-Agentur ein Highlight auch von Zeit zu Zeit als Pressebüro wirken zu dürfen.

 

Die Düsseldorfer PR-Agentur PR KONSTANT reist seit 1999 auf die Funkausstellung ins sommerliche Berlin, zunächst für LG Electronics, Yamaha, Traxdata und Dolby Laboratories. Dieses Jahr wird das PR-Team von PR KONSTANT für die deutschen Traditionsmarken Blaupunkt, Terratec, Trekstor, IO Hawk und den französischen Hersteller Archos die Pressearbeit auf der Messe übernehmen. Dabei werden die PR-Spezialisten über 250 Journalisten, Reporter, TV-Moderatoren und Blogger treffen, in persönlichen Gesprächen auf den Messeständen oder im Pressezentrum. Dazu wird es einen Presseempfang geben.
Erstmalig wird das Düsseldorfer PR-Team auf der IFA auch B2B-Produkte vorstellen, darunter IoT-Wearables von Trekstor für den professionellen Einsatz. Dies ist eine Premiere, denn bisher stellte die PR-Agentur B2B-Lösungen nur auf den Messen IAA, CeBIT und der Hannover Messe vor.