Beiträge

LIONTRON® fährt mit autarkem E-Smart-Gespann zum diesjährigen Caravan Salon in Düsseldorf

Gasfreies Wohnmobil versorgt nicht nur seine elektronischen Verbraucher, sondern auch das mitgeführte E-Smart Cabrio mit Strom

Auf dem Caravan Salon 2021 in Düsseldorf zeigt LIONTRON® vom 27. August bis 5. September ein Wohnmobil, das das auf einem Anhänger mitgeführte Smart EQ Fortwo Cabrio autark mit Ladestrom versorgt. Der vollelektrische Smart wird entweder während der Fahrt über die Lichtmaschine des Campers oder im Stand über die Solaranlage geladen. Der Qualitätshersteller von Lithium-Batterien stellt die technische Neuheit erstmalig auf dem Außengelände vor Halle 11 vor.

Die Ladeinfrastruktur des handelsüblichen teilintegrierten Campers verfügt neben der werksseitigen Lichtmaschine über zwei Ladebooster mit je 30 Ampere, zwei LIONTRON® LiFePO4-Akkus mit zusammen 400 Amperestunden und einen Wechselrichter, der den Smart mit einer konstanten Ladeleistung von bis zu 4000 Watt versorgt. Beim Stehen auf dem Stell- oder Campingplatz beliefern verschattungsresistente Solarpanels mit einer Gesamtleistung von 1100 Wp das Gespann mit Sonnenenergie. Dabei liegt die realistische Ausbeute der installierten Solarmodule meist zwischen 700 und 800 Watt – ausreichend Energie, um die entladene Lithium-Ionen-Batterie mit 17,6 kWh, die sich im Smart befindet, in circa 4,5 Stunden wieder aufzuladen. Natürlich lässt sich der Smart auch auf dem Stellplatz über Landstrom laden, allerdings geht der Trend immer mehr zu autarker Übernachtung ohne Landstromanschluss.

Autark und voll flexibel: Elektromobilität und Caravan genießen

Sollte die Batterie im Smart nicht komplett leer sein, verkürzt sich die Ladezeit deutlich. Sobald er den Anhänger verlassen hat, kann er kleine Erledigungen und Ausflüge dank offenem Verdeck mit Wind im Haar zum komplett autarken Erlebnis machen. Das Fahrzeuggespann wird zum ultimativen Allround-Paket mit der Gewissheit, keine öffentlichen Ladestationen oder andere Stromzufuhren an der Destination suchen und keine Kosten für die Aufladung erwarten zu müssen. Selbstverständlich lassen sich auch E-Bikes, Elektro-Scooter und Co. über den SchuKo-Stecker laden.

Das Smart EQ Fortwo Cabrio hat ein Gewicht von 1126 kg und steht auf einem ultraleichten Universalanhänger aus Aluminium von SCHULTES Metallverarbeitung (www.aluhaenger.de), der nur 250 kg wiegt. Mit zusammen 1376 kg bleiben Smart und Anhänger deutlich unter dem zulässigen Gesamtgewicht von 1500 kg für die Anhängelast, die für viele Wohnmobile gilt. Der besondere Clou: Es bleiben noch 124 kg übrig, die für weiteres Gepäck zur Verfügung stehen, beispielsweise E-Bikes oder E-Scooter. So lässt sich im Wohnmobil mehr zuladen, weil Lasten auf den Anhänger verlagert werden.

Journalisten und Blogger sind herzlich eingeladen, LIONTRON auf der Freifläche oder dem Messestand zu besuchen. Gern vereinbaren wir auf Wunsch einen Gesprächstermin.

 

Ansprechpartner für Journalisten: Till Konstanty • till(at)konstant.de

 

PR KONSTANT ist die PR-Agentur von LIONTRON.

Folgende Pressebilder von LIONTRON werden ausschließlich für eine nichtkommerzielle Nutzung im Rahmen einer redaktionellen Berichterstattung zur Verfügung bestellt. Nur für diesen Zweck dürfen die Bilder ohne weitere Absprache Verwendung finden.

LIONTRON_OnDuty

LIONTRON® reist mit Weltneuheiten zum Caravan Salon 2021

Neue leistungsstarke Produkte für das „maximal autarke“ und „vernetzte“ Wohnmobil

Für den Caravan Salon vom 28. August bis 5. September 2021 in Düsseldorf hat LIONTRON gleich für zwei Ausstellungsflächen neue Produkte im Gepäck. In Halle 13 zeigt der Marktführer für Lithium-Eisenphosphat-Batterien als Weltneuheit seine neue Untersitzbatterie mit 300Ah für Campingfahrzeuge auf Ducato-Basis. Dazu präsentiert der niederrheinische Hersteller die neue LIONTRON Multi App, die auf einen Blick alle wichtigen Daten von bis zu vier parallel geschalteten LiFePO4-Akkus gleichzeitig auf dem Smartphone oder Tablet anzeigt. Zusätzlich stellt LIONTRON vor, wie sich Lithium-Batterien in eine Smart-Home-Lösung für Wohnmobile integrieren lassen. Das Stichwort heißt „On Duty“: Alle wichtigen Parameter werden auf nur einem zentralen Touch-Display oder per App abgelesen und gesteuert – ob Ladeleistung der Solaranlage, Raumtemperatur oder Füllstände der unterschiedlichen Tanks.

Auf dem Freigelände vor Halle 11 kann der Messebesucher maximal autarke Campingmobile ohne Gas und mit der „On Duty“-Technologie besichtigen. Diese Fahrzeuge kommen – dank leistungsfähiger LiFePO4-Akkus, Wechselrichter und Ladegeräte – vollkommen ohne Gas aus. Gekocht wird auf einer Induktionsherdplatte, wobei hocheffiziente Solarmodule den Strom liefern.

LIONTRON® Untersitzbatterie mit 300 Amperestunden
Durch die geringen Maße der speziell abgestimmten Untersitzbatterie mit 300Ah eignet sich diese insbesondere für den Einsatz in Wohnmobilen auf Basis von Jumper, Boxer oder Ducato zur Montage in der Fahrer- und/oder Beifahrerkonsole. Die Pole sind seitlich angeordnet. So gestaltet sich die Installation in den Sitzsockeln unkompliziert und die Batterien kommen den darüberliegenden Drehsitzen nicht in die Quere. Auf diese Weise kann unter einem Sitz eine Batteriekapazität von bis zu 300Ah – mit einer zweiten LIONTRON unter dem jeweils anderen Sitz bis zu 600Ah in Parallelschaltung – erzeugt werden. Dazu bietet das Kraftpaket ein modulares und nachhaltiges Batteriedesign durch tauschbare Komponenten, aufgrund dessen LIONTRON neben den 5 Jahren Garantie weitere 10 Jahre ein Reparaturversprechen geben kann. Denn die Batterien lassen sich aufschrauben, alle Zellen und Elektronikbauteile sind miteinander verschraubt und nicht wie bei anderen Fabrikaten verklebt, verschweißt oder verlötet. LIONTRON sichert eine Bereitstellung aller Ersatzteile über 15 Jahre nach Kauf der Batterie zu.

LIONTRON Multi App
Die neue App bietet im Gegensatz zu den üblichen am Markt angebotenen Softwares weitere Vorteile für den LIONTRON-Kunden: So stellt sie automatisch die jeweils auf dem Smartphone genutzte Sprache ein, sodass diese nicht mehr aufwendig im Menü ausgewählt werden muss. Automatisch dargestellt werden auch die verschiedenen Parameter der zuvor ausgewählten bis zu vier Batterien: darunter der Ladezustand, die aktuelle Kapazität, Stromstärke und Spannung von den parallel geschalteten Batterien. Mit nur einem Klick kann sich der Nutzer darüber hinaus den Zustand der einzelnen LiFePO4 übersichtlich anzeigen lassen. Hier sind dann noch weitere Informationen zu Leistung, Ladezyklen und Fehlermeldungen aufgeführt. Auf Wunsch wird der Bildschirm des mobilen Endgeräts im Handumdrehen zu einem Überwachungsmonitor. Das User Interface ist übersichtlich sowie intuitiv gestaltet und die App überträgt die Parameter ohne Zeitverzögerung.

Trend zum gasfreien Camper schafft nicht nur mehr Autarkie
Die Nachteile vom Gasbetrieb im Wohnmobil liegen auf der Hand: Gas muss angeschleppt und in platzraubenden, schweren Gasflaschen oder Tanks im Fahrzeug mitgeführt werden. Immer mehr Wohnmobilisten steigen deshalb auf Dieselheizungen mit integrierter Warmwasseraufbereitung um. Beim Kühlen der Lebensmittel ist der Wechsel von gasbetriebenen auf Kompressor-Kühlschränke bereits vollzogen. Dazu unterstützen immer effizientere Solaranlagen, LiFePO4-Batterien und Wechselrichter den Einsatz von elektrischen Verbrauchern. Damit gehen auch eine Gewichtsreduktion, ein Raumgewinn und mehr Sicherheit einher. Nun fällt die letzte Bastion: der gasbetriebene Kocher. Stattdessen haben die auf der Messe präsentierten Fahrzeuge von LIONTRON Induktionsherdplatten aus schwarzem Kristallglas mit 1500 Watt.

Alle wichtigen Funktionen auf nur einem Touch-Display und per App bedienen
Die Infrastruktur von Wohnmobilen wird immer komplexer: Batterien, Solaranlagen, Gas- und Wassertanks, Heizungen und Heißwasserboiler oder Klimaanlagen sorgen für immer höheren Komfort. Mit den Annehmlichkeiten und Features steigt jedoch auch die Anzahl der zu überwachenden Displays und Parameter, was für immer mehr Unübersichtlichkeit im Fahrzeug sorgt. Gleichzeitig haben Besitzer von „Motorhomes“ seit jeher ein Faible für platzsparende, leicht zu bedienende und vereinfachende Lösungen an Bord. Bisher sind die LiFePO4-Batterien von LIONTRON die einzigen Akkus, die direkt über eine BUS-Schnittstelle in das vorgestellte On-Duty-System eingebunden werden können.

Journalisten und Blogger sind herzlich eingeladen, LIONTRON auf der Freifläche oder dem Messestand zu besuchen. Gern vereinbaren wir auf Wunsch einen Gesprächstermin.

 

Ansprechpartner für Journalisten: Till Konstanty • till(at)konstant.de

 

PR KONSTANT ist die Presseagentur von LIONTRON.

Folgende Pressebilder von LIONTRON werden ausschließlich für eine nichtkommerzielle Nutzung im Rahmen einer redaktionellen Berichterstattung zur Verfügung bestellt. Nur für diesen Zweck dürfen die Bilder ohne weitere Absprache Verwendung finden.

Blaupunkt Camper 690 DAB

Caravan Salon 2019: Blaupunkt präsentiert drei neue 2-DIN Radios für Wohnmobile sowie spezielle Rückfahrkameras für Camper

Vom 31.8. bis 8.9.2019 präsentiert der Caravan Salon in Düsseldorf die neuesten Trends aus dem Bereich Caravaning und Camping. Das Blaupunkt Competence Center Car Multimedia bringt den Besuchern dazu gleich fünf neue Produkte mit. In Halle 13, Stand B18, werden erstmals die drei neuen 2-DIN-Radios der „Camper“-Serie sowie zwei neue Rückfahrkameras für Wohnmobile zu sehen sein.

Car Entertainment mit und ohne Navi
Die neuen Autoradios von Blaupunkt kommen allesamt mit einem 6,75 Zoll großen Touch-Display, Blaupunkt Codem IV High-End-Tuner und DAB+ Digital-Tuner, Bluetooth, Freisprecheinrichtung sowie zahlreichen Schnittstellen. So ist auch der Anschluss an die Rückfahrkamera oder die Lenkradfernbedienung möglich. Mit 4 x 45 Watt Ausgangsleistung, 4-Kanal Vorverstärker und verschiedenen Equalizern sind sie bestens für stimmungsgeladene Fahrten gerüstet. Abgespielt werden alle gängigen Audio-, Foto- und Video-Formate – auch von SDHC-Karten oder USB-Quellen. Das schwarz-glänzende Design macht die neuen Mitcamper zum edlen Eye-Catcher im Cockpit. Beim Reisen in der Nacht punkten die drei „Camper“-Radios mit Variocolor-Beleuchtung.

Das „Blaupunkt Camper 590 DAB“ und das „Camper 790 DAB“ sind sowohl zu Android Auto wie auch zu Apple CarPlay kompatibel und ermöglichen so eine besonders komfortable Wiedergabe der Smartphone-Inhalte. Die Google Maps Navigation, eingehende Nachrichten oder die Playlist des Musik-Streaming-Dienstes werden bequem auf dem großen Bildschirm der 2-DIN-Radios ausgegeben und können über diesen gesteuert werden. Beide Radios bieten zwei SDHC-Kartenslots, zwei A/V-Eingänge sowie front- und rückseitige USB-Schnittstellen. Im Gegensatz zur 590er Version bringt das Model „Camper 790 DAB“ zusätzlich einen Einschub für CDs und DVDs mit.

Das dritte Mitglied der Range ist das „Blaupunkt Camper 690 DAB“. Zusätzlich zum DVD- bzw. CD-Einschub, einem SDHC-Leser, zwei A/V-Eingängen sowie front- und rückseitigen USB-Schnittstellen, bringt es ein Navigationssystem mit. Die „Europa Camper“-Navigation beinhaltet 24 Monate Kartenupdates und informiert via TMC über die aktuelle Verkehrslage.

Alle drei Radios haben bei Auslieferung ein externes Mikrofon und eine DAB+-Scheibenantenne im Gepäck, ebenso wie eine IR-Fernbedienung und ein Einbauset für den Fiat Ducato, Citroen Jumper sowie den Peugeot Boxer.

Im September 2019 kommen die drei neuen Radios für Wohnmobile in den Handel. Die UVP des „Blaupunkt Camper 590 DAB“ liegt bei 499 EUR, das „Blaupunkt Camper 690 DAB“ fährt für 799 EUR mit, während das „Blaupunkt Camper 790 DAB“ 559 EUR aufruft.

Drei-Augen-Prinzip
Ebenfalls neu im Portfolio sind die beiden 12-V-Automotive-Rückfahrkameras „RVC 3.0“ und „RVC 2.0“. Die PAL-Kameras liefern mit leistungsstarkem CCD-Sensor, IR-LED inkl. Low-Light-Optimierung und Breitwinkel auch bei schlechten Lichtverhältnissen eine klare und großzügige Sicht nach hinten. Unfälle oder Zusammenstöße können so optimal verhindert werden und auch das Rangieren mit dem Wohnmobil wird erleichtert. Das weiße Gehäuse der beiden Kameras ist nach IP69K vor dem Eindringen von Staub und Wasser geschützt. Bei Abmessungen von 77 x 44,6 x 55 mm fallen die wachsamen Augen auf der Camper-Rückseite kaum auf.

Die „RVC 3.0“ bringt zusätzlich die Möglichkeit der Audio-Übertragung mit – dank des eingebauten Mikrofons wird das Einweisen noch einfacher. Bei eisigen Temperaturen bleibt die Sicht mittels integrierter Heizung frei. Weiterhin liefert das Model einen automatischen Weißabgleich der übertragenen Bilder und eine elektronische Schutzklappe. Die Kamera stellt mit 700 TV Linien ein scharfes Bild dar.

Ab sofort ist das „Blaupunkt RVC 2.0“ zu einer UVP von 79 EUR erhältlich, das „Blaupunkt RVC 3.0“ gibt es für 129 EUR.

Besuchen Sie Blaupunkt in Halle 13, Stand B18, des Caravan Salons in Düsseldorf und schauen Sie sich die Neuheiten vor Ort an.

 

Ansprechpartner für Journalisten: Corinna Ingenhaag • corinna(at)konstant.de

 

Blaupunkt präsentiert auf dem CARAVAN SALON neue Falt-E-Bikes und die neue Car Multimedia Range „SERIES 990“ mit großem 10.1 Zoll Touchscreen

Auf dem diesjährigen CARAVAN SALON, der weltgrößten Messe für Reisemobile und Caravans, stellt Blaupunkt in Halle 13, Stand B18, seine frisch eingetroffenen E-Falträder „Carlson 390“ und „Clara 290“ sowie Neuheiten aus dem Bereich Car Multimedia aus.

Vom 25. August bis zum 2. September 2018 präsentiert das Blaupunkt Competence Center Car Multimedia & Foldable E-Bike der Öffentlichkeit erstmals die neue Car Multimedia Range „SERIES 990“. Basis der Autoradios ist eine 2-DIN-Einheit mit einem 10,1 Zoll großen, kapazitiven Touchscreen, dem Betriebssystem Android 6.0, integriertem WiFi sowie DAB+. Trotz des großzügigen, berührungssensitiven Displays, sind die Multimedia-Einheiten für Auto, LKW oder Wohnmobil mit Hardkeys für die wichtigsten Funktionen ausgestattet und garantieren somit eine sichere Bedienung auch während der Fahrt. Die Modelle der neuen Blaupunkt 990er Serie sind wahlweise mit oder ohne Navigationssoftware zu haben und bieten einen DVD/VCD/CD-Player, Bluetooth, eine Vielzahl von Anschlussmöglichkeiten und Steckplätzen sowie einen High-End CODEM IV Tuner für besten Radioempfang. Die Geräte kommen 2019 zu unverbindlichen Preisempfehlungen ab 999 EUR auf den Markt.

Auch die bestehenden 2-DIN-Geräte wie das „Oslo“, „Santa Cruz“, „Cape Town“ und „Bremen“ sowie die 1-DIN-Autoradios „Frankfurt“ oder „London“ können von den Messebesuchern am Blaupunkt-Stand in Augenschein genommen werden. Spannend für alle Besucher, denn im Wohnmobil oder Camping-Bus spielt das Infotainment, das die Blaupunkt-Produkte bieten, eine große Rolle. Für besonders abenteuerlustige Offroad-Camper, bei denen es auch einmal staubig wird, hat Blaupunkt seine robuste „Heavy Duty“-Range dabei.

Mobilität und Flexibilität sind beim Camping das A und O – diese Features vereinen die elektrischen Alu-Klappräder von Blaupunkt optimal. Neben den bereits erhältlichen E-Bikes „Carl 280“ und „Carla 180“, werden auch die brandneuen Modelle „Carlson 390“ und „Clara 290“ ausgestellt, die im Frühjahr 2019 auf den Markt kommen. Aufgrund des flexiblen Klappmechanismus sind sie in fünf Sekunden zusammengefaltet und nehmen im Camper und Wohnwagen oder auf Yachten kaum Platz in Anspruch. Ihre Motorisierung ermöglicht es mühelos auch längere Strecken zurückzulegen. So bieten die neuen, elektrischen 20-Zöller „Clara 290“ und „Carlson 390“ einen Samsung Akku mit 36 V und 10,4 Ah, einen 250-Watt-Motor, eine 7-Gang-Shimano-Schaltung, einen Fahrradcomputer mit LC-Display und 25 km/h Maximalgeschwindigkeit. „Carlson 390“ kommt dabei komplett in Schwarz und mit Scheibenbremsen. Das weiße „Clara 290“ setzt auf einen Bafang-Motor, V-Bremsen, farblich abgesetzte Handgriffe sowie einen passenden Sattel.

Besuchen Sie Blaupunkt beim CARAVAN SALON 2018 in Halle 13, Stand B18, und schauen Sie sich die Neuheiten persönlich an. Gern stehen wir für Terminwünsche zur Verfügung.

 

Ansprechpartner für Journalisten: Nadine Heinen • nadine(at)konstant.de