Beiträge

Weihnachtsbaum-ready: Pixel-Art-Speaker im Design eines kleinen Retro-PCs / Divoom Ditoo glänzt mit liebevollen Details, Funktionsvielfalt und hoher Sound-Qualität

Der Divoom Ditoo ist ein Weihnachtsallrounder: Der portable Pixel-Art-Speaker im Design eines kleinen Retro-PCs ist nicht nur eine außergewöhnliche Geschenkidee, die ihre Geschenkverpackung selbst mitbringt, der Ditoo verbreitet mit weihnachtlichen Pixel-Art-Animationen und der Wiedergabe der Christmas-Playlist Festtagsstimmung im Handumdrehen.

Das Gehäuse des Divoom Ditoo überzeugt neben seiner hochwertigen Verarbeitung durch viele kleine Details, die den Speaker zu einem unkonventionellen Design-Piece mit großem Spaßfaktor machen. In den Farbkonzepten Grün, Schwarz, Weiß, und Rosa sind alle Komponenten aufeinander abgestimmt. Wie ein winziger PC ist der multifunktionale Lautsprecher mit einem Bildschirm und einer Tastatur mit sechs mechanischen Tasten sowie einem Joystick ausgestattet. So navigiert der Nutzer mithilfe der Tasten und des Sticks durch das Menü, verändert die Lautstärke oder Darstellung etc. Coole Pixel-Art-Spiele wie Tetris, Dice oder Snake sorgen für ein nostalgisches Gaming-Vergnügen. Das Retro-Multitalent verfügt dazu über einen Bildschirm mit 16 x 16 Pixeln, die in 16 Millionen verschiedenen Farben leuchten. Pixel-Art-Kunstwerke und -Animationen sowie individuelle Schriftzüge können aus der Galerie geladen oder in der App selbst erstellt werden. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt – anschließend werden die eigenen Kreationen auf Wunsch mit der weltweit größten Pixel-Art-Community über die Divoom-App geteilt. Auch als DJ kann der Nutzer sich mittels Applikation mit vielen vorinstallierten Effekten und Instrumenten verwirklichen.

Trotz seiner kompakten Maße von 90 x 114 x 121 mm liefert der Divoom Ditoo satte Klänge, die er via Bluetooth 5.0 streamt, mittels App von Internet-Radio-Stationen oder einer eingelegten Speicherkarte wiedergibt. Dazu verfügt er über einen 45 mm großen Lautsprecher-Treiber mit 10 Watt und einen digitalen Signalprozessor (DSP). Auf Wunsch visualisiert er die wiedergegebene Musik mit coolen Pixel-Art-Animationen. Ohne externe Stromzufuhr sorgt der verbaute Akku für eine Playback-Time von bis zu 8 Stunden. Auf dem Nachttisch wird der Ditoo zum stylischen Wecker. Dabei holt er den Nutzer mit Hilfe individuell einstellbarer Klänge nicht nur sanft aus dem Schlaf, er hilft abends mit einem speziellen Mix aus Licht- und Sound-Effekten auch beim Einschlafen. Dazu sind 24 Profile vorinstalliert, aus denen der Nutzer seinen Favoriten wählen kann.

Tagsüber zeigt der Miniatur-Computer auf seinem Display an, wenn es Neuigkeiten auf Facebook, Instagram, Twitter und Co. gibt. Auch auf die Frage nach dem Wetter hat der Divoom Ditoo Antworten in Pixel-Art parat. Als Voice-Rekorder hinterlässt er ganz persönliche Sprachmemos. Diese können mit der App aufgenommen und auf dem Ditoo hinterlegt werden. Auf dem Bildschirm erscheint dann das Symbol für ein Voice-Memo. Mittels Tastendruck spielt der Lautsprecher die romantische Nachricht für die Ehefrau ab oder informiert die Kinder, dass das Essen im Kühlschrank steht.

Der Divoom Ditoo wird in einer ansprechenden Box geliefert, die mit einem großen Sichtfenster einen Blick auf das Produkt freigibt und einen coolen Tragegriff aus Gummi bietet. Farblich ist die Box auf die jeweilige Produktfarbe abgestimmt. Zusätzlich legt Divoom noch eine – ebenfalls dem Farbkonzept zugehörige – Geschenktasche bei. So ist der Divoom Ditoo zu einer UVP von 89,90 EUR bei Auslieferung bereits Weihnachtsbaum-ready. Ab sofort gibt es den Pixel-Art-Speaker in vier verschiedenen Farben unter anderem unter https://amzn.to/2XZ0ZUY. Bis zum 31. Januar 2020 erhalten Käufer mit dem Promotion Code 4QJW6BOO dort einen Rabatt von 10 % auf den Divoom Ditoo.

 

Ansprechpartner für Journalisten: Corinna Ingenhaag • corinna(at)konstant.de

Stilvolle Rückendeckung / RANZN: Stylischer Rucksack aus robustem Segeltuch mit vielen Fächern

Der RANZN ist das erste Produkt des gleichnamigen Start-ups und ein echter Geheimtipp. Der coole Rucksack fällt mit seinem durchdachten, stilsicheren Design ins Auge und bietet dank der übersichtlichen Innengestaltung viel Platz. Das strapazierfähige Oxford 600D Segeltuch, aus dem der RANZN genäht ist, ist wasserabweisend und leicht zu reinigen – perfekt für einen herbstlichen Regenschauer oder die ersten Schneeflocken.

Mit seinem coolen, hellgrauen Look passt er zu jedem Outfit. Die schwarz abgesetzten Applikationen harmonieren dabei als stylischer Kontrast mit dem aufgestickten RANZN-Emblem. Die Rückseite sowie die Schultergurte sind gepolstert und sorgen für einen hohen Tragekomfort. Das großzügige Fassungsvermögen von 13 Litern, drei verstärkte Innenfächer, separater Stauraum mit Reißverschluss vorne und zwei Einstecktaschen an den Seiten ermöglichen maximale Flexibilität. MacBooks bis 15 Zoll beispielsweise finden somit im dafür vorgesehenen, gepolsterten Einschub genauso Platz wie ein Notizbuch, Ladegerät oder Schreibutensilien in den beiden kleineren Innenfächern. Die Sportklamotten ins Hauptfach, Getränke rechts und links in den Seitentaschen und die Wertgegenstände im Reißverschlussfach verstaut – so verschwindet problemlos alles im RANZN, was am Tag benötigt wird. Da die Nachhaltigkeit bei der Entwicklung des RANZNs eine große Rolle gespielt hat, ist der Rucksack aus veganen, hochwertigen Materialien gefertigt und trägt das offizielle „PETA-Approved Vegan“ Logo.

Ab sofort ist der RANZN unter www.ranzn.com oder www.amazon.de zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 79,90 EUR erhältlich.

Extravagante Design-Hoverboards mit Airbrush-Kunst von Janus Kloc und Strasssteinen / IO HAWK ab sofort als limitierte „Special Design Edition“

Die Hightech-Boards mit Elektroantrieb der Marke IO HAWK sorgen jetzt für noch mehr Aufmerksamkeit beim Cruisen. Denn ab sofort gibt es die coolen Hoverboards in der limitierten „Special Design Edition“, die neun handgefertigte Airbush-Styles beinhaltet und – je nach Designauswahl – mit Strasssteinen verziert sind. Jedes Gerät der neuen IO HAWK Design-Linie ist ein Unikat. Die Motive wurden von Janus Kloc selbst entworfen und in Zusammenarbeit mit IO HAWK ausgewählt. Der Kölner Künstler verfügt über eine langjährige Erfahrung im Airbrush-Bereich und hat bereits Autos, LKWs, Fassaden und vieles mehr mit seiner individuellen Note versehen – so auch die neuen IO HAWKs.

Die ausgefallenen Styles „Blue Scorpion”, „Green Snake” und „Orange Beast” sind dabei nichts für zarte Gemüter – mit krabbelnden Skorpionen, Schlangenköpfen und großen Reißzähnen versprechen sie Spaß und Abenteuer bei der Fahrt mit dem IO HAWK. Ebenso sind die beiden Modelle “Red America” und “White Force” in Handarbeit im Airbrush-Verfahren veredelt worden. Zu den Modellen der „Special Design Edition“ gibt es zusätzlich eine edle Chrom-Leiste, die sich über die Radverkleidungen der Boards legt.

Auch die IO HAWKs der „Special Design Edition V2“ wissen aufzufallen. Die Styles „Black Diamond“, „Blood Diamond“, „Golden Hawk“ und „Bikers Nightmare“ sorgen für den entsprechenden Glam-Faktor. Während die beiden „Diamond“-Modelle und die „Bikers Nightmare“-Version mit coolen Strasssteinen für einen echten Hingucker sorgen, kommt das Gehäuse des „Golden Hawk“ komplett goldfarben.

Neben den vorgefertigten Designs bietet die Capteq GmbH, die in Deutschland für den Vertrieb der IO HAWKS zuständig ist, auch Auftragsarbeiten für einen individuellen Style an. Ab sofort sind die IO HAWKs der „Special Design Editions“ zu einer UVP von 1349,00 Euro über www.iohawk.de erhältlich.

Ansprechpartner für Journalisten: Corinna Ingenhaag • corinna(at)konstant.de

Ausgezeichnete Designqualität: „BOOMPODS sportpods VISION“ siegt beim Red Dot Award: Product Design 2016

Der kabellose und wasserfeste Sport-Kopfhörer mit leuchtendem LED-Kopfband „sportpods VISION“ von BOOMPODS wurde mit dem Red Dot prämiert, der internationalen Auszeichnung für hohe Designqualität. Teilnehmer aus 57 Nationen hatten rund 5.200 Produkte und Innovationen zum „Red Dot Award: Product Design 2016“ angemeldet. Nur an Produkte, die sich durch ihre hervorragende Gestaltung deutlich abheben, vergibt die internationale Red Dot-Jury das begehrte Qualitätssiegel.

Das englische Brand BOOMPODS schickte den „sportpods VISION“ ins Rennen. Der kabellose In-Ear-Kopfhörer ist nicht nur leicht, bequem und wasserdicht – er verfügt außerdem über ein leuchtendes Kopfband, das beim Joggen oder Biken in der Dämmerung für Sicherheit sorgt.

„Wir sind sehr stolz auf diese Auszeichnung und freuen uns, dass sie die intensive Arbeit an unserem „sportpods VISION“ auszahlt“, sagt Lea Denison, Produkt-Designer und Mitbegründer von BOOMPODS.

Der „sportpods VISION“ verbindet sich via Bluetooth mit entsprechenden Audio-Quellen und sorgt so für Musik-Genuss ohne lästige Kabel. Die Ohrhörer sind mit ergonomischen Bügeln versehen, die einen sicheren und komfortablen Sitz gewährleisten. Auch Wasser und Schweiß können den „BOOMPODS sportpods VISION“ nicht stoppen, denn er ist IPX6 zertifiziert. Das Kopfband, das den rechten und linken Ohrhörer verbindet, bringt dank integrierter LED-Beleuchtung ein besonderes Sicherheits-Feature mit. Je nachdem, für welche Farbe der Käufer sich entscheidet, erstrahlt es in Rot, Blau, Orange oder Grün – passend zur Kopfhörer-Farbe. Im Dunkeln wird der Jogger ggf. so besser von anderen Verkehrsteilnehmern gesehen. Direkt am Ohrhörer kann der Nutzer die Beleuchtungsmodi auswählen oder Funktionen, wie Anrufannahme, Track, Play, Pause und Lautstärke regeln. Eine Sprachansage ist ebenfalls vorhanden. Die verbauten Lautsprecher jagen den inneren Schweinehund mit 13 mm Größe, 10 mW Output, einer Impedanz von 32 Ohm sowie 70 dB in die Flucht. Das Gewicht liegt lediglich bei 30 Gramm. Dank praktischem Falt-Design und Hartschalen-Case, reist der BOOMPODS Kopfhörer platzsparend und sicher. In Rot, Blau, Orange und Grün sind die „BOOMPODS sportpods VISION“ zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 79,90 Euro im Handel erhältlich.

Mit 41 Experten aus aller Welt, die gemäß strikter Regeln ausgewählt werden, garantiert der „Red Dot Award: Product Design“ sehr hohe Bewertungskompetenz: Nur freie Designer, Designprofessoren und Fachjournalisten – nicht aber angestellte Designer potenziell teilnehmender Unternehmen – werden in die Jury berufen.

Streng, aber fair beurteilt das unabhängige Expertengremium live und vor Ort jede einzelne Einreichung nach Kriterien wie Innovationsgrad, formale Qualität, Funktionalität und ökologische Verträglichkeit. Professor Dr. Peter Zec, Initiator und CEO des Red Dot Awards: „Mit ihren Leistungen stellen die Red Dot-Sieger nicht nur eine außerordentliche gestalterische Qualität unter Beweis, sondern zeigen auch, dass Design ein integraler Bestandteil von innovativen Produktlösungen ist.“

Am 4. Juli 2016 findet in Essen der krönende Abschluss des „Red Dot Award: Product Design 2016“ statt. Während der glamourösen Preisverleihung nehmen die „Red Dot: Best of the Best“-Preisträger vor rund 1.200 Gästen ihre Trophäen entgegen. Auf der anschließenden Aftershow-Party „Designers’ Night“ erhalten die Sieger ihre Zertifikate und feiern inmitten ausgezeichneter Produkte im Red Dot Design Museum Essen bis in die frühen Morgenstunden. Vier Wochen lang werden dort die Siegerprodukte in der Sonderausstellung „Design on Stage“ präsentiert, bevor sie Teil der ständigen Ausstellung werden.

Mit etwa 2.000 Exponaten aus rund 45 Nationen bildet das Red Dot Design Museum Essen die gesamte Bandbreite aktuellen Produktdesigns ab. Im ehemaligen Kesselhaus des UNESCO-Welterbes Zeche Zollverein präsentiert es auf fünf Etagen und gut 4.000 Quadratmetern Red Dot-prämierte Objekte. Die weltgrößte Ausstellung zeitgenössischen Designs informiert jährlich rund 150.000 Besucher über Gestaltungstrends und Spitzenleistungen.

 

Ansprechpartner für Journalisten: Corinna Ingenhaag • corinna(at)konstant.de