Beiträge

Wiko optimiert seinen Kundenservice

• ECC ECS als neuer, erfahrener Service-Partner
• Interne Prozesse und Schnittstellen verbessert
• Erste Ergebnisse der Kundenservice-Offensive
• Top-Werte bei Reparatur, Erreichbarkeit und Zufriedenheit

 

Düsseldorf, 14. Juni 2019 – Wiko, die französische Smartphone-Marke, die das Einsteigersegment anführt, optimiert seinen Kundenservice. Im ersten Schritt wurde mit dem neuen Portfolio 2019 die Produktqualität noch einmal verbessert und so die allgemeine Reparatur-Quote um 21 % verringert. Auf der anderen Seite konnte das Service-Team in den ersten Monaten 2019 kurze Reparaturzeiten erzielen und auch bei der Erreichbarkeit sowie Qualität seiner Hotline gute bis sehr gute Resultate aufweisen. Die Reparaturzeit im Repair-Center von Wiko liegt in 2019 lediglich bei durchschnittlich 3,9 Tagen (zzgl. Versanddauer). Als Reparatur- und Servicecenter setzt Wiko dabei auf die ECC ESC International GmbH als neuen Service-Partner. Das Unternehmen ist bereits für andere Smartphone-Marken tätig und realisiert schnelle Bearbeitungszeiten sowie zum Teil sogar tägliche Shuttle-Services zum Repair-Center. Auch die Dead-On-Arrival-Abwicklung übernimmt ECC ESC. Diese Zentralisierung ermöglicht dem Kunden eine schnelle, einfache Bearbeitung und Lösung.

Dank integrierter EDI-Schnittstellen zwischen den Unternehmen wird auch die Bearbeitungszeit von Anträgen deutlich reduziert. Weiterhin können einzelne Vorgänge über IMEI-Nummern schnell gefunden und geprüft werden. Ein Vorteil, der auch beim Kundenservice über die Wiko-Hotline merklich wird. Diese optimierte und zentralisierte Dokumentation macht es den Mitarbeitern möglich, Übersichten über alle im System befindlichen Vorgänge einzusehen. Der Endkunde oder der entsprechende Markt werden auf Wunsch anhand der IMEI-, der Referenz- oder der Bearbeitungsnummer sofort informiert. Durch den direkten Kontakt zwischen Hotline und ECC ESC sind Auskünfte über den Status der Reparatur ebenfalls kein Problem.

Erste Ergebnisse der Kundenservice-Offensive
Die Reorganisation sowie der neue Service- und Reparatur-Partner haben bereits erste Resultate erzielt: Die Umfrage unter den Nutzern der Wiko-Hotline liefert nach aktuellem Stand folgende Ergebnisse: 95 % aller Kunden, die die Wiko-Hotline anriefen, wurden innerhalb einer Minute mit einem Mitarbeiter verbunden. 75,9 % bewerteten das Gespräch anschließend als „exzellent“, weitere 17,2 % gaben „gut“ und 3,4 % „befriedigend“ an. Damit empfanden 96,5 % das Telefonat als positiv. 69 % gaben an, dass ihr Anliegen während des Gesprächs gelöst wurde. Alle Befragten waren mit dem Zeitaufwand und der Verständlichkeit der Angaben der Service-Mitarbeiter zufrieden. Bei der Beantwortung von E-Mails konnte das Service-Team 97 % aller eingehenden Anfragen innerhalb von 72 Stunden bearbeiten und lösen.

Als weitere Serviceleistung für den Endkunden, optimiert Wiko auch seine Update-Policy. Als Google-Partner ist Wiko seit dem Launch seiner Android Oreo Smartphones, die im Jahr 2018 Einzug in das Portfolio von Wiko gehalten haben, verpflichtet, regelmäßige Updates der Sicherheitspatches durchzuführen. Auch ältere Modelle, die bereits 2017 auf den Markt kamen, aktualisiert Wiko weiterhin. So investiert die französische Marke auch hier und sorgt dafür, dass Kunden langfristig auf ihr Wiko-Smartphone vertrauen können. Für die neueren Modelle mit Marktstart ab 2018 hat sich die Smartphone-Marke gemäß Google-Rahmenbedingungen verpflichtet, Sicherheitsupdates für beliebte Geräte für bis zu zwei Jahren bereitzustellen. Ein Beispiel hierfür ist der Bestseller Wiko View2, der in Q2 2019 erneut eine Aktualisierung des Security Patches erhalten hat. Somit ist das 6 Zoll Smartphone mit Octa-Core-Prozessor, 3+32 GB Speicher und 3000 mAh Akku weiterhin und auch in Zukunft sicherheitstechnisch auf dem neusten Stand.

 

Ansprechpartner für Journalisten: Corinna Ingenhaag • corinna(at)konstant.de

Neues Wiko View3 ab sofort verfügbar: Erstes Smartphone mit Dreifach-Kamera für unter 200 EUR

  • Wiko View3 ab sofort für 179 EUR UVP im Handel
  • Erstes Smartphone in Deutschland mit Dreifach-Kamera unter 200 EUR
  • Mit 6,26 Zoll großem Display, 120° Weitwinkel-Linse, Octa-Core Prozessor und sattem 4000 mAh Akku ist das Wiko View3 ein starkes Smartphone-Paket

 

Düsseldorf, 3. Juni 2019 – Wiko, die französische Smartphone-Marke, die das Einsteigersegment anführt, bringt mit dem Wiko View3 sein zweites Smartphone in diesem Jahr auf den Markt, das mit neuester Smartphone-Technologie im Einsteigerbereich punktet. So ist das neue Smartphone das erste mit einer Dreifach-Kamera für unter 200 EUR in Deutschland. Zusammen mit einem 6,26 Zoll (15,9 cm) großen Display, 120° Weitwinkel-Linse, Octa-Core Prozessor und sattem 4000 mAh Akku für zwei Tage Power ein unschlagbares Smartphone-Erlebnis zu dem Preispunkt.

 

Das Wiko View3 bringt mit einer Bildschirmdiagonale von 6,26 Zoll ein großzügiges HD+ Display im 19:9 Format mit 16 Millionen Farben und IPS-Technologie mit. Im Inneren des neuen Smartphones arbeitet ein MediaTek Helio P22 Octa-Core-Prozessor zusammen mit 3 GB RAM und einem internen Speicher von 64 GB. Letzterer lässt sich zusätzlich um bis zu 256 GB erweitern. Die drei Linsen des Wiko View3 liefern – mit Auflösungen von 12 MP + 13 MP + 2 MP – lebendige Bilder mit 120° Weitwinkel sowie definierte Unschärfen. Damit bringt Wiko die Dreifach-Kamera, die sonst teureren Smartphones vorbehalten ist, in die Einsteigerklasse unter 200 EUR. Auch die Kamera-Optionen sind vielfältig. So kann der Nutzer seine Aufnahmen mittels Superweitwinkel, AI-Artistic Bokeh, AI-Portrait Bokeh, AI-HDR, AI-Face Beauty, Panorama, Live Filter, Pro-Modus, Videostabilisierung, Nachtmodus, Zeitraffer, Zeitlupe, Google Lens, Motion Photo oder Google Assistant Actions optimieren. Fotos, die den User direkt in seine schönsten Erinnerungen zurückversetzen, sind so nun auch für ein kleines Budget realisierbar. Für Selfies und Video-Chats hat Wiko eine 8-MP-Frontkamera verbaut.

 

Zwei volle Tage zertifizierte Smartphone-Nutzung sind dank des 4000 mAh großen Akkus und entsprechendem Energiemanagement kein Problem für das Wiko View3. Android Pie, ohne störende Bloatware, bildet die softwareseitige Basis des Smartphones. Zum Entsperren kann der rückseitige Fingerprintsensor oder Face-Unlock genutzt werden. Die UVP des Wiko View3 liegt bei 179 EUR und bietet so ein unschlagbares Smartphone-Erlebnis zu dem Preispunkt. Ab sofort ist es in der Farbe Anthracite Blue im Handel erhältlich. Die Modelle in Gold und Bleen folgen in Kürze.

Wiko View3 Pro: Erstes Smartphone mit Triple-Kamera und künstlicher Intelligenz für unter 300 EUR erhältlich

  • Erstes Smartphone mit Triple-Kamera und hardwareseitiger künstlicher Intelligenz für 299 Euro UVP ab sofort im Handel erhältlich
  • 120° Weitwinkel Aufnahmen, ausdauernder Akku und innovatives Design
  • Augmented Reality fähig und Google Lens integriert
  • 4000 mAh Akku mit Schnellladefunktion, 6 GB RAM und 128 GB ROM

Düsseldorf, 21. Mai 2019 – Wiko, die im Einsteigersegment führende Smartphone-Marke aus Frankreich, präsentiert mit dem Wiko View3 Pro das erste Smartphone unter 300 Euro UVP mit einer Triple-Kamera und hardwareseitiger künstlicher Intelligenz. Zusätzlich bietet es ein 6,3 Zoll Full-Screen-Display, einen 4000 mAh großen Akku für zwei Tage zertifizierte Nutzung, USB Typ-C Anschluss und einen starken Octa-Core-Prozessor mit 6 GB RAM und 128 GB ROM.

Dreimal mehr sehen: Triple-Kamera, Weitwinkel und AI
Die 13-MP-Linse der Triple-Kamera sorgt mit 120° Weitwinkel für kompromisslose Aufnahmen, auf denen mehr Motive Platz haben. Der Sony IMX486 Kamera-Sensor mit 12 MP sowie 1.25μm Pixelgröße fängt Eindrücke auch bei schwächerem Licht ein. Zusätzlich steht dem Wiko View3 Pro eine Linse mit 5 MP zur Verfügung, die Bilder mit präzisen Unschärfen und Bokeh-Effekt versieht. Dank neuester AI-Kamera-Technologie werden Foto-Motive mit dem Wiko View3 Pro in Echtzeit erkannt und die Kameraeinstellungen optimiert. So gelingen kreative Fotografien ebenso wie emotionale Schnappschüsse. Für perfekte Selfies und Video-Chats sorgt eine 16-MP-Frontkamera. Ein 6,3 Zoll großes FHD+ Full-Screen-Display liefert 16 Millionen lebendige Farben, während das Design der dort integrierten Kamera-Notch besonders klein ausfällt – so entsteht noch mehr nutzbare Displayoberfläche. Mit der in der Kamera vorinstallierten Google Lens werden Motive erkannt und das Smartphone liefert interessante sowie praktische Infos dazu. So bietet die Triple-Kamera im Wiko View3 Pro ein Vielfaches mehr als herkömmliche Smartphone-Kameras. Speziell im Einsteigerpreissegment ist diese Kombination führend.

Mitgedacht: Künstliche Intelligenz und leistungsstarke Hardware
Das Wiko View3 Pro ist mit einem 4000 mAh Akku und smartem AI-Batteriemanagement ausgestattet. Sorglos mobil leben – mit SmartViser Zertifizierung und zwei vollen Tagen Smartphone-Nutzung ohne Nachladen. Dank performantem Ladegerät und Fast-Charging Pump Express ist auch das vollständige Aufladen in rund zwei Stunden erledigt. Noch smarter wird das Wiko View3 Pro durch den Einsatz hardwareseitiger künstlicher Intelligenz. Die NeuroPilot AI-Technologie rüstet das Smartphone für alle AI- sowie AR-Aufgaben (Augmented Reality) und öffnet dem Nutzer die Türen zur virtuellen Welt. Dafür sorgt der 12nm MediaTek Helio P60 Octa-Core-Prozessor mit Artificial Processing Unit. Unterstützt wird er von einem 6 GB großen Arbeitsspeicher, der für AI- und AR-Arbeiten bestens ausgestattet ist sowie satten 128 GB interner Speicherkapazität, die sich via microSD-Karte noch um 256 GB erweitern lässt. Als Betriebssystem arbeitet im Wiko View3 Pro das neueste Android Pie.

Strahlend schön: Neues Design und „Glow in the Dark“-Finish
Einen weiteren Wow-Effekt liefert das Design des Wiko View3 Pro. Nicht nur am Tag zieht es dank hochwertiger Glas-Rückseite alle Blicke auf sich, sondern auch bei Nacht. Denn die Farbvariante Deep Bleen ist mit einem „Glow in the Dark“-Finish versehen, das einen coolen Neon-Leuchteffekt mitbringt. Alternativ gibt es das Wiko View3 Pro auch in Anthracite Blue/Gold, dann ohne „Glow in the Dark“-Finish. Der Fingerprintsensor fügt sich nahtlos in die Rückseite des Gehäuses. Zudem lässt sich das Smartphone via Face-Unlock entsperren. Das Wiko View3 Pro ist ab sofort in der Farbe Anthracite Blue/Gold zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 299 EUR im Handel erhältlich. Die Farbe Deep Bleen ist aktuell vorbestellbar, der Verkaufsstart erfolgt in Kürze.

Das Wiko View3 Pro ist erhältlich bei:
Media Markt:
• https://www.mediamarkt.de/de/product/_wiko-view-3-pro-128-gb-anthracite-blue-gold-dual-sim-2543317.html
https://www.mediamarkt.de/de/product/_wiko-view-3-pro-128-gb-deep-bleen-dual-sim-2543316.html
Saturn:
https://www.saturn.de/de/product/_wiko-view-3-pro-2543317.html https://www.saturn.de/de/product/_wiko-view-3-pro-2543316.html
Amazon:
https://www.amazon.de/gp/product/B07QJ59TFJ?pf_rd_p=671e72bc-8864-4ab6-8ef7-60da5d6ead8c&pf_rd_r=YRJ9ZRX9YEN91T96DG1A
https://www.amazon.de/WIKO-View-3-Pro-Ocean/dp/B07QLN23NH/ref=pd_sbs_107_1/258-8635801-6109148?_encoding=UTF8&pd_rd_i=B07QLN23NH&pd_rd_r=bd5a5950-7183-11e9-bdb0-97a1e83b9d87&pd_rd_w=M8Alf&pd_rd_wg=Wi2cf&pf_rd_p=74d946ea-18de-4443-bed6-d8837f922070&pf_rd_r=6KDZ7W6XH7SCDMMGE2JX&psc=1&refRID=6KDZ7W6XH7SCDMMGE2JX
Otto:
https://www.otto.de/p/wiko-view3-pro-smartphone-16-cm-6-3-zoll-128-gb-speicherplatz-12-mp-kamera-876361960/?variationId=876361961#variationId=876361961
Expert:
https://www.expert.de/shop/unsere-produkte/telekom-navigation/handys-smartphones/smartphones/15075741184-view-3-pro-dual-sim-blau-smartphone.html
https://www.expert.de/shop/unsere-produkte/telekom-navigation/handys-smartphones/smartphones/15075742184-view-3-pro-dual-sim-tuerkis-smartphone.html
Conrad:
https://www.conrad.de/de/p/wiko-view-3-pro-smartphone-hybrid-slot-128-gb-16-cm-6-3-zoll-12-mio-pixel-android-9-0-anthrazit-2104488.html
https://www.conrad.de/de/p/wiko-wiko-view-3-pro-smartphone-hybrid-slot-128-gb-16-cm-6-3-zoll-12-mio-pixel-android-9-0-mint-2104489.html
Notebooksbilliger:
https://www.notebooksbilliger.de/products_id/474643/eqsqid/7cde15ea-f837-43b9-b5f3-fca890336ff0
https://www.notebooksbilliger.de/products_id/474630/eqsqid/df996c4a-bc35-4e2b-924c-ff55927fff4e

Über Wiko: Let´s live it
Wiko ist die führende Marke im Smartphone-Einsteigersegment unter
200 Euro und zählt zu den Top 5 Smartphone-Marken in Europa. Die Community-Marke ist vor allem für stylische Smartphones bekannt, die durch innovative Technik zu einem sehr guten Preis- Leistungsverhältnis herausstechen. Zu der Community zählen aktuell 35 Mio. Fans und Nutzer in 37 Ländern. Unter dem Slogan „Let´s live it“ ruft Wiko seine Community auf – gemeinsam mit der Smartphone-Marke – das Leben stets in vollen Zügen zu genießen und zu erleben. Als Beitrag liefert das Brand nicht nur Produkte, die dank langer Akkuausdauer, Full-Screen-Displays, Triple-Kameras und künstlicher Intelligenz die wichtigsten Bereiche des Lebens unterstützen. Über die Wiko Social-Media-Kanäle können Fans und Follower direkt mit der Marke interagieren, sich mit Gleichgesinnten austauschen und besondere Smartphone-Momente erleben.

www.instagram.com/wikogermany
www.twitter.com/wiko_germany
www.facebook.com/WikoDeutschland
www.youtube.com/channel/UCwLBLHH0f-DdSPuC-DxQ1zA

Wiko optimiert Update-Policy: bis zu 2 Jahre Sicherheits-Updates auf Portfolio 2019

Düsseldorf, 22. März 2019Wiko, die französische Smartphone-Marke, die das Einsteigersegment anführt, optimiert seine Update-Strategie. Mit dem neuen Portfolio rund um das View3 Pro und das View3 erhalten Fans und Nutzer künftig alle Updates. Auch das bestehende Portfolio ist und wird ausreichend mit Sicherheitsupdates ausgestattet. Als Google-Partner ist Wiko seit dem Launch seiner Android Oreo Smartphones, die im Jahr 2018 Einzug in das Portfolio von Wiko gehalten haben, verpflichtet, regelmäßige Updates der Sicherheitspatches durchzuführen. Auch ältere Modelle, die bereits 2017 auf den Markt kamen, aktualisiert Wiko weiterhin. So investiert die französische Marke auch hier und sorgt dafür, dass Kunden langfristig auf ihr Wiko-Smartphone vertrauen können. Für die neueren Modelle mit Marktstart ab 2018 hat sich die Smartphone-Marke gemäß Google-Rahmenbedingungen verpflichtet, Sicherheitsupdates für beliebte Geräte für mindestens zwei Jahre bereit zu stellen.

 

Im Jahr 2019 wird Wiko sein Portfolio unter anderem um das View3 und das View3 Pro erweitern. Regelmäßige Updates der Sicherheitspatches werden nicht nur für diese beiden Smartphones, sondern auch für alle populären Smartphones des Portfolio 2019 für mindestens zwei Jahre auf den Geräten angeboten. Die neue Produkt-Range enthält zudem die aktuellste Version des Android Betriebssystems Android Pie. So können sowohl neue als auch bestehende Kunden beim Kauf eines Wiko- Smartphones darauf vertrauen, dass ihr Gerät langfristig ein zuverlässiger Begleiter ist. Hier die Übersicht der Wiko Produkte die demnächst ein weiteres Update erhalten:

 

ProduktnameNächstes SPL
Sunny2Geplant für Q2
Sunny2 PlusGeplant für Q2
Jerry2Geplant für Q2
Lenny4Geplant für Q2
Lenny4 PlusGeplant für Q2
Tommy2Geplant für Q2
HarryGeplant für Q2
UPulse LiteGeplant für Q2
ViewGeplant für Q2
Wim LiteGeplant für Q2
Sunny3Geplant für Q2
Jerry3Geplant für Q2
Lenny5Geplant für Q2
View GoGeplant für Q2
View MaxGeplant für Q2
View2 GoGeplant für Q2
View2Geplant für Q2
View2 ProGeplant für Q2
View2 PlusGeplant für Q2
View3 Pro2 Jahre gemäß festgelegter Google-Updates
View3

 

Ansprechpartner für Journalisten: Corinna Ingenhaag • corinna(at)konstant.de

Blaupunkt Rome 990 Einstellungen

Blaupunkt präsentiert zum neuen Jahr All-In-Multimedia-Lösung für das Auto: „Rome 990 DAB“ mit 10,1 Zoll Touchscreen, Android, WiFi, DAB+, Smartphone-Spiegelung, SafeDrive Design / Optional mit Navigation inkl. Live-Verkehrsdaten

Mit dem neuen „Rome 990 DAB“ bringt Blaupunkt Anfang 2019 eine Android-basierte Multimedia-Konsole für umfassendes Entertainment im Auto auf den Markt. Die WiFi-fähige 2-DIN-Einheit mit einem 10,1 Zoll großen, kapazitiven Touchscreen bietet weit mehr als Blaupunkt-typische Car Audio Qualitäten. Dank Mirror Mode werden alle Funktionen des eigenen Smartphones, egal ob Android-Gerät oder iPhone, auf das Display des Autoradios gespiegelt. So geht nicht nur die Bedienung als Kommunikationszentrale leicht von der Hand, auch E-Mails lassen sich beim nächsten Tankstopp bearbeiten oder andere Apps öffnen. Alternativ ist das Websurfen über den integrierten Browser nach Einwahl in einen Hotspot möglich.

Das „Rome 990 DAB“ fügt sich perfekt in nahezu alle Fahrzeuge mit 2-DIN Autoradio-Einbauschacht und stellt bei allen Funktionalitäten den Bedienkomfort als wichtigen Faktor für die Sicherheit beim Fahren in den Vordergrund. So gehören zum „SafeDrive Design“ von Blaupunkt ebenso das einfache Umschalten zwischen Radio, Navigation und Hauptmenü über die logisch angeordneten Bedientasten, die Lautstärkeregelung über einen Drehknopf sowie ein intuitives grafisches Interface, das sich obendrein individuell anpassen lässt. Dabei kann der User festlegen, welche Inhalte angezeigt, gelöscht oder gruppiert werden sollen, in welcher Farbe die Icons erscheinen und ob als Displayhintergrund ein persönliches Bild angezeigt wird. Für noch mehr Sicherheit lässt sich optional über zwei rückseitig verbaute Kameraeingänge die Rückfahrkamera des Fahrzeugs und eine weitere Kamera verbinden sowie per SWC-Funktion die Lenkradsteuerung für die wichtigsten Funktionen verknüpfen.

Wer nicht über sein gespiegeltes Smartphone navigieren möchte, greift zum „Rome 990 DAB Nav Car“. Diese Version ist um eine Navigationsfunktion erweitert, die online auf Live-Verkehrsdaten zugreift. Ist das System mit einem Hotspot bspw. des Handys verbunden, werden in Echtzeit Daten für die Route und Umgebung abgerufen, so dass Staus und Verkehrshindernisse stets aktuell angezeigt werden. Ein Ein-Jahres-Abo ist für diesen Service inkludiert.* Dabei liegt der Navigation Kartenmaterial von 44 europäischen Ländern zugrunde.

In Sachen Sound kombiniert das zukunftssichere Blaupunkt „Rome 990“ alle relevanten analogen und digitalen Möglichkeiten. So überzeugt der RDS-Radioempfang mit „CODEM IV“ High-End-Tuner sowohl bei den UKW-Frequenzen als auch DAB+-Sendern. Natürlich lässt sich die Lieblingsmusik aber auch per integriertem DVD/VCD/CD-Player, SD-Karten-Slot, USB oder via Bluetooth abspielen. Dabei bietet der eingebaute Verstärker mit seinen 4 x 50 Watt die besten Voraussetzungen für einen erstklassigen Sound. Über ein grafisches Interface lässt sich der parametrische 10-Band-Equalizer zur individuellen Klangoptimierung im Fahrzeug einfach und exakt einstellen. Alternativ stehen auch diverse voreingestellte Klangprofile von Pop, Rock bis Jazz und Klassik zur Verfügung.

Sowohl das Blaupunkt „Rome 990 DAB“ als auch die Variante mit integriertem Navigationssystem „Blaupunkt Rome 990 DAB Nav Car“ kommen als erste Modelle einer ganzen Serie Anfang 2019 auf den Markt. Zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 849 Euro, und 1079 Euro für das Modell mit Navigation, ist das „Rome 990 DAB“ im Handel und bei allen Blaupunkt Referenz Händlern erhältlich.

 

* Das Abo endet 12 Monate nach Aktivierung automatisch. Das Abo kann verlängert werden. Die Kosten variieren nach Laufzeit.

 

Ansprechpartner für Journalisten: Nadine Heinen • nadine(at)konstant.de