Beiträge

Weder Werbung noch Journalismus / Was einen guten PR-Text ausmacht

PR und Journalismus sind sich auf den ersten Blick recht ähnlich, aber während Journalisten ihre Leser informieren wollen, kommunizieren PR-Redakteure im Auftrag eines Unternehmens. Trotzdem sind PR- und Werbetexte keinesfalls vergleichbar. Auch, wenn Unternehmer potenzielle Kunden durch PR von sich und ihren Produkten überzeugen möchten, müssen PR-Berater sie oft daran erinnern, dass Pressemitteilungen auf Fakten basieren und nicht werblich sein dürfen. Die PR-Beraterinnen und PR-Berater versenden Texte an Journalisten, die die Informationen für eigene Artikel gebrauchen oder gar direkt als News verwerten. Daher stellen sie sich als allererstes die Frage, ob die PR-Nachricht wirklich interessant ist und einen Mehrwert für die Redaktionen bietet. Sowohl Print- als auch Online-Redaktionen arbeiten oft unter Zeitdruck und so freuen sich Journalisten über interessante und verständliche Texte, die sie einfach verarbeiten oder verwenden können.

Das wohl wichtigste Element eines PR-Texts ist die Überschrift, da sie darüber entscheidet, ob der Journalist sich die Meldung ansieht oder nicht. Der beste Pressetext hat keinen Nutzen, wenn ihn niemand liest. Darum darf die Überschrift gerne reizen, provozieren und neugierig machen – Hauptsache sie ist nicht langweilig. Der Text selbst sollte eine klare und deutliche Aussage beinhalten, nicht zu lang sein und genau wie News komplizierte Themen schlicht sowie einleuchtend aufarbeiten. Dem Verfasser muss bewusst sein, an wen sich sein PR-Text richtet – und dementsprechend die Pressemeldung nützlich und hilfreich für den Journalisten aufbauen. Die im Journalismus wichtigen W-Fragen – Wer? Was? Warum? Wo? Wann? Wie? – beantwortet eine Pressemitteilung möglichst am Anfang des Texts. Zusatzinformationen finden die Redaktionen durch Links innerhalb der Meldung einfach und unkompliziert. Genauso sind Anschrift, Telefonnummer und E-Mail Adresse des zuständigen PR-Beraters für Rückfragen ein wichtiger Bestandteil einer jeden Pressemitteilung.

Dass auf Rechtschreibung und Interpunktion in Pressemeldungen genauestens geachtet wird, versteht sich von selbst. Hier geht es nicht darum, möglichst künstlerische Texte zu entwerfen und gehobene Sprache zu verwenden, sondern die Textbausteine für den Journalisten so informativ und interessant wie möglich zu gestalten. Der Autor sollte eine anschauliche und genaue Sprache verwenden, so dass der Text verständlich und konkret ist, mit kurzen Sätzen und aktiven Verben. Indem er Passivkonstruktionen vermeidet macht er den Text lesbarer und weniger abstrakt. Auch Füllwörter, die den Text unnötig aufblähen und kaum Informationen liefern, sowie Fremdwörter gilt es zu vermeiden. Ist es unmöglich ein Fremdwort zu streichen, sollte dieses erläutert werden.

Kurz gesagt: Ist die Pressemitteilung interessant sowie verständlich und findet der Journalist alle nötigen Informationen, wird er sie mit größerer Wahrscheinlichkeit verwenden oder veröffentlichen – so erfüllt sich der Zweck der PR-Nachricht.

Hannover Messe 2019 am abas Stand

Presseberichterstattung zur Hannover Messe

Als Weltleitmesse der Industrie zählt die Hannover Messe, neben der Internationalen Funkausstellung in Berlin oder der IAA in Frankfurt, zu den wenigen großen Messen in Deutschland, die jährlich noch immer zahlreiche Unternehmen und Messbesucher anlocken. Umso wichtiger ist es für die Unternehmen, frühzeitig mit der Planung des Messeauftritts zu beginnen. Dabei ist eine ansprechende Pressearbeit vor, während und nach der Messe zu empfehlen.

Denn eine gute Vor- und Nachberichterstattung sorgt für eine hohe Visibility und hilft dabei, das Potenzial der Leadgenerierung auszuschöpfen. Schon im letzten Jahr konnte das Pressebüro PR KONSTANT durch die Medienarbeit zahlreiche Fachbesucher mobilisieren, die Messestände seiner Kunden zu besuchen oder sie im Nachgang der Messe zu kontaktieren. Das gelang den Kommunikationsexperten insbesondere durch die vielen Berichte, unter anderem in der Süddeutschen Zeitung, dem MM MaschinenMarkt oder der Produktion.

Denn durch die 22-jährige PR-Erfahrung kann PR KONSTANT auf enge Kontakte zu den Redaktionen der Wirtschaftspresse, einschlägiger Fachpublikationen und der Messezeitung setzen, wovon die Kunden deutlich profitieren. Um im Ergebnis zielgruppengenau Berichte für die Unternehmen zu platzieren, arbeitet das Team stets ein individuelles Konzept für die Pressearbeit zur Hannover Messe aus. Dabei sind neben der Aussendung von Pressemeldungen im Vorfeld, Face-to-Face-Meetings mit den Journalisten vor Ort am Messestand ein wesentlicher Bestandteil der Kommunikationsarbeit. Zum Abschluss eines Messetages organisiert PR KONSTANT in Zusammenarbeit mit den Kunden zudem oft einen Pressempfang, Happy Hours oder eine Standparty – so kommt auch das Networking nicht zu kurz.

K1 Electronic geht mit Mega-B2B-Shop für Elektronikzubehör, Ersatzteile und Riesen-Auswahl an Elektrogeräten online: Millionen Produkte aus den Bereichen Unterhaltung, IT, Haushalt, Kommunikation und Handwerk / Mit Turbobestellfunktion, Preiskrachern, Boni und Skonto macht K1 Fachhändlern und Reparaturwerkstätten den größten Shop seiner Art schmackhaft / Große Einsparpotenziale für den Handel und Repair-Unternehmen

Seit über 15 Jahren steht die K1 Electronic aus Münster dem CE- und Elektrofachhandel als engagierter Partner zur Seite. Stetig hat der Anbieter von Elektronikzubehör und Ersatzteilen, der sich mit seinem Produktangebot an den Fachhandel und die Reparaturwerkstätten richtet, sein Sortiment sowie seinen Service ausgebaut und bietet nun in seinem neuen Web-Shop Millionen Ersatz- und Zubehörteile sowie eine potente Menge an Geräten an. Damit ist er jetzt der größte Anbieter seiner Klasse.

Der Fachhandel kann den Aufwand seiner Lagerhaltung drastisch reduzieren und unabhängiger werden. Denn mit der schnellen Lieferung innerhalb von 24 Stunden, besteht keine Notwendigkeit mehr, sich viele Produkte ins eigene Lager zu legen. Ein doppelter Vorteil, denn zum einen können so Lagerungskosten gespart werden und zum anderen verlieren gelagerte Produkte mit der Zeit an Wert. Ein weiterer Punkt ist die Verfügbarkeit von Ersatzteilen für ältere Produkte. Diese kann der Fachhandel nicht effizient lagern, trotzdem ist er – gemeinsam mit K1 – in der Lage jeden Reparaturauftrag für seinen Kunden schnell und zuverlässig zu erledigen, da K1 am Tag nach seiner Auftragsannahme schon das Ersatzteil liefert. Und das auch für Geräte, die bis zu 30 Jahre alt sind.

Neben dem umfassendsten Angebot an Zubehör, technischen Bauteilen und Geräten sowie der schnellen Lieferung macht K1 seinen Kunden den neuen Online-Shop mit Sonderaktionen wie wöchentlichen Preiskrachern, Boni und Skonto schmackhaft. Zusätzlich erhalten die Händler und Reparaturwerkstätten alle zwei Monate das K1-Kundenmagazin „MEGA“. Hier werden neben „Klassikern“ auch immer eine Reihe neuer Ersatzteile und Zubehör-Artikel vorgestellt. Dazu gibt es die Erläuterungen hilfreicher Web-Shop Features und es werden neue, margen-trächtige Produktkategorien vorgestellt. Aktuell sind das Rauchmelder und in der nächsten Ausgabe der „MEGA“ SmartHome Produkte. Zusätzlich bekommen die Kunden jede Woche per E-Mail den Preis-Crasher: Das sind fünf „Schnell-Dreher“ mit Extra-Rabatt.

Ganz gleich, mit welchen Warengruppen der Kunde seine Umsätze macht – ob Unterhaltung, IT, Haushalt, Kommunikation oder Handwerk – im K1-Shop findet er das richtige Ersatzteil, Zubehör oder Gerät und das gilt nicht nur für Top-Marken wie Asus, Apple, Bosch, IBM, Lenovo, LG, Miele, Saeco, Samsung, Siemens, Sony, Toshiba und Co., sondern auch für alternative Angebote von „Private Labels“.

Durch exklusive Vereinbarungen mit führenden Herstellern und Kooperationen mit Logistikern stellt K1 Electronic schnell und effizient zu: Bestellungen bis 18:00 Uhr werden am darauffolgenden Werktag geliefert. Täglich wird das Produktportfolio durch neue Geräteklassen, Marken und Bauteile ergänzt. Um dieser Herausforderung gerecht zu werden, hat K1 Electronic ab sofort seinen neuen Web-Shop unter k1-electronic.de hochgeladen.

Jetzt wird der Einkauf zum neuen Profit-Center: Denn auf Wunsch poolt K1 alle Teile und übernimmt deren Logistik. Das Einkaufsvolumen wird gebündelt und der Cashflow optimiert, so werden auch Bestell- und Abrechnungsprozesse effizienter. Egal, um welches Order-Volumen es sich handelt: Der Kunde spart durch den K1-Shop Zeit und Geld, ab einem Umsatz von 60 € ist die Einzelbestellung auch noch portofrei. Dazu gibt es bis zu 4 % Skonto obendrauf. Und zu guter Letzt: An jedem Jahresende erhält der Kunde – je nach Ordervolumen – einen Bonus von bis zu 5 % auf seinen gesamten Jahresumsatz mit K1 Electronic.
Vergleichsfunktion, Produktfilter und -Sortierungen, Merklisten, Wiederbestell-Funktion und Sendungsverfolgung unterstützen die Kunden zusätzlich, so dass deren Bestellungen noch einfacher, schneller und zielgerichteter erfolgen können. Die Darstellung des Shops ist auch für Tablets sowie Smartphones optimiert.

 

Ansprechpartner für Journalisten: Till Konstanty • till(at)konstant.de

b1 Engineering Solution jetzt eigenständige Unit der Blaupunkt Technology Group / b1 ES integriert smarte Technik in Alltagsprodukte und steigert somit ihren Mehrwert und das Image der Marke

Smarte Produkte gehören bereits zum Leben vieler Verbraucher. Die Hersteller dieser Produkte sehen sich jedoch mit der Problematik konfrontiert, dass immer höhere Anforderungen an ihre Produkte gestellt werden. Dass Geräte in Echtzeit auf den Anwender reagieren und im Alltag funktionieren, wird vom Kunden vorausgesetzt. Die b1 Engineering Solutions GmbH entwickelt ergonomieoptimierte und intelligente Steuerungsfunktionen für klassische Produkte und weiß, was Smart Products Engineering über den gesamten Lifecycle bedeutet. Grund genug für den Investor AURELIUS b1 ES als eigene Gesellschaft in ihre „Blaupunkt Technology Group“ zu integrieren.

Seit der Jahreswende ist die b1 ES eine eigenständige Gesellschaft der „Blaupunkt Technology Group“, die wiederum Tochterunternehmen des Münchener Investors AURELIUS ist. Die Ingenieure und Entwickler der b1 Engineering Solutions erarbeiten das Optimierungs-Potenzial herkömmlicher Produkte, die durch neue, smarte Features noch attraktiver und konkurrenzfähiger werden. Durch die innovative Kombination bereits erprobter Technologien, schafft das b1 ES-Team neue Nutzungskonzepte für klassische Produkte und verlängert damit ihre Lebenszyklen. Dabei greifen die Experten auf branchenübergreifendes Know-how zurück.

So waren die Spezialisten von b1 Engineering Solutions beispielsweise am Entwicklungsprozess des im „smart fortwo electric drive“ verbauten Schnellladegeräts beteiligt. Für das effiziente 22 kW On-Board-Ladesystem von BRUSA hat b1 ES die komplette Umsetzung des Haupt-Steuerelements mit einem flexiblen und programmierbaren FPGA (Field Programmable Gate Array) übernommen.

Neben den vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten aus der Elektronik und Hi-Tech Industrie sowie der Automotive Branche, zählt auch der Bereich Medizin zum Arbeitsbereich der b1 Engineering Solutions GmbH. „Mit neuen Bedienkonzepten, Human-Interfaces und Features eröffnet die b1 ES ihren Kunden aus der Industrie und Fertigung neue Geschäftsfelder“, so Peter Seidenschwang, Geschäftsführer b1 Engineering Solutions GmbH.

Darüber hinaus bietet das Unternehmen von der Requirements Analyse über Design und Prototypenbau bis zu Entwicklung, Freigabe, Test- und Qualitätsmanagement ein umfassendes Dienstleistungsspektrum an.

 

PR-Agentur für IT und Unterhaltungselektronik

Presse-Kampagne

PR-Berater

Aiptek Sub-Brand „air2U“ präsentiert seine ersten Bluetooth-Lautsprecher mit Freisprecheinrichtung und Gummi-Mantel

Diese Lautsprecher sind ein Volltreffer auf jeder Reise oder Party: „air2U“, eine Business-Unit der Aiptek International GmbH, bringt seine ersten Bluetooth-Lautsprecher auf den Markt. Der „Music Speaker E10“ und der „Music Speaker E12“ verbinden sich einfach über Bluetooth (A2DP v2.1) mit kompatiblen Audio-Quellen. So verleihen sie Smartphones, Tablets und Notebooks, die sich in einem Radius von zehn Metern befinden, lautstark Gehör und sorgen auch unterwegs für satten Sound. Der „Music Speaker E12“ bietet zusätzlich eine integrierte Freisprecheinrichtung und ermöglicht so kabellose, freihändige Telefonie über das Smartphone. Die Rufannahme-Taste befindet sich direkt oben auf dem Gehäuse der Box. Der edle Lautsprecher kommt wahlweise im perlweißen, platingrauen oder rubinroten Design. Sein seidenmattes Gehäuse sorgt für eine angenehme und hochwertige Haptik. Der „E10“ hingegen kommt im robusten Gummi-Mantel daher. Das widerstandsfähige Gehäuse gibt es im dezenten schwarzen oder schrillen giftgrünen Look. Die Box liegt gut in der Hand und lässt sich auch durch kleine Erschütterungen nicht aus dem Rhythmus bringen.

Bei beiden „air2U Music Speakern“ befinden sich die grundlegenden Steuerungselemente am unteren Rand. Neben einer Play/Pause-Taste gibt es zwei Knöpfe zum Einstellen der Lautstärke. Außerdem wird über eine LED-Lampe angezeigt, ob ein Gerät gerade über Bluetooth oder den AUX-Anschluss (3,5 mm Klinke) des Lautsprechers angeschlossen ist. Über letzteren lassen sich Geräte ohne Bluetooth, zum Beispiel MP3-Player, via Kabel anschließen.

Aufgeladen werden die Boxen, wie auch ein Smartphone, über den micro-USB-Eingang und das mitgelieferte Kabel. Wenn der 500 mAh Li-Ion Akku einmal voll ist, geben sowohl der „E10“ als auch der „E12“ bei einer Lautstärke von 50% bis zu vier Stunden Musik wieder.

Der „E12“ von „air2U“ bringt es auf eine Ausgangsleistung von 2 Watt im Frequenzbereich 80 Hz – 20 KHz. Die kompakte Box wiegt dabei lediglich 227 Gramm. Der „E10“ liefert ebenfalls 2 Watt Ausgangsleistung im Frequenzbereich von 90 Hz – 15 KHz. Der Lautsprecher wiegt nur 270 Gramm.

Die beiden „air2U-Boxen“ sind ab sofort im Handel. Der „Music Speaker E10“ ist zu einer UVP von 30 Euro erhältlich, während es den „Music Speaker E12“ für 33 Euro gibt.

 

PR-Agentur für IT

Kommunikation für UE