Beiträge

IFA 2017: Android-Offensive bei Blaupunkt / Car Multimedia-Systeme mit Android-Betriebssystem sind ready für DAB+

Auf der diesjährigen IFA launcht das Blaupunkt Competence Center Car Multimedia seine Android-Offensive. Das Blaupunkt „Bremen 975“ und das „Cape Town 945“ machen sich bereit für den digitalen Radio-Empfang. Dazu korrespondieren sie mit der Blaupunkt „DAB Box 945“. Der Tuner rüstet die beiden Radios mit DAB+ nach und ist zu einer UVP von 99 Euro erhältlich.

 

Das DIN-2-Autoradio Blaupunkt „Cape Town 945“ mit Android bietet einen High-End-Tuner für exzellenten Empfang. Musik, Hörspiele und Videos können via CD, DVD, USB sowie SDHC-Karte eingespielt werden. Auch eine Bluetooth-Verbindung, über die Songs gestreamt werden, steht dem Nutzer zur Verfügung. Dank Parrot Modul, ist es über TwinConnect möglich zwei Smartphones gleichzeitig zu koppeln – beispielsweise das private und das geschäftliche Handy. Die Bedienung kann sowohl mit Hilfe des 6,8 Zoll großen Touch-Displays oder via Spiegelung über Android-Smartphones und iPhones passieren. Den Inhalt vom Smartphone zeigt dann das Display des Autoradios, neben den entsprechenden Anwendungen und Applikationen werden so auch Audio-, Foto und Video-Dateien abgespielt. Ebenfalls mit an Bord ist eine Navi-Funktion inkl. kompletter Europa-Karte. Die UVP für das „Cape Town 945“, inklusive WiFi-USB-Dongle, liegt dank Blaupunkts Android-Offensive nun bei 629 Euro, anstatt 799 Euro.

 

Außerdem Teil der zur IFA gelaunchten Aktion ist das Blaupunkt „Bremen 975“. Hier trifft modernes Design auf hochwertige Verarbeitung. Als Basis dient dem großzügigen DIN-2-Radio mit 7-Zoll-Touchscreen ebenfalls ein Android-Betriebssystem. Mit Hilfe des praktischen Mirror Modes lässt sich auch hier die Benutzeroberfläche eines iPhones oder Android-Geräts spiegeln. Diese Funktion erlaubt so die Steuerung des Smartphones über das Radio-Display. Ein High-End-Tuner liefert störungsfreien Empfang, während das optionale DAB+-Modul für digitalen Radio-Genuss sorgt. Eine Bluetooth-Verbindung zum Musik-Streamen oder freihändigen Telefonieren sowie ein SDHC- und ein USB-Slot runden den Funktionsumfang ab.

 

Wegweisend gibt sich das Blaupunkt „Bremen 975“ dank seiner Navigationsfunktion, die innerhalb Europas zum Ziel findet und mittels microSD-Karte Zugriff auf Kartenmaterial von 44 Ländern hat. Dank TMC ist der Fahrer stets über Staus oder Verkehrshindernisse informiert. Seine Bauweise passt maßgeschneidert auf das Styling von VW, Skoda und Seat sowie Wohnmobile diverser Hersteller. Die UVP des „Bremen 975“ ist in der Blaupunkt Android-Offensive 649 Euro, anstelle von 899 Euro.

 

Die Besucher der IFA 2017 können sich in Halle 2.2, Stand 108, live von den Blaupunkt-Produkten überzeugen.

 

Ansprechpartner für Journalisten: Corinna Ingenhaag • corinna(at)konstant.de

IFA 2017: ARCHOS präsentiert neues Diamond Smartphone mit 6 GB RAM und 128 GB Speicher sowie ein Diamond Tablet mit 2K-Display

Grevenbroich, 30. August 2017 – ARCHOS, der französische Key-Player im Bereich der Unterhaltungselektronik präsentiert zwei neue Produkte aus der hochwertigen Diamond-Range: Das ARCHOS Diamond Alpha+, das mit 6 GB RAM und 128 GB internem Speicher beeindruckt, sowie das ARCHOS Diamond Tab, ein 10,1 Zoll Tablet mit bestechender 2K Auflösung. ARCHOS bringt die beiden neuen Diamonds im Oktober zu Preisen von 399 Euro für das Smartphone bzw. 299 Euro für das Tab in den Handel – Premiere feiern sie auf der IFA in Halle 25, Stand-Nr. 209.

 

Das ARCHOS Diamond Alpha+ ist mit einem schlanken Premium-Gehäuse aus Metall und einem 5,2 Zoll großen Full-HD Display aus Corning Gorilla Glass ausgestattet. Ein leistungsstarkes 1,8 GHz Octa-Core Qualcomm Snapdragon 653 Chipset kombiniert ARCHOS mit satten 6 GB RAM und einer mächtigen Speicherkapazität von erweiterbaren 128 GB. Für Ausdauer sorgt der nahezu 3.000 mAh starke Akku, der per USB-C aufgeladen wird.

 

Diamond-typisch steht mit einer 13 MP Dual-Sensor Hauptkamera von Sony (ein Sensor für Schwarz-Weiß, der zweite für Farbe) und einer 16 MP Selfie-Cam die Foto-Funktion ganz klar im Fokus. Mit vielen verschiedenen Filtern, Effekten, Bild-Modi und Foto-Algorithmen sowie 4K Video-Aufnahmen begeistert das ARCHOS Diamond Alpha+ Foto- sowie Video-Enthusiasten.

 

Ebenso großzügig hat ARCHOS sein neues ARCHOS Diamond Tab ausgestattet: Mit einem Metallgehäuse im 10,1 Zoll Format, einem bestechend schönen Full-HD Display (QHD+ mit 2560 x 1600p) für tolle Farben, knackige Kontraste und eine brillante Helligkeit. Angetrieben wird das Tablet von einer Rockchip 3399 SoC CPU mit 6 Kernen – Dual-Core Cortex-A72 und Quad-core Cortex-A53, Grafik-Power bringt die Mali-T860 MP4 GPU und leistungsstarke 4 GB RAM sind beim ARCHOS Diamond Tab mit 64 GB ROM kombiniert. Video- und Foto-Fans begeistert das Tablet mit HD-Auflösung – so macht Streaming von Netflix, YouTube und anderen Diensten Spaß. Zwei Kameras – eine 13 MP Haupt- und eine 5 MP Frontkamera – versprechen beste Fotos und Videos, ein Akku mit 6.600 mAh sorgt für Durchhaltevermögen beim Entertainment-Programm.

 

Ansprechpartner für Journalisten: Corinna Ingenhaag • corinna(at)konstant.de

IFA 2017: ARCHOS bringt zwei neue Smartphone-Serien zu Einsteigerpreisen ab 69 Euro: Access & Core heißen die Günstig-Linien

Grevenbroich, 29. August 2017 – ARCHOS, der französische Key-Player im Bereich der Unterhaltungselektronik, demonstriert auf der IFA 2017 (Halle 25, Stand 209) Einsteiger-Smartphones aus gleich zwei neuen Serien. Die Access und Core benannten Modelle werden in unterschiedlichen Display-Größen von 4 bis 5,5 Zoll, in verschiedenen Farben und mit 3G- oder 4G-Konnektivität verfügbar sein. Im September kommen die neuen Phones in die Regale. Das günstigste Access Modell kostet 69 Euro, während das preiswerteste Core Smartphone bereits für 99 Euro über die Ladentheke geht.

 

Mit seinen Core und Access Modellen adressiert ARCHOS den preissensiblen Nutzer, der bewusst auf die wesentlichen Funktionen eines Smartphones Wert legt. Sowohl Core als auch Access basieren auf dem aktuellen Betriebssystem Android 7.0 und sind mit jeder Menge Funktionen ausgestattet.

 

ARCHOS Access

Zur Wahl stehen Displays in den Größen 4, 4,5, 5 oder 5,5 Zoll. Der Lieferumfang des Access 50 Color 3G und seiner 4G-Version beinhaltet farbige Wechsel-Cover in Schwarz, Gelb und Blau. Alle Modelle der Serie sind mit Vierkern-Prozessoren und 1 GB Arbeitsspeicher ausgestattet, verfügen über erweiterbare 8 GB Speicherkapazität, Hauptkameras mit 5 oder 8 MP Auflösung und Frontkameras mit 2 MP. Die Akkuleistung variiert zwischen 1.200 mAh und 2.300 mAh. Unter Preis-Leistungs-Aspekten sind die ARCHOS Access Smartphones mit UVPs zwischen 69 und 99 Euro ein extrem attraktives Angebot.

 

ARCHOS Core

In zwei unterschiedlichen Display-Größen sind die ARCHOS Core Smartphones verfügbar, ihre vollständig laminierten, 5 oder 5,5 Zoll großen IPS-Displays lösen in HD auf. Wahlweise mit schwarzem, grauem oder rotem Metallgehäuse punktet das ARCHOS 50 Core. Alle Core Modelle sind mit Quad-Core Prozessoren ausgerüstet, die entweder mit 1 GB oder 2 GB RAM arbeiten. Der erweiterbare Speicher-Chip ist mit 16 GB bemessen, die Kamera-Auflösungen liegen bei 13 MP oder 8 MP sowie bei 5 MP oder 2 MP für die Frontkamera. Für Autonomie sorgen Akkus von 2.000 mAh bis 4.000 mAh. Preislich sind die günstigen Universal-Talente der neuen Einsteiger-Serie ARCHOS Core zwischen 99 Euro und 149 Euro angesiedelt.

 

Ansprechpartner für Journalisten: Corinna Ingenhaag • corinna(at)konstant.de

IFA 2017: ARCHOS bringt neues Outdoor-Smartphone und -Tablet: Die robusten, Wind und Wetter widerstehenden Produkte der Sense-Range starten ab 199 Euro

Grevenbroich, 29. August 2017 – ARCHOS, der französische Key-Player im Bereich der Unterhaltungselektronik, zeigt im Rahmen der IFA 2017 zwei Neuzugänge seiner Sense-Produktreihe:
Das Smartphone ARCHOS Sense 47X und das Tablet ARCHOS Sense 101X. Beide Neuvorstellungen bringt ARCHOS diesen Herbst in den Handel. In Action zu sehen sind die Sense-Produkte auf der IFA in Halle 25, Stand-Nr. 209.

Die Sense-Modelle wurden für Sport-Enthusiasten und Berufsgruppen konzipiert, deren Aktivitäten und Umgebung besondere Ansprüche an Material und Leistung stellen. ARCHOS sieht die Produkt-Range als Nachfolger der erfolgreichen Saphir-Modelle. Bei der Entwicklung der Geräte profitiert ARCHOS vom Know-how seines Tochterunternehmens Logic Instrument, einem der führenden Hersteller von robusten Tablets und Smartphones für Industrie und Unternehmen.

ARCHOS Sense 47X
Mit robustem Gehäuse und IP68-Zertifizierung ist das Outdoor-Smartphone bereits für 199 Euro zu haben. Das ARCHOS Sense 47X bietet ein brillantes 4,7 Zoll HD-Display mit IPS-Technologie, einen schnellen Quad-Core Prozessor, unterstützt von 1 GB Arbeitsspeicher, erweiterbare 16 GB Speicher, Haupt- und Frontkamera mit 13 MP und 5 MP Auflösung sowie einen 3.000 mAh starken Akku.

Das ARCHOS Sense 47X – ein robuster Begleiter für alle, die sich ein leistungsstarkes, schickes und dennoch widerstandsfähiges Smartphone wünschen – kommt ab September 2017 für 199 Euro in die Regale.

ARCHOS Sense 101X
Das ARCHOS Sense 101X ist für extreme Umgebungen ausgerüstet und startklar für jedes Abenteuer: Der Tablet-Kraftprotz hat ein 10,1 Zoll großes IPS-Display mit HD-Auflösung und einen leistungsstarken Quad-Core Prozessor, kombiniert mit 2 GB RAM, sein Speicher ist mit erweiterbaren 32 GB bemessen. An Rück- und Frontseite wurden jeweils eine 5 und 2 MP Kamera verbaut. Das Tablet verfügt über ein eingebautes GPS-Modul und einen 6.000 mAh starken Akku. Das ARCHOS Sense 101X kommt zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 229 Euro in den Handel.

 

Ansprechpartner für Journalisten: Corinna Ingenhaag • corinna(at)konstant.de

IFA 2017 / TREKSTOR Primetab P10: Neues 10,1-Zoll-Tablet aus der Premium-Linie mit Android 7.0, 5-Megapixel-Kamera und edlem Design

Das Primetab P10 ist das erste Tablet der TREKSTOR Premium-Serie. Es bietet ein 10,1 Zoll großes IPS-Display und kommt mit dem Betriebssystem Android 7.0 Nougat. Auf der IFA 2017 wird es in Halle 12, Stand 102, dem Publikum präsentiert. Schnelles Arbeitstempo liefern ein 1,5 GHz Quad-Core-Prozessor von MediaTek und ein 2 GB großer RAM. Der interne Speicher verfügt über eine Kapazität von 32 GB und lässt sich via microSD kurzerhand um bis zu 128 GB vergrößern.

Frontseitig liefern eine 2-Megapixel-Kamera und ein Mikrofon die optimalen Voraussetzungen für ausgiebige Video-Chats. Auf der Rückseite steht eine Kamera mit 5 Megapixeln für Schnappschüsse zur Verfügung. Der brillante Bildschirm mit WUXGA-Auflösung (1920 x 1200 Pixeln) und die Stereo-Lautsprecher auf der Vorderseite rüsten das Primetab P10 für den mobilen Filmgenuss. Ein Micro-HDMI-Port ermöglicht außerdem die hochauflösende Wiedergabe von Video- und Foto-Dateien auf dem TV-Bildschirm. Zusätzlich sind eine Micro-USB-2.0-Schnittstelle und ein 3,5 mm Klinkenanschluss verbaut.

Neben WiFi (802.11 a/b/g/n, 2,4/5 GHz), sind auch eine Bluetooth® 4.0 Schnittstelle und GPS vorhanden. Für Power sorgt der 6600 mAh starke Li-Polymer-Akku. Das stylische Gehäuse aus Aluminium und Kunststoff besticht mit einer Tiefe von nur 8,4 mm. Während die Front komplett in Schwarz gehalten ist, hat das Tablet eine hochwertige, anthrazitfarbene Aluminium-Rückseite, die oben mit einer gleichfarbigen Kunststoff-Einfassung abschließt und so das Designkonzept abrundet. Das Gewicht des TREKSTOR Primetab P10 liegt unter 500 g.

Im Lieferumfang sind ein Micro-USB-Kabel, Netzteil, Reinigungstuch, die Kurzanleitung sowie die Sicherheitshinweise enthalten. Ab sofort ist das TREKSTOR Primetab P10 zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 229,00 Euro im Handel erhältlich.

 

Ein Datenblatt finden Sie hier.

 

Ansprechpartner für Journalisten: Corinna Ingenhaag • corinna(at)konstant.de