Coolblue CEO Pieter Zwart

Coolblue erzielt Rekordwerte bei Umsatz sowie Kundenzufriedenheit und plant weitere Stores in Deutschland

Zusammenfassung

Coolblue präsentiert seine Geschäftszahlen für 2023 und gibt Einsicht in die Expansionspläne: Der Online-Händler hat das vergangene Jahr mit einem Rekordumsatz von 2,41 Milliarden Euro abgeschlossen und den Betriebsgewinn (EBITDA) auf 88,3 Millionen Euro verdoppelt. Möglich war das unter anderem dank der weiteren Automatisierung des Zentrallagers und einer noch effizienteren sowie nachhaltigeren Gestaltung der Store- und Lieferprozesse. In Deutschland verbuchte das Unternehmen eine Umsatzsteigerung um 8,05 % auf 188 Millionen Euro und verzeichnete mit einem gemessenen NPS von 82 die höchste Kundenzufriedenheit der Firmengeschichte.

Für 2024 plant Coolblue gleich zwei neue Stores in Deutschland sowie die Verdopplung des Liefergebiets mit zwei neuen Depots außerhalb von NRW.

Ausweitung des Liefergebiets mit neuem Depot in Frankfurt

Morgen eröffnet Coolblue ein neues Depot in Kelsterbach, Hessen, und erschließt so den Großraum Frankfurt mit seinem eigenen Lieferservice für Haushaltsgroßgeräte: CoolblueLiefert. Damit erreicht der Online-Händler weitere 5 Millionen Kundinnen und Kunden mit der Lieferung von Weißer Ware sowie Fernsehern ab dem nächsten Werktag und das erstmals über NRW hinaus. Auch ist ein weiteres Depot mit anderem Einzugsgebiet in Planung.

2 neue Stores in Deutschland

Coolblue investiert weiter in den Ausbau seiner Infrastruktur und eröffnet in diesem Jahr insgesamt acht neue Stores in den Niederlanden, Belgien und Deutschland. Dazu wurde das Store-Konzept weiter optimiert, sodass alle neuen Stores mit deutlichen Verbesserungen rund um das Einkaufserlebnis aufwarten. Auch die deutsche Kundschaft kann sich über neue Standorte freuen. Denn neben dem neuen Depot bei Frankfurt ist in der Region auch ein stationärer Store geplant, sowie ein weiterer in NRW.

Ausblick

Pieter Zwart, CEO von Coolblue: „Wir sind 2023 in Deutschland enorm gewachsen. Ein Wachstum dank vieler wiederkehrender Kunden und einer sehr hohen Kundenzufriedenheit. Daher werden wir weiter investieren und verdoppeln unser Liefergebiet mit zwei neuen Depots, wovon das erste schon morgen bei Frankfurt eröffnet. Mit der Erschließung dieser Region erreichen wir fünf Millionen mehr Kundinnen und Kunden, die wir mit unserem eigenen Lieferservice für Haushaltsgroßgeräte glücklich machen können.

Zudem verdoppeln wir in diesem Jahr die Anzahl unserer Stores mit der Eröffnung von zwei neuen stationären Geschäften in Deutschland und werden weiterhin die besten Kundenerlebnisse schaffen, indem wir unsere Websites und unsere App deutlich verbessern.

Kurzum: 2023 war besser, aber 2024 wird das beste Coolblue-Jahr aller Zeiten. Dafür möchte ich mich bei unseren Kundinnen und Kunden und allen 6.000 Coolblue-Mitarbeitenden herzlich bedanken.“

 

Ergebnisse 2023

Umsatz gesamt: 2,41 Milliarden Euro (+2,5 %)

Umsatz Deutschland: 188 Millionen Euro (+8,05 %)

Betriebsgewinn (EBITDA) gesamt: 88,3 Millionen Euro (+103,46 %)

Kundenzufriedenheit (NPS) gesamt: 71 (+5)

Kundenzufriedenheit (NPS) Deutschland: 82 (+4)

 

Das Coolblue-Jahrbuch mit Facts und Insights steht unter folgendem Link zur Verfügung: https://aboutcoolblue.com/de/jahrbuecher/

 

 

Ansprechpartner für Journalisten: Nadine Konstanty • nadine(at)konstant.de

 

PR KONSTANT ist die PR-Agentur von Coolblue.

Folgende Pressebilder von Coolblue werden ausschließlich für eine nichtkommerzielle Nutzung im Rahmen einer redaktionellen Berichterstattung zur Verfügung gestellt. Nur für diesen Zweck dürfen die Bilder ohne weitere Absprache Verwendung finden. Weitere Bilder stehen im Pressefach zur Verfügung.

jackery-dachzelt

CES 2024: Jackery zeigt erstmals Solar-Dachzelt mit ausfahrbaren Modulen, erste Heimspeicherlösung sowie Solargenerator Mars Bot mit Sun-Tracker

Jackery, weltweit führender Anbieter tragbarer und grüner Energielösungen, präsentiert auf der Consumer Electronics Show 2024 (CES) am Stand Nr. 9815 in der North Hall, LVCC, seine neuesten Solar-Highlights. Neben dem Solargenerator Mars Bot zeigt das Unternehmen erstmalig sein neues Dachzelt mit integrierten, ausfahrbaren Solarpanels und mobiler Powerstation. So bietet das Zelt bis zu 5 kWh Output über die Solarpanels für ein autarkes Camping-Abenteuer. Doch auch für zuhause hat Jackery eine neue Lösung im Gepäck und stellt in Las Vegas vom 9. bis zum 12.1.24 sein erstes Heimspeichersystem mit 4 kWh vor.

Autark beim Camping und zuhause
Mit dem Solargenerator Rooftop Tent bietet Jackery Zeltfans eine netzunabhängige und praktische Campinglösung. Die ausfahrbaren Solarpanels bieten 1000 Watt und sorgen in Kombination mit einer robusten, portablen 1264 Wh Powerstation für maximale Freiheit. Während der integrierte Solargenerator ausreichend Energie zur Versorgung diverser elektronischer Geräte etwa bei Off-Road-Touren vorhält, überzeugt das einfach aufklappbare Dachzelt mit gut isolierenden Eigenschaften und gemütlicher Memory Foam Matratze.

Nicht nur unterwegs, sondern auch zuhause sorgt hingegen der Jackery Solargenerator Mars Bot mit Sun-Tracker für eine effiziente Nutzung erneuerbarer Energien. Inspiriert vom Mars Erkundungsroboter Opportunity bietet Jackerys Mars Bot als intelligenter Photovoltaik-Energiespeicher auf Rädern im ausgeklappten Zustand über die Solarflügel eine Leistung von 600 W sowie einen beachtlichen Umwandlungswirkungsgrad von 25 %. Ausgestattet mit intelligenten 4G-Sensoren, Laserradar- und Kameramodulen offeriert er eine visuelle Hindernisvermeidung, eine autonome Bewegungsplanung, ein Lichtverfolgungs- sowie Stromerkennungssystem. So navigiert er automatisch zu Bereichen mit starkem Licht und richtet die Solarpanels dank Schwenkarm wie eine Sonnenblume automatisch zur Sonne aus, um den maximalen Ertrag von bis zu 5 kWh pro Tag zu ermöglichen. Gespeichert wird die Energie in einer leistungsfähigen Lithium-Eisenphosphat-Batterie mit 5000 Wh, die optional auch über eine Ladestation mit neuer Power versorgt werden kann.

Jackerys erste hybride Heimspeicherlösung
Mit dem Jackery Solargenerator Home Kit stellt Jackery auf der CES auch seine erste Heimspeicherlösung aus, die mit tragbaren Jackery Powerstations einfach in Heimspeicher umgewandelt werden. Das Set – bestehend aus der Powerstation 2000 Plus, einem Battery Pack, zwei 200 Watt Solarpanels und Wechselrichter plus Transfer Switch mit intelligentem Managementsystem – schließt die Lücke zwischen der Stromversorgung unterwegs und dem stationären Strombedarf zuhause. Das System offeriert eine Kapazität von bis zu 10 kWh bei 3000 Watt Leistung und verarbeitet bis zu 1200 Watt Solar-Input.

Link zum Video: https://www.youtube.com/shorts/8gxPDcf4nAo

 

Ansprechpartner für Journalisten: Nadine Konstanty • nadine(at)konstant.de

 

PR KONSTANT ist die PR-Agentur von Jackery.

Folgende Pressebilder von Jackery werden ausschließlich für eine nichtkommerzielle Nutzung im Rahmen einer redaktionellen Berichterstattung zur Verfügung gestellt. Nur für diesen Zweck dürfen die Bilder ohne weitere Absprache Verwendung finden. Weitere Informationen finden sich im Jackery-Pressefach und unter de.jackery.com.

Blaupunkt Hamburg948 DAB

CMT 2024: Blaupunkt präsentiert neue Car-Multimedia-Produkte und Falt-E-Bikes auf der Urlaubsmesse

Bei Blaupunkt gibt es Neuheiten aus dem Produktportfolio, bei denen das Fernweh inklusive ist. Auf der Urlaubsmesse CMT in Stuttgart macht Blaupunkt mit den neuen Multimedia-Navigationsgeräten Hamburg 948 DAB und Cape Town 948 DAB Lust auf Ferien mit dem Wohnmobil. Außerdem bringt der Hersteller seine neuesten E-Faltbikes mit auf den Messestand in Halle 5, Stand 5A02. Vom 13. bis 21. Januar 2024 sind die Urlaubs-Must-haves von Blaupunkt auf der CMT zu sehen.

Neue Falt-E-Bikes mit In-Tube-Akku: FRIDA und FRIDEL
Mit den 2024er Modellen der FRIDA® und FRIDEL® präsentiert Blaupunkt zwei bahnbrechende Innovationen im Bereich der Falt-E-Bikes. Diese 24-Zoll E-Bikes zeichnen sich nicht nur durch ihre kompakte Größe und Faltbarkeit aus, sondern auch durch den fortschrittlichen In-Tube-Akku, der eine bisher unerreichte Integration in den Rahmen eines 24-Zoll E-Bikes ermöglicht. Dieser verleiht den E-Bikes nicht nur ein ästhetisch ansprechendes Design, sondern wartet auch mit beeindruckender Leistung auf. Mit einer Kapazität von 580 Wh (36 V, 16 Ah) und einem intelligenten Battery Management System (BMS) bieten die Akkus eine beachtliche Reichweite von bis zu 110 km. Der mitgelieferte 2 Ah Charger ermöglicht einen problemlosen und zuverlässigen Ladevorgang, während für diejenigen, die es eilig haben, optional ein 5 Ah Fast-Charger erhältlich ist, um die Ladezeiten zu verkürzen.

Das kompakte Design der E-Faltbikes FRIDA® und FRIDEL® ermöglicht ein müheloses Zusammenklappen, was ihren Transport erheblich erleichtert. Die Verwendung einer hochfesten Aluminium-Magnesium-Silizium-Legierung verleiht den Bikes Robustheit und Korrosionsbeständigkeit. Darüber hinaus sind sie mit einer hochwertigen Ausstattung versehen, darunter die „Tektro® HD-E500 hydraulische Scheibenbremse“.

Weitere Highlights sind das Farbdisplay, das nicht nur informativ, sondern auch intuitiv bedienbar ist und der USB-Anschluss, der z. B. das Laden des Smartphones möglich macht. Die Bikes bieten zudem extrem helles Licht für eine optimale Sichtbarkeit und Sicherheit im Straßenverkehr, insbesondere in der Dunkelheit. Der praktische Paketradständer erleichtert das Abstellen und Beladen der E-Bikes.

Die individuelle Anpassung des Fahrkomforts wird durch die „Easy-up ET“ Lenkstangen-Befestigung ermöglicht, mit der die Lenkerhöhe mühelos eingestellt werden kann. In puncto Design präsentiert sich FRIDA® in einem edlen „Warm Gray“, während FRIDEL® in noblem „Night Gray“ erhältlich ist. Beide Modelle werden ab Frühjahr 2024 zu einer UVP von 2.499 Euro verfügbar sein.

Multimedia-Navigation mit Split-Screen, verstellbarem Bildschirm und kabelloser Innovation: HAMBURG 948 DAB und Cape Town 948 DAB
Eine übersichtliche und zuverlässige Navigation ist ein entscheidender Faktor dafür, wie entspannt die Fahrt in den Urlaub vonstattengeht. Dieser Aufgabe kommt Blaupunkt mit den neuen Geräten nach. Die multimediale Navigation gestaltet sich dank des 10.1 Zoll großen High Definition Bildschirms übersichtlich und flexibel. So ist das Touch-Display mit einer praktischen Split-Screen-Funktion ausgestattet. Auf diese Weise gelingt es beispielsweise problemlos, die Musikwiedergabe zu steuern, während Fahrerinnen und Fahrer die Navigation nicht aus den Augen verlieren. Der anpassbare Bildschirm erlaubt es dem Fahrer, ihn ganz nach seinen individuellen Bedürfnissen zu positionieren. Diese Flexibilität gestaltet sich äußerst unkompliziert.

Ein weiteres Highlight der beiden Geräte ist die kabellose Unterstützung von Apple Car Play® und Android Auto®. Damit verzichtet die Multimedia-Navigation auf lästige Kabel und lässt gleichzeitig keine Funktion vermissen. Blaupunkt-typisch ist der Urlaubsbegleiter mit dem eigens entwickelten High End CODEM IV Tuner und DAB+ für einen digitalen Radio-Empfang ausgestattet. Natürlich sind auch eine Wifi- und eine Bluetooth-Verbindung inkl. Twin Connect sowie Phone Link mit von der Partie. Zum Anschließen oder Laden von Smartphone, Tablet und Co. stehen drei USB-Ports zur Verfügung. Zudem lassen sich vier Kameras mit dem großzügigen 10.1“ Bildschirm mit HD-Auflösung verbinden.

Das Hamburg 948 DAB wird mit einer EU-Navigationssoftware für Wohnmobile/LKW/PKW ausgeliefert, die kostenfreie Kartenupdates für 36 Monate beinhaltet. Das Cape Town 948 DAB ist bereits für die On-Board-Navigation vorgerüstet. Ab März 2024 ist das Hamburg 948 DAB zum Preis von 999 Euro und das Cape Town 948 DAB bereits für 699 Euro zu haben, ideal für den ersten Campingurlaub des Jahres.

 

Ansprechpartner für Journalisten: Nadine Konstanty • nadine(at)konstant.de

 

PR KONSTANT ist die PR-Agentur von Blaupunkt.

Folgende Pressebilder von Blaupunkt werden ausschließlich für eine nichtkommerzielle Nutzung im Rahmen einer redaktionellen Berichterstattung zur Verfügung gestellt. Nur für diesen Zweck dürfen die Bilder ohne weitere Absprache Verwendung finden. Weitere Informationen finden sich im Blaupunkt-Pressefach.

LIONTRON All-in-One-Batterie

Alles in einer Batterie: Die neue LIONTRON© „All in 1“ ist wasserdicht, frostfest und nachhaltig. Lithium-Power für die rauesten Bedingungen bis minus 30 Grad.

IP67 Feuchtumgebungs- und Frostbetriebs-Funktionalität werden eins: In den neuen „All in 1“-Lithium-Batterien von LIONTRON für Reisemobile und Boote sind alle Extras wie „Marine“ und „Arctic“ in einer einzigen Batterie vereint

Von Anfang an setzt LIONTRON auf Nachhaltigkeit und Zuverlässigkeit. Das Unternehmen vom Niederrhein führt nun die bislang optionalen Funktionen „Marine“ und „Arctic“ als Standard bei den 12 Volt Modellen mit 100, 150 und 200 Amperestunden (Ah) sowie der 24 Volt Batterie mit 100 Ah ein. Besucherinnen und Besucher der CMT 24, die vom 13. bis 21. Januar 2024 in Stuttgart stattfindet, können sich in Halle 7, Stand 7F42, über die neuen Batterien informieren. Sie sind nicht nur bis -30 Grad Celsius aufladbar, sondern auch nach der Schutzklasse IP67 gegen Feuchtigkeit, Stöße, Vibrationen und Schmutz geschützt. Bisher gab es neben den Grundmodellen jeweils eine „Arctic“- und „Marine“-Version – jetzt sind alle Funktionen in der neuen „All in 1“-Batterie vereint. Und das zum gleichen Preis, den bisher das Grundmodell gekostet hat. Im Gegensatz zum neuen LiFePO4-Akku von LIONTRON können die meisten Konkurrenzprodukte nicht bei Minusgraden geladen werden ohne Schaden zu nehmen. Dazu bietet der Marktführer 7 Jahre uneingeschränkte Herstellergarantie, mindestens 10 Jahre Ersatzteilservice und eine App, die über den Zustand von bis zu 10 Batterien informiert. Die Lithium-Batterien von LIONTRON punkten durch eine sehr geringe Ausfall- und Rücklaufquote sowie ein reparaturfreundliches Design.

Die Vereinigung der LIONTRON „Marine“ und „Arctic“ Versionen bietet wesentliche Vorteile. Bei jeder geschlossenen oder wasserdichten Batterie entsteht Kondensat. Vor allem bei starken Temperaturschwankungen bildet sich Feuchtigkeit, die der Luft, die sich im Batteriegehäuse befindet, durch den natürlichen Kondensationsprozess entzogen wird. Das verbaute Belüftungssystem „GORE Protective Vent“ mit einer Duplex 2-Wege-Membran sorgt für das zügige Entfernen des Kondensats. Der Betrieb bei Minustemperaturen bis zu -30 Grad Celsius gestaltet sich problemlos – mit Heizelementen, die ausschließlich mit anliegendem Ladestrom betrieben werden. Der Einbau der Batterie auch in ungeheizte Teile von Fahrzeugen, Booten, Yachten und Sonderfahrzeugen kann somit bedenkenlos erfolgen. Damit ist die neue Serie optimal für Caravans, Reisemobile, Camper, Expeditionsmobile, Yachten, Boote und On- wie Offgrid Installationen im Innen- und Außenbereich.

Das Abenteuer kann starten
Die „All in 1“ ist mit Schutzklasse IP67 für den Einsatz unter widrigsten Bedingungen gerüstet, sowohl off-road, on-road, in der Luft oder auch zur See. Die neue Serie bietet Schutz vor extremen Witterungs- und Temperatureinflüssen, bei permanentem Ausgleich von Druckschwankungen, welche durch Wetterlage, Höhen- oder Temperaturunterschiede entstehen können. Die neue LIONTRON gewährleistet effektivsten Schutz der Elektronik, Zellen und Mechanik gegen Eindringen von korrosionsfördernden Substanzen wie Feuchtigkeit, Wasser, Sprüh- und Spritzwasser beispielsweise durch Regen, Gewitter, Sturm oder ähnliche Ereignisse.

Nachhaltigkeit durch tauschbare Komponenten
Das LIONTRON-Gehäuse ist nicht verklebt und lässt sich durch das Lösen von vier Schrauben schnell und einfach für Servicezwecke öffnen. Auch die einzelnen Komponenten, wie die Lithium-Zellen, das Batterie-Management-System oder das Bluetooth-Modul, sind nicht verlötet, sondern verschraubt. Die konstruktive Basis aller LIONTRON-Batterien ist das sogenannte „3 x 5 Minuten“-Konzept. Damit ist es erstens möglich, jede Batterie binnen fünf Minuten zu öffnen und auf Fehler zu testen. In weiteren fünf Minuten kann zweitens jedes Bauteil ausgetauscht werden. Drittens: Nach weiteren fünf Minuten ist die Batterie zusammengebaut und wieder einsatzbereit. Damit sind die Lithium-Batterien von LIONTRON keine Wegwerfprodukte, sondern eine nachhaltige Lösung, die auch die Fachjury des „European Innovation Award“ überzeugt hat. Aus diesem Grund haben die führenden europäischen Experten der Fachmagazine im Reisemobilsegment LIONTRON 2022 im Bereich „Nachhaltigkeit & Umwelt“ den European Innovation Award verliehen.

Sicherheit und Umweltschutz
Die Lithium-Eisenphosphat-Batterien ermöglichen ein hohes Maß an Sicherheit, da sie im Gegensatz zu anderen Lithium-Ionen-Akkus nicht brennen. Dazu besteht keine Gefahr durch Gase oder eine Explosion. LIONTRON-Batterien sind UN 38.3, CE, E-Mark und FCC zertifiziert. Im Gegensatz zu konkurrierenden Lithium-Technologien werden weder Kobalt, Nickel, Kadmium noch weitere umweltschädliche Schwermetalle bei der Zellproduktion eingesetzt. Vor allem beim Recycling punktet die Lithium-Eisenphosphat-Technologie gegenüber anderen Materialkombinationen. Alle eingesetzten Metalle sind bis zu 100 % recycelbar und es werden keine giftigen Schwermetalle in die Umwelt emittiert.

Preise und Verfügbarkeiten unter:
https://greenakku.de/Batterien/Lithium-Batterien/12V-Lithium/LIONTRON-LiFePO4-12-8V-100Ah-LX-Smart-BMS-mit-Bluetooth-Marine-All-In-1::5507.html

https://greenakku.de/Batterien/Lithium-Batterien/12V-Lithium/LIONTRON-LiFePO4-12-8V-150Ah-LX-Smart-BMS-mit-Bluetooth-Marine-All-In-1::5489.html

https://greenakku.de/Batterien/Lithium-Batterien/12V-Lithium/LIONTRON-LiFePO4-12-8V-200Ah-LX-Smart-BMS-mit-Bluetooth-Marine-All-In-1::5503.html

 

Ansprechpartner für Journalisten: Till Konstanty • till(at)konstant.de

 

PR KONSTANT ist die PR-Agentur von LIONTRON.

Folgende Pressebilder von LIONTRON werden ausschließlich für eine nichtkommerzielle Nutzung im Rahmen einer redaktionellen Berichterstattung zur Verfügung gestellt. Nur für diesen Zweck dürfen die Bilder ohne weitere Absprache Verwendung finden.

Jackery_Explorer_100Plus

Die Jackery für die Flugreise: Neue Mini-Powerstation Explorer 100 Plus – kraftvoll, sicher und langlebig

Als LiFePO4-Powerstation für alle Fälle präsentiert sich die neue Jackery Explorer 100 Plus. Denn mit einer Kapazität von 99 Wh ist sie nicht nur unterwegs ein perfekter Begleiter, sondern darf auch mit in das Handgepäck auf Flugreisen. Damit komplettiert Jackery, führender Anbieter mobiler Stromlösungen, seine Plus-Familie mit seinem bisher kleinsten Modell und garantiert maximale Sicherheit bei starker und langlebiger Leistung. In Kombination mit dem SolarSaga 80W oder dem 100W Modell fungiert die kleine Powerstation sogar als Solargenerator und versorgt dank Schnellladefunktion mobile Endgeräte emissionsfrei mit Strom.

Im Jackery-typischen Design überzeugt der hochwertige Stromlieferant als einer der ersten in dieser Größe mit Lithium-Eisenphosphat-Akku bei handlichen Maßen von 126 x 87 x 86,5 mm und lediglich 965 Gramm Gewicht. Mit 99 Wh und 128 W Leistung versorgt er parallel bis zu drei Geräte über einen USB-A sowie zwei USB-C 100 W Dual PD Schnittstellen mit Energie. Auch selbst ist die Mini-Powerstation nach nur 1,8 Stunden schnell wieder geladen und bietet schon nach 60 Minuten Ladezeit nicht nur über die Steckdose bereits 70 % Energie, sondern bei entsprechender Sonneneinstrahlung auch über ein 100 Watt Solarpanel. Dabei ist sie gerade im Vergleich zu herkömmlichen Powerbanks mit Lithium-Ionen-Akkus vor allem sicherer und langlebiger. Denn Lithium-Eisenphosphat-Batterien, wie in der Explorer 100 Plus, sind nicht entflammbar, hitzebeständiger und verlieren weit weniger schnell an Kapazität. So bietet sie sogar nach 2.000 Lade-Entlade-Zyklen noch 80 % Kapazität. Zudem sorgen sechs ausgefeilte Sicherheitsfeatures rund um Temperatur, Überspannung, Kurzschluss etc. für maximalen Schutz und bestmögliche Ladealgorithmen.

Die neue Mini-Powerstation ist ab sofort zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 149,99 Euro im Handel, bei Amazon sowie im Jackery Online Shop verfügbar und kommt in neuer, zu 100 % recyclebarer Verpackung.

 

Ansprechpartner für Journalisten: Nadine Konstanty • nadine(at)konstant.de

 

PR KONSTANT ist die PR-Agentur von Jackery.

Folgende Pressebilder von Jackery werden ausschließlich für eine nichtkommerzielle Nutzung im Rahmen einer redaktionellen Berichterstattung zur Verfügung gestellt. Nur für diesen Zweck dürfen die Bilder ohne weitere Absprache Verwendung finden. Weitere Informationen finden sich im Jackery-Pressefach und unter de.jackery.com.