Beiträge

Coolblue Store RetailDesign Award

Die neue Normalität der Einkaufs- und Ausgabegewohnheiten: Coolblue stellt als Einzelhandelsexperte bei IFA Leader Summit seinen Weg zum Erfolg vor

Kanalübergreifende Digital-Strategie mit integriertem Store- und Service-Konzept

 

Zusammenfassung

Als Online-Elektronikhändler mit stationären Stores und einer umfassenden Omnichannel-Strategie nimmt Coolblue als Einzelhandelsexperte am Leader Summit der diesjährigen IFA teil. Dazu vertritt Bart van der Vis, Director Germany von Coolblue, das Unternehmen im Panel-Talk am 1. September um 16:25 Uhr in Halle 21b und teilt sein Expertenwissen zum Thema „Den Einzelhandel für Kunden neu denken: Die neue Normalität der Einkaufs- und Konsumgewohnheiten“. Damit beleuchtet das Panel die aktuellen Herausforderungen der Einzelhändler in Zeiten von Innovation und Wandel sowie Trendthemen wie KI und Nachhaltigkeit. Trends, die sich bereits etabliert hatten – darunter E-Commerce, Social Media Marketing, direkte Beziehungen zum Verbrauchenden und bewusster Konsum – wurden durch die Covid19-Pandemie beschleunigt. Auf der Branche lastet der Druck, sich neu zu erfinden, um die Erwartungen der Kundschaft in Bezug auf Service, Geschwindigkeit und Verfügbarkeit weiterhin zu erfüllen.

 

Durchgehende Digitalisierung mit eigens entwickelten Lösungen für besten Kundenservice

Gemeinsam mit den weiteren Panel-Gästen Lisa Lopuck, CEO ShareGallery.com, und Tom Hickman, CEO Nationwide Marketing Group, wird Bart van der Vis diese Veränderungen und Lösungsansätze im IFA-Talk diskutieren. Dazu zeigt er unter anderem auf, wie es Coolblue mit seinem Fokus auf NPS (Net Promoter Score) und EBITDA gelingt, die Customer Journeys von Anfang bis Ende auf die Bedürfnisse der Kundschaft und ein personalisiertes, überzeugendes Einkaufserlebnis auszurichten. Und auch, welche Anpassungen für die verschiedenen Verbrauchergruppen – wie die Generationen Z und Alpha – notwendig sind. Auch wie Einzelhandelserlebnisse in Richtung Omnichannel zu optimieren sind, um das Beste aus stationären sowie Online-Einkäufen zu kombinieren, wird eine bedeutende Frage sein, zu der Coolblue Antworten liefert. Denn der Online-Elektronikhändler sieht seine Stores als Erweiterung des vollumfänglichen digitalen Gesamtkonzepts, an dessen Optimierung er stets auf allen Ebenen arbeitet, um die Erwartungen der Kundschaft nicht nur zu erfüllen, sondern zu übertreffen. So begrüßte Coolblue 2022 insgesamt 151 neue Entwickler und konnte durch eigene Tools und Automatisierungen weitreichende Verbesserungen in seinem Lager, dem Liefer- sowie Kundenservice umsetzen. Das spiegelt sich auch in einem hohen NPS von 80 in der Kundenzufriedenheit sowie im Umsatz von 174 Mio. Euro für Deutschland im zweiten Jahr der Expansion wider.

Mit seiner Channel-übergreifenden Digitalstrategie, bei der alle Kanäle als Teil des Services ineinandergreifen, ist der niederländische Online-Händler seit der Expansion nach Deutschland Mitte 2020 auch hierzulande sehr erfolgreich. Zu seiner umfangreichen Infrastruktur zählen neben dem eigenen Liefernetzwerk, Installations- und Montageservice auch ein emissionsarmer Fahrradlieferservice sowie stationäre Geschäfte in Düsseldorf und Essen. Auf der IFA in Berlin teilt Bart van der Vis spannende Insights des in die Onlinewelt integrierten Store-Konzepts: Vor Ort können die Kundinnen und Kunden ausgestellte Artikel testen, sie vom Laden aus im Onlineshop sowie der App mit ähnlichen Produkten vergleichen und direkt bestellen. „Der Fokus liegt dabei immer auf der Kundschaft und einer auf ihre Bedürfnisse zugeschnittenen Beratung mit dem Ziel, das für sie beste Produkt zu finden. Dazu binden wir digitale Touchpoints, wie unsere App und Webseite auch in unser Store-Konzept mit ein“, sagt Bart van der Vis. So können beispielsweise QR-Codes mit dem Smartphone gescannt werden, um weitere Informationen einzusehen oder Bewertungen anderer Kundinnen und Kunden zu lesen. Weiterhin bietet die App neben Vergleichs- und Service-Funktionen auch Augmented-Reality-Features, um z. B. die optimale Größe des neuen Fernsehers zu bestimmen und ihn virtuell in der eigenen Wohnung zu platzieren. Auch Click & Reserve, Click & Collect und das mobile Bezahlen per Handy oder Smartwatch sind problemlos möglich. Zudem steht stets geschultes Fachpersonal innerhalb der verschiedenen Produktwelten für Fragen zur Verfügung, während informative Ratgeberwände den Entscheidungsprozess mit Erklärungen zu den Vorteilen bestimmter Technologien unterstützen.

 

Ansprechpartner für Journalisten: Nadine Konstanty • nadine(at)konstant.de

 

PR KONSTANT ist die PR-Agentur von Coolblue.

Folgende Pressebilder von Coolblue werden ausschließlich für eine nichtkommerzielle Nutzung im Rahmen einer redaktionellen Berichterstattung zur Verfügung gestellt. Nur für diesen Zweck dürfen die Bilder ohne weitere Absprache Verwendung finden. Weitere Bilder stehen im Pressefach zur Verfügung.

Coolblue_Store-Beratung

Coolblue ist ab sofort Ausbildungsbetrieb der IHK und sucht die Beratungs-Champions der Zukunft

Freie Ausbildungsplätze zur/m Kauffrau/-mann im Einzelhandel (m/w/d) in Düsseldorf und Essen

Zusammenfassung

Coolblue, der kundenorientierteste Online-Händler in den Niederlanden, Belgien und Deutschland, ist ab sofort als anerkannte Ausbildungsstätte bei der IHK geführt und bietet zum Sommer sechs Ausbildungsplätze an. So begleitet das internationale E-Commerce-Unternehmen nun auch hierzulande junge Menschen bei ihrem Berufseinstieg und sucht für das bevorstehende Lehrjahr nach engagierten Bewerberinnen und Bewerbern. Ihre Ausbildung zur Kauffrau oder zum Kaufmann im Einzelhandel (m/w/d) können die Nachwuchskräfte zum 1. August oder September wahlweise im preisgekrönten Coolblue-Store in Düsseldorf oder in Essen beginnen. Coolblue glaubt an Karrieren, nicht Jobs. Daher erwartet sie nicht nur ein abwechslungsreicher Beruf mit optimalen Aufstiegschancen, sondern sie profitieren auch von einem attraktiven Arbeitsumfeld, familiären Teamspirit sowie umfassenden Angebot an Benefits.

Vielfältige Ausbildungsinhalte und Weiterbildungschancen

Mit ihrem Ausbildungsstart bei Coolblue steigen die Azubis in ein spannendes Berufsfeld ein und werden vom ersten Tag an in sämtliche Bereiche des Einzelhandels miteinbezogen: angefangen bei der Warenpräsentation auf der Verkaufsfläche über die Kundenberatung bis hin zur Abwicklung von Zahlungsvorgängen und Reklamationen. Darüber hinaus übernehmen sie verschiedene Aufgaben hinter den Kulissen und prüfen unter anderem die Bestände im Lager, führen Bestellungen durch und kontrollieren die Anlieferung neuer Produkte. Zudem erhalten sie während ihrer dreijährigen Ausbildung die Chance, diverse Einzel- und Teamprojekte durchzuführen und sich nicht zuletzt in zahlreichen Gebieten weiterzubilden. Denn so wie der Elektronikhändler seine Kunden stets dabei unterstützt, die für sie passendsten Produkte zu finden, hilft Coolblue auch seinen mehr als 6.114 Mitarbeitenden – davon 219 in Deutschland – bestmöglich, ihre beruflichen Ambitionen zu verwirklichen. So haben sie sowohl während der Ausbildung als auch darüber hinaus die Option, an vielfältigen Bildungsangeboten sowie (Online-) Kursen teilzunehmen und dank der Coolblue-eigenen Lernfabrik sowie persönlichen Coachings eine breitgefächerte Expertise zu erlangen. Denn Coolblue offeriert Karrieren statt nur Jobs und rückt auf allen Ebenen Ausbildung und Weiterentwicklung in den Fokus.

Berufseinstieg mit Benefits

Doch auch über die Ausbildungsinhalte und Fortbildungsmöglichkeiten hinaus punktet Coolblue als Arbeitgeber durch eine attraktive Bezahlung und vielfältige Zusatzleistungen, bei denen der Spaß und Zusammenhalt im Team an erster Stelle stehen. Nie allein – immer im Team: dazu zählen Team-Events vom Pub-Quiz bis zur Teilnahme am Mud Masters Hindernislauf genauso, wie mehrtägige Ausflüge zu den Kolleginnen und Kollegen in den Niederlanden. Des Weiteren erhalten die Nachwuchskräfte wie jeder Mitarbeitende Rabatt auf das gesamte Coolblue-Sortiment. Nicht zuletzt bildet der Online-Elektronikhändler mit aktuell zwei deutschen Stores aus, um zu übernehmen und bietet auch im Anschluss weitreichende Aufstiegschancen.

Weitere Informationen zu den Ausbildungsberufen und anderen offenen Stellen finden sich unter https://www.arbeitenbeicoolblue.de/jobs/.

 

Ansprechpartner für Journalisten: Nadine Konstanty • nadine(at)konstant.de

 

PR KONSTANT ist die PR-Agentur von Coolblue.

Folgende Pressebilder von Coolblue werden ausschließlich für eine nichtkommerzielle Nutzung im Rahmen einer redaktionellen Berichterstattung zur Verfügung gestellt. Nur für diesen Zweck dürfen die Bilder ohne weitere Absprache Verwendung finden. Weitere Bilder stehen im Pressefach zur Verfügung.

Coolblue Umsatz

Coolblue erzielt leichtes Wachstum auf 2,35 Milliarden Umsatz

Zusammenfassung

Coolblue, der kundenorientierteste Online-Händler in den Niederlanden, Belgien und Deutschland, legt seine Jahreszahlen für 2022 vor. Angesichts der Energiekrise, der Inflation und des zurückhaltenden Verbraucherverhaltens war 2022 ein schwieriges Jahr. Dennoch gelang es Coolblue, das Jahr mit einem Umsatz von 2,35 Milliarden Euro abzuschließen, ein leicht höheres Ergebnis als im Vorjahr (+0,6 %). Mit einem positiven EBITDA von 43 Millionen Euro reichte das Wachstum letztlich nicht aus, um die steigenden Kosten und den Margendruck auszugleichen.

Dabei ist Coolblue insgesamt gewachsen, was unter anderem auf das starke Wachstum in Deutschland zurückzuführen ist, wo ein Umsatz von 174 Millionen Euro erzielt wurde. Die Expansion wurde auch durch die Eröffnung eines zweiten deutschen Stores in Essen vorangetrieben, welcher auch ein Fahrraddepot inkludiert. Derzeit beschäftigt das E-Commerce-Unternehmen 219 Coolbluer in Deutschland, 75 mehr als im Vorjahr.

Gesamtes Jahrbuch ansehen

Wachstum in Deutschland schreitet voran

Im vergangenen Jahr hat das E-Commerce-Unternehmen stark in den Ausbau seiner Infrastruktur investiert und im August 2022 den zweiten deutschen Coolblue Store in Essen eröffnet. Damit einher ging auch die Ausweitung des Coolblue-eigenen Fahrradlieferdienstes CoolblueRadelt. Kunden in und um Essen erhalten nun kleinere Pakete schnell und emissionsfrei per Lastenrad. Im Zuge der Expansion stieg auch die Zahl der Mitarbeitenden in Deutschland deutlich auf 219 an.

Coolblue Energie wächst in rasantem Tempo

In den Niederlanden hilft Coolblue seinen Kunden auch beim Energiesparen und bietet ihnen Ökostromverträge sowie einen Installationsservice für Solarmodule und Ladestationen an. Im Jahr 2022 war das Energiesparen wichtiger denn je und es gab eine große Nachfrage nach geeigneten Produkten sowie Solaranlagen.

Rekordzahl an Entwicklern und nächste Schritte

2022 war auch das Jahr, in dem Coolblue eine Rekordzahl neuer Entwickler begrüßte, insgesamt 151, und in dem viele Coolblue Mitarbeitende ihre Karriere vorantrieben. Unter anderem deshalb konnte der Online-Händler weitreichende Verbesserungen in seinem Lager, dem Liefer- sowie Kundenservice umsetzen.

Ausblick auf 2023

Pieter Zwart, CEO von Coolblue: „2023 wird das Jahr sein, in dem wir unsere Stores weiter verbessern und mindestens fünf neue Läden eröffnen werden. Wir werden auch viele Optimierungen an unserer Webseite und unserer App vornehmen, um Kunden noch besser bei ihrer Wahl zu helfen. Außerdem haben wir hohe Erwartungen an das weitere Wachstum in Deutschland. Und mit Coolblue Energie werden wir von unserem brandneuen Büro in Utrecht aus noch mehr Kunden beim Energiesparen helfen. Kurzum: 2022 war herausfordernd, hat uns aber hervorragend darauf vorbereitet, 2023 zum absolut besten Coolblue-Jahr aller Zeiten zu machen. Und dafür möchte ich mich bei unseren Kunden und allen Coolbluern ganz herzlich bedanken!“

Ergebnisse 2022

Gesamtumsatz: 2,35 Milliarden Euro
Umsatz in Deutschland: 174 Millionen Euro
Stores: 22, davon 2 in Deutschland
Kundenzufriedenheit in Deutschland (NPS): 80

 

 

Ansprechpartner für Journalisten: Nadine Konstanty • nadine(at)konstant.de

 

PR KONSTANT ist die PR-Agentur von Coolblue.

Folgende Pressebilder von Coolblue werden ausschließlich für eine nichtkommerzielle Nutzung im Rahmen einer redaktionellen Berichterstattung zur Verfügung gestellt. Nur für diesen Zweck dürfen die Bilder ohne weitere Absprache Verwendung finden. Weitere Bilder stehen im Pressefach zur Verfügung.

Coolblue Store RetailDesign Award

Bester Store Digital: Düsseldorfer Coolblue Store gewinnt EuroShop RetailDesign Award

Zusammenfassung
Der Düsseldorfer Store des niederländischen Online-Elektronikhändlers Coolblue ist laut Expertenjury einer der besten Stores weltweit. So zeichnen das EHI, Forschungs- und Bildungsinstitut für den Handel, und die Messe Düsseldorf den größten stationären Shop des E-Tailers in der Kategorie „Digital“ mit dem EuroShop RetailDesign Award 2023 (ERDA) aus.

EuroShop RetailDesign Award
Seit 2008 werden im Zuge der Leitmesse der Retail-Branche EuroShop die besten Store-Konzepte weltweit, die mit zukunftsweisenden Nachhaltigkeitsideen, spannenden Design-Inszenierungen und innovativen Handelsprojekten überzeugen, mit dem EuroShop RetailDesign Award (ERDA) ausgezeichnet. In den fünf Kategorien „Food“, „Fashion & Lifestyle“, „Hospitality“, „Digital“ und „Sustainability“ wählt die Fachjury jeweils einen Gewinner aus, der ein ganzheitliches und schlüssiges Ladenkonzept mit einem perfekten Mix aus Ladenarchitektur und Visual Merchandising bietet und es so ermöglicht, die Botschaft des Sortiments und die Zielgruppe klar zu identifizieren. Der Coolblue Store im Düsseldorfer Kö-Bogen II war als einer von 103 Shops aus 31 Ländern nominiert und wurde nun zum Sieger in der Kategorie „Digital“ gekürt.

Store- und Service-Konzept mit kanalübergreifender Digital-Strategie
Der erste Shop des niederländischen Online-Elektronikhändlers in Deutschland öffnete im November 2021 in Düsseldorf und überzeugte die Jury des ERDA mit seinem in die Onlinewelt integrierten Store-Konzept. Denn Coolblue verfolgt eine Omnichannel-Strategie, die digitale sowie stationäre Verkaufskanäle für ein nahtloses Einkaufserlebnis und besten Service optimal miteinander verknüpft. So haben Kundinnen und Kunden die Möglichkeit, im 2.600 m2 großen Store in acht Produktwelten elektronische Geräte zu erleben, zu testen und sich umfassend beraten zu lassen. So gibt es auch einen geschlossenen, aber einsehbaren Wohnbereich zum Testen von Fernsehern sowie verschiedenen Soundbars, ein Smart Home Haus und eine Kaffeebar, an der auch der favorisierte Kaffeevollautomat ausprobiert werden kann.

Innerhalb der Produktwelten stehen 20 geschulte Produktexpertinnen und -experten für Fragen zur Verfügung. Im Fokus liegt dabei immer die auf den Kunden und seine Bedürfnisse zugeschnittene Beratung mit dem Ziel, das für ihn beste Produkt zu finden. Informative Ratgeberwände unterstützen den Entscheidungsprozess mit Erklärungen zu den Vorteilen bestimmter Technologien. Aber auch die Webseite und Coolblue-App sind voll in das Store-Konzept integriert. Mit der App können Kunden Produkte auch einfach und schnell vergleichen, indem sie die QR-Codes neben ihnen scannen. Gefällt ein Modell besteht dank Augmented-Reality-Funktionalitäten die Möglichkeit, die optimale Größe des neuen Fernsehers zu bestimmen, indem Interessenten ihn virtuell in ihrer Wohnung platzieren. Auch Click & Reserve, Click & Collect und mobiles Bezahlen sind in der Filiale möglich und tragen so zur idealen Vernetzung des Online-Angebots mit dem stationären Laden bei.

„Wir freuen uns sehr über diesen Award, denn er bestätigt unsere Strategie, auf allen Kanälen den bestmöglichen Service anzubieten. Mit unseren Stores möchten wir unsere Kundinnen und Kunden glücklich machen. Als Online-Händler sehen wir unsere stationären Geschäfte als Service für sie. Denn wir können hier Dinge tun, die über die Webseite oder App nicht möglich sind – vorrangig beraten und Produkte erlebbar machen. Gleichzeitig beziehen wir aber alle digitalen Möglichkeiten durch unsere Webseite und App mit ein. Die Auszeichnung als bester Store in der Kategorie ‚Digital‘ freut uns daher besonders“, sagt Arpagon Grosse Harmann, Lead Growth Germany / Manager Development Germany bei Coolblue Germany.

Im Rahmen der EuroShop in Düsseldorf wird Coolblue am 27. Februar 2023 um 11:30 Uhr sein Store-Konzept auf der Store Design Stage in Halle 13 präsentieren.

 

Ansprechpartner für Journalisten: Nadine Konstanty • nadine(at)konstant.de

 

PR KONSTANT ist die PR-Agentur von Coolblue.

Folgende Pressebilder von Coolblue werden ausschließlich für eine nichtkommerzielle Nutzung im Rahmen einer redaktionellen Berichterstattung zur Verfügung gestellt. Nur für diesen Zweck dürfen die Bilder ohne weitere Absprache Verwendung finden. Weitere Bilder stehen im Pressefach zur Verfügung.

Coolblue Lieferung

Coolblue: Schnelle Lieferung zu Weihnachten dank eigenem Lieferservice und Fahrradkurieren

Zusammenfassung
Das Weihnachtsgeschäft ist in vollem Gange und so herrscht in den Wochen vor Weihnachten bei Händlern und Paketdienstleistern Hochkonjunktur. Für den bestmöglichen Service und vor allem eine schnelle Lieferung auch vor den Feiertagen setzt Coolblue auf ein hybrides Lieferkonzept: CoolblueLiefert, als eigener Liefer- und Montage-Service für Elektrogroßgeräte sowie Fernseher, und CoolblueRadelt, der eigene Fahrradlieferservice des E-Tailers, ergänzen die Lieferung durch den Versandpartner DHL. Auf diese Weise wird nicht nur standardmäßig die Lieferung am nächsten Tag oder zum Wunschtermin angeboten. Dank bestmöglich geplanter Routen, dem Einsatz von Elektro-Cargo-Bikes und raumoptimierten Verpackungen für mehr Pakete auf einer Fahrt, werden gleichzeitig Emissionen eingespart.

 

Bestmöglicher Service und Next-Day-Delivery
Während das umfangreiche Elektroniksortiment über den Webshop coolblue.de und die App deutschlandweit erhältlich ist, stellt der unternehmenseigene Liefer- und Installationsservice sicher, dass Kunden am Niederrhein, im Rhein-Ruhr-Gebiet sowie Sauer- und Münsterland auch bei kurzfristiger Bestellung ihres neuen Fernsehers und Co. vor Weihnachten den bestmöglichen Service erhalten. Geboten werden optionale Lieferzeiten ab dem nächsten Werktag, damit die Zustellung terminiert werden kann, wie es am besten passt. Vor der Lieferung erhält die Kundin oder der Kunde dann ein Zeitfenster von einer Stunde für die Lieferung und wird ca. 15 Minuten vor Eintreffen noch einmal angerufen. CoolblueLiefert bringt die bestellte Ware am nächsten Tag oder zum Wunschtermin und stellt bei Bedarf die fachgerechte Installation sicher. So auch das Recycling des Altgerätes, welches das Team auf Wunsch kostenlos mitnimmt.

Fahrradlieferservice für emissionsfreie und schnelle Lieferung
Für Kleingeräte gilt heute bestellt, am nächsten Tag kostenlos geliefert. In und um Düsseldorf, Neuss und Meerbusch sowie im Essener Stadtzentrum stehen dazu Coolblue-Cargo-E-Bikes zur Verfügung. Hier sorgt der eigene Fahrradlieferservice CoolblueRadelt für einen emissionsfreien und schnellen Lieferdienst. Wenn Kundinnen oder Kunden einen Laptop, Kopfhörer oder ein Smartphone bestellen, ist die Chance groß, dass es am nächsten Tag statt von DHL von einem Coolbluer auf einem blauen Rad geliefert wird. Dabei erhalten Kundinnen und Kunden vorab ein Zeitfenster von einer Stunde, in dem ihre Bestellung geliefert wird, sowie am Tag der Zustellung eine Nachricht, sobald das Cargo-Rad unterwegs ist. Wenn gewünscht, nimmt der Coolbluer bei Auslieferung auch Elektrokleingeräte oder Batterien kostenlos mit und führt sie dem Recycling zu.

Transparente Lieferzeiten
Bei extrem hohem Lieferaufkommen informiert Coolblue schon vorab auf der Website und passt Deadlines an. Während im Normalfall für eine Next-Day-Lieferung der spätmöglichste Bestellzeitpunkt von 23:59 Uhr gilt, wird dieser bei stark erhöhtem Bestellvolumen transparent angepasst und beispielsweise auf 17 Uhr vorgezogen, um das Lieferversprechen einzuhalten.

 

Ansprechpartner für Journalisten: Nadine Konstanty • nadine(at)konstant.de

 

PR KONSTANT ist die PR-Agentur von Coolblue.

Folgende Pressebilder von Coolblue werden ausschließlich für eine nichtkommerzielle Nutzung im Rahmen einer redaktionellen Berichterstattung zur Verfügung gestellt. Nur für diesen Zweck dürfen die Bilder ohne weitere Absprache Verwendung finden. Weitere Bilder stehen im Pressefach zur Verfügung.