Beiträge

Blaupunkt Q-Pro Hub Wandmontage

Alarmanlage und Smart Home-Steuerung in einem

Blaupunkt Q-Pro Alarmsysteme mit Sabotageschutz, Notstromversorgung, optionalem GSM-Erweiterungsmodul, Tier-immunem Bewegungsmelder und smarter Lichtsteuerung

Die zwei neuen Alarmanlagen Starter Sets „Q-Pro6300“ und „Q-Pro6600“ richten sich an alle, die ihr Eigenheim sicher und effizient vor Unbefugten schützen wollen. Beide IP-Sicherheitssysteme kombinieren den Einbruchschutz mit Smart Home-Funktionen und werden wahlweise über die kostenlose Blaupunkt App „Secure4Home“, das zugehörige Webportal sowie vor Ort per Sprache über Amazon Alexa oder Google Assistant gesteuert. Die Alarmsysteme lassen sich spielend leicht sowohl um smarte Blaupunkt Security Produkte wie IP-Kameras zur Videoüberwachung, zusätzliche Sirenen oder Rauchmelder, als auch intelligente Helfer wie Thermostate, Funk-Steckdosen und smartes Licht erweitern.

Die Starter Sets bestehen aus der Alarmzentrale „Q-Pro Hub“, einem Tür-/Fenstersensor sowie einem PIR-Bewegungsmelder und unterscheiden sich in zwei Punkten: Während der „Q-Pro6300“ eine Funkfernbedienung zum Aus- und Scharfschalten beiliegt, verfügt die „Q-Pro6600“ über ein Funk-Bedienteil für den Eingangsbereich, über das die Hausbewohner mittels individueller Codes agieren können. Zudem enthält der innovative drahtlose und Tier-immune Bewegungssensor im Gegensatz zum „Q-Pro6300“ eine Kamera und bietet so eine visuelle Verifikation durch Fotoaufnahmen. Dank Zigbee-Anbindung und Batteriebetrieb wird auch bei ausgefallenem WLAN sowie Stromausfall eine Übertragung der Bilder garantiert.

Sicherheit bieten die Blaupunkt Alarmanlagen der Q-Pro-Serie dank vielfältiger Sensoren, 95 db lautem Alarmsignal und Push-Benachrichtigungen auf dem Smartphone oder optional per Anruf von bis zu drei hinterlegten Nummern bei ausgelöstem Alarm. Damit Einbrecher die Sicherheitsfunktionen nicht einfach aushebeln können, hat Blaupunkt eine Reihe an Features gegen Manipulationsversuche eingebaut. So arbeiten beide Alarmsysteme mit sicherer SSL-Verschlüsselung und Rolling-Code-Technologie, letztere schützt vor gängigen Replay-Angriffen und macht es unmöglich, Funksignale zum Ausschalten der Anlage abzufangen und wieder zu verwenden. Ebenso erkennt die Anlage Störsender und gibt im entsprechenden Fall umgehend eine Warnung aus. Besonders hervorzuheben ist die Funktionsbeständigkeit der Systeme bei Strom- und/oder Internetausfall. So bietet Blaupunkt optional das GSM-Modul „DG2-Pro“ an, das auch bei Unterbrechung der hauseigenen Internetverbindung stets einsatzbereit ist.

Push-Nachrichten warnen auch bei Stromausfall

Die „Q-Pro Hub“ Zentrale verfügt bei beiden Modellen über einen eingebauten Notstrom-Akku, der die Alarmanlage bei Stromausfall oder einer gekappten Leitung bis zu sechs Stunden mit Energie versorgt. Der Besitzer wird stets in Echtzeit über potenziell sicherheitsrelevante Vorfälle informiert, so auch bei Stromausfall oder noch offenstehenden Fenstern, sobald die Anlage scharfgestellt wird. Beim Versuch eine Komponente des Alarmsystems zu entfernen oder zu zerstören, melden Sabotagekontakte umgehend Alarm und die Zentrale sendet eine Push-Nachricht zur Warnung aus. Im Einbruchsfall lässt sich durch den Einsatz der zusätzlich erhältlichen Außensirene „Blaupunkt BX-S1“ oder der Innensirene „Blaupunkt SRAC-S1“ das Auffinden der Alarmzentrale durch Diebe verhindern.

Die Benutzerfreundlichkeit zeigt sich nicht nur bei der einfachen Montage und praktischen Konfiguration über ein Webportal, sondern auch in praktischen Features wie dem Tier-immunen Bewegungssensor, der in jedem Starter Set der Q-Pro-Serie enthalten ist. Dieser erkennt Haustiere unter 25 Kilogramm zuverlässig und löst dann entsprechend keinen Alarm aus. Vorbei sind also die Zeiten, in denen Haustierbesitzer auf Funk-Bewegungsmelder zur Sicherung verzichten oder ihre Tiere wegsperren mussten.

Breites Programm an kompatiblem Zubehör

Nicht zuletzt ist die Einbindungs- und Steuerungsmöglichkeit etlicher smarter Produkte über eine App oder Sprachsteuerung via Amazon Alexa oder Google Assistant sowie die Einrichtung von Szenarien, Gruppen und Regeln besonders komfortabel. So können nicht nur bis zu 50 Blaupunkt-eigene Produkte wie zusätzliche IP-Kameras, Sensoren, Rauch-, Wasser- oder Kohlenmonoxid-Detektoren eingebunden werden, sondern auch smarte Lichtsysteme wie Philips Hue, Osram Lightify oder Müller Licht Tint. In dieser Kombination sind beispielsweise Anwesenheitssimulationen durch Licht und Rollladenbewegungen mit einigen Klicks konfigurierbar. Zudem lassen sich auch ganz alltagspraktische Potenziale ausschöpfen, indem bspw. das Licht an Bewegungssensoren gekoppelt wird oder sich die Alarmanlage beim Verlassen des Hauses automatisch schafschaltet sowie die Heizkörper auf 18 Grad heruntergefahren werden.

Praktisches Zusatz-Feature der „Q-Pro6600“: Über das Funk-Bedienteil können für jeden Hausbewohner und andere Personen – wie die Reinigungskraft oder den Nachbarn, der im Urlaub die Blumen versorgt – eigene Codes eingestellt werden. Auf Wunsch zeigt die App dann entsprechend an, wer gerade nach Hause gekommen ist und die Anlage freischaltet. Dazu sind mit den Blaupunkt „KPT-R1“ auch sogenannte RFID-Tag-Anhänger erhältlich, die die Alarmanlage durch Kontakt mit dem Bedienteil und Drücken der entsprechenden Taste aktivieren oder ausschalten. Nicht nur für Kinder eine komfortable Möglichkeit das Blaupunkt Sicherheitssystem zu bedienen, ohne sich einen Code merken zu müssen.

Hoher Einbruchsschutz zum günstigen Preis

Die IP-Alarmanlagen Blaupunkt „Q-Pro6300“ und „Q-Pro6600“ sind als Starter Sets ab sofort zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 319 Euro bzw. 459 Euro erhältlich. Im Lieferumfang enthalten sind jeweils die Alarmzentrale mit Standfuß und Montagehalterung, ein Tür-/Fenstersensor, ein Bewegungsmelder – der bei der „Q-Pro6600“ auch eine Kamera eingebaut hat – eine Funkfernbedienung bei der „Q-Pro6300“ sowie ein Funk-Bedienteil mit Zahlentasten und Notruftaste bei der „Q-Pro6600“. Außerdem liegt stets ein Netzteil und ein Ethernet-Kabel sowie ein Gutschein für 30 Tage Blaupunkt Premium-Service bei. Dieser Dienst erweitert das Supportangebot von Blaupunkt unter anderem um eine Anrufoption, so dass bis zu drei hinterlegte Telefonnummern einen Anruf erhalten, sobald ein Alarm ausgelöst wird. Bei Nutzung des Services über 12 Monate liegen die Kosten bei 5,75 Euro pro Monat und bieten auch eine Verlängerung der Garantie um ein Jahr.

 

Ansprechpartner für Journalisten: Nadine Konstanty • nadine(at)konstant.de

ACME IP1204: Full HD Indoor IP-Kamera

Smarter Beobachter: ACME IP1204 liefert klare Bilder des Eigenheims in Echtzeit auf das Smartphone – auch bei Nacht / Full HD Indoor IP-Kamera mit Bewegungsmelder und 355° Schwenkbereich

Der Herbst ist angekommen und der Winter steht schon vor der Tür. Das schöne Ferienhaus wurde in der Ferne zurückgelassen und der geliebte Vierbeiner muss nach der Urlaubszeit wieder mehr Zeit allein zu Hause verbringen. Mit der ACME IP1204 ist das Heim nicht weiter entfernt als ein paar Klicks. Die Full HD Indoor IP-Kamera liefert innerhalb von Sekunden klare Bilder aus den eigenen vier Wänden auf das Smartphone und lässt sich manuell via App drehen. So erfährt der Nutzer in natürlicher und realistischer Videoqualität sowie mit Ton bei einem Sturm beispielsweise direkt, ob der Hund Angst hat oder das Fenster geschlossen ist und wird über jede Gegebenheit in Echtzeit informiert.

Im Ferienhaus oder in der Garage installiert, benachrichtigt die Kamera den User über die verknüpfte Smart-Life-App mit einer Push-Nachricht auf das Smartphone sofort, wenn der Bewegungsmelder eine ungewöhnliche Aktivität feststellt. Auf einer eingelegten microSD-Karte speichert die Kamera die Szenen dann automatisch extern ab. So verpasst der Besitzer nichts mehr und die wichtigsten Aufnahmen sind sicher aufgehoben.

Die PTZ-Funktion ermöglicht dem Nutzer das manuelle, motorisierte Schwenken und Neigen der Kamera von jedem beliebigen Ort über die App. So kann er auf die Kamera zugreifen und den Blickwinkel aus der Ferne einstellen und anpassen. Mit einem Schwenkbereich von 355°, einem Neigebereich von 110° und einem Weitwinkel von 80°, entgeht der IP1204 nichts mehr. Wird eine Bewegung in einer Entfernung von bis zu fünf Metern wahrgenommen, verfolgt die Kamera diese mit ihrer Linse automatisch. Egal, ob der Eigentümer bei Tag oder Nacht unterwegs ist – selbst die frühe Dunkelheit der kalten Jahreszeit bereitet der ACME IP1204 keine Probleme. Die Infrarot-Nachtsicht gewährt auch bei Finsternis klare und realistische Bilder. Bis zu einer Entfernung von fünf Metern bleibt nichts im Verborgenen.

Durch das integrierte Mikrofon und den Lautsprecher entgehen der Kamera neben visuellen Details auch keine Geräusche. Im Einsatz als Babyphone kann bei einem Laut direkt nachgesehen werden, ob das Baby wach geworden ist oder nur träumt. In Notfällen oder anderen Situationen dient das Zwei-Wege-Audiosystem zur Kommunikation aus der Ferne mit den Liebsten zu Hause.

Die Full HD Indoor IP-Kamera „ACME IP1204“ fügt sich mit ihrem klassischen, weißen Design und kompakten Maßen von 81 x 177 mm in jedes Interieur. Sie überwacht das Heim zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 59,99 EUR und ist ab sofort bei Amazon verfügbar.

 

Ansprechpartner für Journalisten: Ellen Marth • ellen(at)konstant.de

IFA: Blaupunkt reist mit vorinstalliertem Smart Home Set, effektvollen Party-Speakern und Kopfhörern nach Berlin

Auf dem Blaupunkt-Stand der IFA 2019 demonstriert das neue Smart Home System „SHS 100“ wie einfach und komfortabel der Einstieg in ein smartes Zuhause sein kann. In Feierlaune versetzt das Produkt-Portfolio von Blaupunkt nicht zuletzt durch seine neuen Party-Speaker, die neben satten Sounds und True Wireless Stereo auch eine coole Light-Show an Bord haben. Weiterhin präsentiert sich der kabellose In-Ear-Kopfhörer „BTW 10“ erstmals dem Publikum.

 

In Halle 7.2c, Stand 111, feiert das neue Smart Home Set „SHS 100“ von Blaupunkt Premiere. Bestehend aus einem Alexa-kompatiblen WLAN-Speaker mit integriertem Bewegungssensor und Nachtlicht, einem Tür-/Fenstersensor, einer smarten Steckdose sowie einer „Tint“ LED-Birne, bietet das Set einen einfachen Einstieg in die Heimvernetzung. Besonders praktisch: Das Kit ist bereits untereinander verbunden und so mit minimalem Installationsaufwand direkt einsatzbereit.

 

Eine Steuerung ist per Sprache über den zum Set gehörenden Alexa-Speaker mit Steckdosen-Plug möglich. Zusätzlich kann das smarte System über die entsprechende App kontrolliert werden – und das sogar offline. Wird die Verbindung zum Internet unterbrochen, kann das Kit beispielsweise weiterhin das Licht aktivieren, wenn der Tür-Sensor auslöst. Der User kann auch auf bereits vorprogrammierte Szenarien zugreifen, die auf Wunsch per One-Click aktiviert werden. Darunter beispielsweise eine Anwesenheitssimulation durch Einschalten der LED-Birne, Abspielen von Musik oder Hundegebell. Auch eine Alarmfunktion mit blinkendem Rotlicht und Alarmton wenn der Tür-/Fensterkontakt ausgelöst wird, ist mit dem neuen Smart Home Set schnell und einfach umsetzbar. Weiterhin unterstützt das Set über den WLAN-Lautsprecher jegliche Alexa Skills und ermöglicht dank des verwendeten ZigBee-Standards spielend leicht die Einbindung von weiterem smartem Zubehör – von Blaupunkt oder anderen Anbietern.

 

Natürlich gibt es bei Blaupunkt auch in diesem Jahr wieder etwas auf die Ohren. Der Audio-Spezialist präsentiert vor Ort seine neuen Party-Speaker. Darunter die große Allround-Box Blaupunkt „PS 2000“ mit 2 x 22 Watt, integriertem Akku und Mikrofonanschlüssen mit Echofunktion für klangvolle Karaoke-Abende. Echten Stereo-Partysound liefert der 225 mm (B/T) x 455 cm (H) große Speaker dank True Wireless Stereo (TWS) per Bluetooth-Kopplung von bis zu zwei Geräten oder dank Party Link auch in großen Räumen über den Anschluss beliebig vieler Lautsprecher via Line IN/Line OUT. Optional pusht der Blaupunkt „PS 2000“ mit auf die Musik abgestimmten Lichteffekten die Stimmung des tanzenden Partyvolks.

 

Satte Klänge, True Wireless Stereo (TWS) und eine Light-Show bietet auch der kleine Blaupunkt „PS 200“. Mit Maßen von 270 x 103 x 110 mm (B x T x H) startet die Party wann und wo die Stimmung passt. Mit seinen 2 x 15 Watt gibt er die Lieblingsplaylist per Bluetooth-Musikstreaming wieder oder spielt Songs von anderen Audioquellen via AUX-IN. Dabei heizt er ebenfalls mit mehrfarbigen Lichteffekten passend zur Musik an.

 

Abgerundet wird das neue IFA-Produktportfolio von dem kabellosen In-Ear-Kopfhörer Blaupunkt „BTW 10“. Auch hier setzt Blaupunkt auf True Wireless Stereo. Die kabellosen Kopfhörer sind dazu mit Bluetooth 5.0 ausgerüstet. Über die in die Ear-Pads eingearbeitete Touch-Control-Panels lässt sich die Musikwiedergabe oder die Annahme von eingehenden Anrufen steuern. So ist auch der Einsatz als Freisprecheinrichtung möglich. Die Sprachsteuerung über Siri oder Google Assistant unterstützt der Kopfhörer ebenfalls. Im Lieferumfang enthalten ist eine kabellose Ladeschale, die die Kopfhörer unterwegs nicht nur vor äußeren Einflüssen schützt, sondern auch auflädt. Die Ladeschale selbst ist mit einem USB Type-C-Anschluss ausgestattet. Tragekomfort wird durch die Bereitstellung unterschiedlich großer Silikon-Ohrstöpsel in verschiedenen Größen gewährleistet. Der Blaupunkt „BTW 10“ ist in den Farben Schwarz und Weiß erhältlich und punktet mit seinem puristischen Design.

 

Die beiden Party-Speaker „PS 2000“ und „PS 200“ sind bereits Ende September zu UVPs von 199,95 bzw. 129,95 EUR erhältlich. Mitte Q4 folgen das Smart Home Set Blaupunkt „SHS 100“ und der Kopfhörer „BTW 10“.

 

Alle Neuheiten von Blaupunkt werden den Messebesuchern in Halle 7.2c, 111, präsentiert. Gern stellen wir Ihnen die Produkte persönlich vor und freuen uns dazu über einen Terminvorschlag an blaupunkt@konstant.de.

 

Ansprechpartner für Journalisten: Nadine Konstanty • nadine(at)konstant.de

 

ARCHOS Mate 7

ARCHOS Mate: Smart Home Bridge mit integrierter Alexa-Sprachsteuerung zum günstigen Preis

Düsseldorf20. Dezember 2018 – ARCHOS, französischer Hersteller von Unterhaltungselektronik, stellt auf der CES® 2019 in Las Vegas, vom 8. bis zum 11. Januar 2019, seine neuen KI-fähigen Produkte der ARCHOS Mate Serie aus. Die Smart Home Devices bieten eine integrierte Alexa-Sprachsteuerung und ein FHD-Display mit 5 oder 7 Zoll Bildschirm-Größe. Zudem sind hochwertige Speaker und ein Akku verbaut – so eignen sich die Produkte sowohl für die Wiedergabe von Multimedia-Content als auch zur Steuerung des smarten Zuhauses. Das ARCHOS Mate 5 und das Mate 7 kommen in Q1 2019 ab 149 EUR in den Handel.

 

„Mehr und mehr Familien haben sprachgesteuerte Geräte bereits in ihren Alltag integriert. Dank der Kombination eines Displays mit der Alexa-Sprachsteuerung in einem Produkt, bietet ARCHOS den Kunden die Möglichkeit, die Resultate ihrer Interaktionen zu sehen und zu hören“, erklärt Loïc Poirier, CEO von ARCHOS.

 

„Wir freuen uns über die Zusammenarbeit mit ARCHOS und darüber, den Kunden ein „Voice-First“-Produkt anzubieten, das den Alltag erleichtert“, sagt Jorrit Van der Meulen, VP von Amazon Devices International. „Mit der integrierten Alexa-Sprachsteuerung benötigt der User nicht mehr als seine Stimme, um Smart Home-Geräte zu steuern, Musik abzuspielen, Einkaufslisten zu führen und vieles mehr.“

 

ARCHOS Mate 5 und Mate 7 kombinieren akustische, visuelle und haptische Inputs, um den Alltag komfortabler zu gestalten.

  • Mehr Entertainment: Ob sprachgesteuert oder über den Touchscreen – Nutzer können auf eine Vielzahl unterschiedlicher Medieninhalte zugreifen, darunter Playlists von Amazon Music oder Content anderer Streaming-Dienste. Zu einem späteren Zeitpunkt werden auch Serien auf Amazon Prime Video und Tausende Hörbücher von Audible zur Verfügung stehen. Fotos aus der Galerie kommen auf dem integrierten Display zur Geltung.
  • Telefonieren via Video-Chat und Messaging: Dank der 5-MP-Kamera, Alexa und Skype ist es ein Leichtes mit Freunden und Familie in Kontakt zu bleiben. Mittels einfachem Sprachbefehl wird der Nutzer direkt mit seinen Lieben verbunden.
  • Smartes Zuhause: Über die integrierte Alexa-Sprachsteuerung kann die ARCHOS Mate Range die vernetzten Geräte im Haus steuern – von der Überwachungskamera bis zu Lampen und Thermostaten. Im Handumdrehen sieht der Nutzer, wer an der Tür ist oder schaltet das Licht im Kinderzimmer aus.
  • Persönlicher Assistent: Die Aufgaben des Tages im Blick zu behalten, ist mit der Hilfe von Alexa ebenfalls kein Problem. Erinnerungen einstellen, Zutaten für das Dinner zur Einkaufsliste hinzufügen oder den Kühlschrank befüllen, indem der Nutzer Dinge zu seiner Amazon Shopping List hinzufügt – all das übernimmt Alexa.

 

ARCHOS Mate 5 und Mate 7:

  • Brillante 5 oder 7 Zoll große Full HD-Touchscreens
  • Kraftvoller Sound
  • Zwei Mikrofone unterstützt von der Synaptics Fernfeld-Technologie
  • 5-MP-Frontkamera
  • Integrierte Smart Home Bridge

 

Verfügbarkeit und Preis

Das ARCHOS Mate 5 und das Mate 7 werden im ersten Quartal 2019 in Englisch, Französisch, Deutsch, Italienisch und Spanisch verfügbar und auf www.archos.com sowie im Handel zu UVPs von 149 bzw. 169 EUR erhältlich sein.

 

ARCHOS auf der CES® 2019

CES® 2019 Media Briefings

Das ARCHOS Team steht auf der CES® 2019 für Interviews und Demos von Dienstag, den 8. Januar bis Freitag, den 11. Januar auf dem Stand auf der Tech West – Sands Expo – Hall G – Business France / La French Tech.

 

ARCHOS Mate 5 – 149 EUR

mit Wireless-Charging-Oberfläche

Wichtigste Features

 

Design

Breite x Höhe: 143 x 92 mm

Tiefe: 170 mm

Gewicht: 664 g

Farbe: Schwarz / Weiß / Holz / Grau

I/O Buttons: 1x Mikrofon-Mute, 1x Kamera-Abdeckung, 1x Lautstärke +/-, 1x Power On/Off, 1x Push to Talk

 

Display

Größe: 5”

Typ: IPS

Auflösung: 1920 x 1080

Bildschirm: vollständig laminiert

Betrachtungswinkel: 86° Weitwinkel

 

Performance

Prozessor: Quad-Core @ 1,2 GHz

GPU: Mali 400

Audio: 2 x 3 W Stereo-Speaker

Mikrofon: Dual Mikrofon-Array – mit physikalischer Ein-/Aus-Taste

RAM: 2 GB

Interner Speicher: 16 GB – erweiterbar via MicroSD-Karte bis zu 128 GB

 

Multimedia

Front-Kamera: 5 MP AF 60° inklusive physikalischer Abdeckung

Video-Call: 720 p

 

Konnektivität

WiFi b/g/n & WiFi direct

Bluetooth® 4.0 BLE

 

Akku

3.000 mAh / 3,7 V Li-Ion

 

Schnittstellen und Sensoren

Licht- und Näherungssensor

G-Sensor

USB OTG

 

ARCHOS Mate 7 – 169 EUR

mit Landschafts- und Porträt-Modus

Wichtigste Features

 

Design

Breite x Höhe: 250 x 114 mm

Tiefe: 25,5 – 73 mm

Gewicht: 642 g

Farbe: Schwarz / Weiß / Holz / Grau

I/O Buttons: 1x Mikrofon-Mute, 1x Kamera-Abdeckung, 1x Lautstärke +/-, 1x Power On/Off, 1x Push to Talk

 

Display

Größe: 7”

Typ: IPS

Auflösung: 1920 x 1080

Bildschirm: vollständig laminiert

Betrachtungswinkel: 86° Weitwinkel

 

Performance

Prozessor: Quad-Core @ 1,3 GHz

GPU: Power VR GE 8300

Audio: 2” 10-W- Lautsprecher mit optimierter Kammer + passivem Radiator

Mikrofon: Dual Mikrofon-Array – mit physikalischer Ein-/Aus-Taste

RAM: 2 GB

Interner Speicher: 16 GB – erweiterbar via MicroSD-Karte bis zu 128 GB

 

Multimedia

Front-Kamera: 5 MP AF 60° inklusive physikalischer Abdeckung

Video-Call: 720 p

 

Konnektivität

WiFi b/g/n & WiFi direct

Bluetooth® 4.0 BLE

 

Akku

3.000 mAh / 3,7 V Li-Ion

 

Schnittstellen und Sensoren

Licht- und Näherungssensor

G-Sensor

USB OTG

 

Ansprechpartner für Journalisten: Corinna Ingenhaag • corinna(at)konstant.de

 

ARCHOS Hello rund

IFA 2018: ARCHOS Hello, die vielseitigen Sprachassistenten mit Display und Akku vereinfachen den Alltag: Ein einfacher Sprachbefehl genügt und das Zuhause wird smarter.

Ende September ab 149,99 Euro im Handel.

Düsseldorf, 28. August 2018 – ARCHOS, französischer Hersteller von Unterhaltungselektronik, bringt seine ersten, KI-unterstützenden Geräte Ende September 2018 in den Handel. Die ARCHOS Hello Range mit 5, 7 und 10 Zoll Displays integriert neueste, smarte Soft- und Hardware, wurde vom Unternehmen selbst entwickelt und startet mit UVPs von 149,99 Euro.

Das zeitgemäße, in modernen Farben und Materialien gestaltete Design der ARCHOS Hello Range passt in jedes Interieur – vom Studenten-Appartement bis zur Villa. Alle Hellos sind mit einem hochauflösenden Touchscreen-Display, mit Hi-Fi-Sound-System, einem Quad-Core-Prozessor, Bluetooth, WiFi-Konnektivität, einer 5 Megapixel Kamera, zwei Mikrofonen und Akku ausgestattet.

Der Home-Screen der Weitwinkel-Displays lässt sich individuellen Bedürfnissen anpassen. Alle Hellos lassen sich per Sprachbefehl steuern und sind multitaskingfähig für das flüssige, parallele Betreiben mehrerer Apps – genau wie auf einem Tablet oder Smartphone. Zusätzlich stellt das ARCHOS Hello 7 Inhalte im Portrait- oder Landschaftsmodus dar.

Mikrofone und Kameras der Hello Sprachassistenten lassen sich bei Bedarf einfach abschalten bzw. abdecken und wahren so die Privatsphäre ihrer Nutzer.

Ein einfacher Sprachbefehl genügt, um:
• Mit Nachrichten und Informationen auf dem Laufenden zu bleiben, den Wetterbericht, Kalendereinträge und Events abzurufen, Wegbeschreibungen und Verkehrslageberichte zu erhalten, Shopping-Listen und Bestellungen zu verwalten, Timer und Wecker einzustellen oder Video-Tutorien anzuschauen.
• Per Video-Anrufen Kontakt mit der Familie und Freunden zu pflegen.
• Kompatible Smart-Home-Geräte wie Lampen, Stecker, Klimaanlagen oder Security-Kameras zu steuern.
• Lieblings-Content wie Games, Musik, TV-Shows, Serien, Filme oder Fotos zu spielen oder wiederzugeben.

 

Fünf Dinge, die ARCHOS Hello einfach besser kann:

• Sprachsteuerung kombiniert mit Touchscreen
Die einfache Organisation per Sprachsteuerung ergänzen die Hellos von ARCHOS mit der gewohnten, komfortablen Touchscreen-Bedienung. So scrollt der Benutzer durch sein Foto-Album, überspringt schnell einen Song seiner Playlist und bedient einfach einen Regler zur Einstellung des Lichts.

• Content im Portrait- oder im Landschaftsmodus
ARCHOS Hello 7 zeigt detailreich das Lächeln eines Freundes beim Videochatten vertikal im Portrait-Modus und das Rezept-Video des Lieblingsgerichtes in horizontaler Darstellung.

• Eingebauter Akku
Die Hellos sind – dank eingebautem Akku – total flexibel: Ob Internet-Radio beim Duschen anhören oder die Nachrichten beim Frühstück checken – dank Akku-Betrieb sind die ARCHOS Hello Sprachassistenten mobil einsetzbar.

• WLAN-basierte Video-Überwachung
Auf Basis der vorinstallierten Cawice App, sind die Produkte der ARCHOS Hello Range als Wifi Home-Security-Kameras einsetzbar, die per Remote gesteuert werden können und dem Benutzer ein sicheres Gefühl vermitteln.

• Als Dock für kabelloses Laden
Mittels Unterstützung des Qi-Standards ist das ARCHOS Hello 5 dazu in der Lage, jedes kompatible Smartphone per Induktion zu laden.

Verfügbarkeit und Preis
Die ARCHOS Hellos kommen Ende September 2018 in den Handel. Hello 5 zu 149,99 Euro, Hello 7 zu 169,99 Euro und Hello 10 zu 229,99 Euro UVP.

Seine Sprachassistenten präsentiert ARCHOS auf der diesjährigen IFA (IFA Next) in Halle 26, Stand 202.

 

ARCHOS Hello 5: der kompakte Sprachassistent mit 5“ Display + Akku,
funktioniert auch als Dock für kabelloses Laden

UVP 149,99 EUR

Die wichtigsten Features im Überblick:

Design
Abmessungen: B x H x T – 143 x 92 x 170 mm
Gewicht: 664 g
Farben: Weiß/Lichtgrau/Eschenholzoptik
I/O Tasten + Regler: 1 x Mikrofon-Aus, 1 x Kamera-Verschluss, 1 x Lautstärke-Regler, 1 x Ein-/Ausschalter

Display
Größe: 5”
Technologie: IPS, vollständig laminiert
Auflösung: 1280 x 720
Betrachtungswinkel: 86° Weitwinkel

Performance
CPU / RAM: Quad-Core mit 1,2 GHz / 2 GB
GPU: Mali 400
Audio: 2 x 3 W Stereo-Lautsprecher mit physikalischen Ein/Aus-Tasten
Mikrofon: Dual Mikrofon-Array – optimiert für Sprachsteuerung – mit physikalischer Ein-/Aus-Taste
Interner Speicher: 16 GB – erweiterbar per microSD-Karte bis 128 GB

Multimedia
Front Kamera: 5 MP AF 60° mit physikalischer Verschlussklappe
Video-Anrufe: 720 p

Konnektivität
Wifi b/g/n + Wifi direct
Bluetooth® 4.0 BLE

Akku
3.000 mAh / 3,7 V Li-Ion

Schnittstellen + Sensoren
Licht-, Näherungs-, G-Sensor
USB OTG

Betriebssystem
Google Android™ Oreo*

* Google und Android sind Handelsmarken von Google LLC.

 

ARCHOS Hello 7: der flexible Sprachassistent
mit Portrait- und Landschaftsmodus, 7“ Display + Akku

UVP 169,99 EUR

Die wichtigsten Features im Überblick:

Design
Abmessungen: B x H x T – 250 x 114 x 25,5-73 mm
Gewicht: 642 g
Farben: Weiß/Lichtgrau/Eschenholzoptik
I/O Tasten + Regler: 1 x Mikrofon-Aus, 1 x Kamera-Verschluss, 1 x Lautstärke-Regler, 1 x Ein-/Ausschalter

Display
Größe: 5”
Technologie: IPS, vollständig laminiert
Auflösung: 1280 x 800
Betrachtungswinkel: 86° Weitwinkel

Performance
CPU / RAM: Quad-Core mit 1,3 GHz / 2 GB
GPU: Power VR GE 8300
Audio: 2 Zoll 10W Lautsprecher mit optimierter Kammer + passivem Radiator
Mikrofon: Dual Mikrofon-Array – optimiert für Sprachsteuerung – mit physikalischer Ein-/Aus-Taste
Interner Speicher: 16 GB – erweiterbar per microSD-Karte bis 128 GB

Multimedia
Front Kamera: 5 MP AF 60° mit physikalischer Verschlussklappe
Video-Anrufe: 720 p

Konnektivität
WiFi b/g/n + WiFi direct
Bluetooth® 4.0 BLE

Akku
3.000 mAh / 3,7 V Li-Ion

Schnittstellen + Sensoren
Licht-, Näherungs-, G-Sensor
USB OTG

Betriebssystem
Google Android™ Oreo*

* Google und Android sind Handelsmarken von Google LLC.

 

ARCHOS Hello 10: der komfortabel große Sprachassistent
mit 10“ Display + 6.000 mAh Akku

UVP 229,99 EUR

Die wichtigsten Features im Überblick:

Design
Abmessungen: B x H x T – 367 x 155 x 82 mm
Gewicht: 1.290 g
Farben: Weiß/Lichtgrau/Eschenholzoptik
I/O Tasten + Regler: 1 x Mikrofon-Aus, 1 x Kamera-Verschluss, 1 x Lautstärke-Regler, 1 x Ein-/Ausschalter

Display
Größe: 10”
Technologie: IPS, vollständig laminiert
Auflösung: 1280 x 800
Betrachtungswinkel: 86° Weitwinkel

Performance
CPU / RAM: Quad-Core mit 1,3 GHz / 2 GB
GPU: Power VR GE 8300
Audio: 3 Zoll + 1 Zoll 10 W Lautsprecher mit optimierter Kammer + passivem Radiator
Mikrofon: Dual Mikrofon-Array – optimiert für Sprachsteuerung – mit physikalischer Ein-/Aus-Taste
Interner Speicher: 16 GB – erweiterbar per microSD-Karte bis 128 GB

Multimedia
Front Kamera: 5 MP AF 60° mit physikalischer Verschlussklappe
Video-Anrufe: 720 p

Konnektivität
WiFi b/g/n + WiFi direct
Bluetooth® 4.0 BLE

Akku
6.000 mAh / 3,7 V Li-Ion

Schnittstellen + Sensoren
Licht-, Näherungs-, G-Sensor
USB OTG

Betriebssystem
Google Android™ Oreo*

* Google und Android sind Handelsmarken von Google LLC.

 

Ansprechpartner für Journalisten: Corinna Ingenhaag • corinna(at)konstant.de