Beiträge

Neue E-Bikes 2019 Blaupunkt

Frühlingsboten: Blaupunkt erweitert sein Elektrofahrrad-Portfolio um drei neue E-Faltbikes / Optimierter LCD-Fahrrad-Computer, noch stärkere Bremsen, kräftigere Heckmotoren und neues Batteriemanagement-System für optimale Fahrleistung

Der Frühling ist da und auch die neuen Falt-E-Bikes von Blaupunkt stehen in den Startlöchern. Gleich drei neue Klappräder mit Elektroantrieb rollen in den Handel: das 16 Zoll-Bike „Carla 190“, das 20 Zoll große „Carl 290“ und „Clara 390“, der 20-Zöller mit tiefem Einstieg. Die Blaupunkt-Bikes zeichnen sich gleich mehrfach durch eine hohe Mobilität aus: Einerseits dank der Leichtbauweise, andererseits durch den Faltmechanismus, der die Räder schnell, flexibel und bequem zusammenklappt. Auf dem Laufenden bleiben Fahrer und Fahrerin dank der LCD-Bike-Computer mit Hintergrundbeleuchtung, die eine größere Anzeige und mehr Funktionen als bei den Vorgängermodellen bieten. Sie geben Infos zu Geschwindigkeit, Gesamtstrecke, Fahrstrecke, Fahrzeit, Unterstützungsebene, Schiebehilfe, Motorleistung, Batterie-Level und vieles mehr übersichtlich aus. Für eine optimale Darstellung lässt sich der Kontrast individuell einstellen, nach der Fahrt schaltet sich der Computer automatisch aus. Für mehr Sicherheit sorgen starke Tektro-Bremsen, helle Scheinwerfer mit 30 Lux und reflektierende Reifen von Kenda. Letztere sind mit einem Pannenschutz ausgestattet – so kann die Radtour kein platter Reifen mehr stoppen. Wartungsfreie, bürstenlose 250-Watt-Heckmotoren mit 50 Nm sorgen für Power und noch mehr Fahrspaß, die neue 36 V / 13 A-Steuerung liefert den richtigen Kick. Alle drei Fahrräder sind in Deutschland entwickelt und in der EU produziert. Die hochwertigen Komponenten, kräftige Motoren und das attraktive Preis-Leistungsverhältnis haben bei der Entwicklung eine entscheidende Rolle gespielt.

Das Blaupunkt „Clara 390“ kommt als elegantes City-Bike daher und setzt mit seinem tiefen Einstieg auf einen besonders hohen Komfort. Es hat einen abnehmbaren und abschließbaren Li-Ion-Akku mit LG-Zellen dabei, der mit 36 V und 8,8 Ah sowie einem intelligenten Batteriemanagement-System punktet. Gemeinsam mit dem kraftvollen 250-Watt-Heckmotor liefert „Clara“ eine Reichweite von bis zu 70 km. Die Pedalunterstützung erfolgt in fünf Stufen bis 25 km/h. Neben einer Shimano-7-Gang-Schaltung sind auch Tektro V-Bremsen mit an Bord. Trotz vollwertigem Gepäckträger und Schutzblechen ist das arktisweiße Bike in Sekundenschnelle zusammengelegt, denn auch die Pedale sowie der Vorbau des Elektrofahrrads aus Aluminium sind klappbar. Insgesamt wiegt „Carla 390“ lediglich 19,5 kg und misst zusammengefaltet 810 x 460 x 690 mm. Farblich abgestimmte Handgriffe und der Sattel in Cognac-Farben verleihen den letzten Schliff.

Ebenfalls an den Start geht das neue „Carla 190“ mit hochwertigem Selle Royal Sattel. Das arktisweiße E-Klapprad ist das kleinste und leichteste Modell der Blaupunkt-Pedelec-Familie. Der 16-Zöller lässt sich auf 830 x 460 x 605 mm zusammenlegen und ist damit noch etwas flacher als seine Geschwister. Dabei bringt es lediglich 15,5 kg auf die Waage. Wie auch seine Verwandten verfügt das elektronische Fahrrad über einen 250 Watt starken Heckmotor mit 36 V und eine Pedalunterstützung in fünf Stufen und bis 25 km/h. Der LG-Akku mit 36 V und 7,8 Ah sowie intelligentem Management sorgt für eine Reichweite von bis zu 60 km. Das Netzteil lädt den kleinen Flitzer in 4 – 6 Stunden komplett auf.

Eine Nummer größer biegt „Carl 290“ um die Ecke. In elegantem Schwarz und mit leichtem Aluminium-Rahmen macht das 20-Zoll-Fahrrad eine gute Figur. Wie auch die anderen Familienmitglieder ist es in Windeseile zusammengefaltet und misst dann lediglich 925 x 540 x 720 mm, bei einem Gewicht von 19,2 kg. Im Gegensatz zu seiner kleinen Schwester „Carla 190“ bringt „Carl 290“ Scheibenbremsen und eine 7-Gang-Schaltung von Shimano mit.

Alle drei Räder erfüllen die Anforderungen der StVZO und haben eine maximale Zuladung von 110 kg.

Ab KW 18 sind die E-Faltbikes von Blaupunkt im Handel. Die unverbindliche Preisempfehlung für „Clara 390“ liegt bei 1.499 EUR, „Clara 190“ gibt es für 1.349 EUR und „Carl 290“ radelt für 1.449 EUR mit.

 

 

Ansprechpartner für Journalisten: Corinna Ingenhaag • corinna(at)konstant.de

Blaupunkt Hamburg 990

CMT 2019: Blaupunkt reist mit Falt-E-Bikes, seiner neuen all inclusive Car-Multimedia 990er Serie und vielem mehr zur Urlaubsmesse CMT nach Stuttgart

Die CMT ist die weltweit größte Publikumsmesse für Tourismus und Freizeit. Blaupunkt hat passend zum Thema Innovationen im Gepäck, die es für einen gelungenen Urlaub braucht. Ausgestellt werden praktische E-Falträder, Neuheiten aus dem Bereich Car Multimedia und Dashcams vom 12. bis 20. Januar 2019 in Halle 5, Stand 02.

Mobilität und Flexibilität sind im Urlaub das A und O – diese Features vereinen die elektrischen Alu-Klappräder von Blaupunkt optimal. Neben den bereits erhältlichen E-Bikes „Carl 280“ und „Carla 180“, wird auch das brandneue Modell „Clara 390“ ausgestellt. Aufgrund des flexiblen Klappmechanismus ist es in Sekundenschnelle zusammengefaltet und nimmt im Camper und Wohnwagen oder auf Yachten kaum Platz in Anspruch. Seine Motorisierung ermöglicht es mühelos auch längere Strecken zurückzulegen. So bietet der neue, elektrische 20-Zöller einen starken 36-Volt-Motor mit 50 Nm, einen kraftvollen Li-Ionen Akku mit 36 Volt und 8,8 Ah sowie eine kurze Ladezeit. Für besten Fahrkomfort sorgen die 7-Gang-Shimano-Schaltung, ein Fahrradcomputer mit LC-Display und 25 km/h Maximalgeschwindigkeit. Das weiße „Clara 390“ setzt auf V-Bremsen, farblich abgesetzte Handgriffe sowie einen passenden Selle Royal Sattel.

Für Unterhaltung während der Fahrt und in Pausen sorgt die „Series 990“ als neue All-In Multimedia-Lösung für Autos und Wohnmobile. Das „Hamburg 990 Nav Car“ sowie die Modellvariante „Blaupunkt Hamburg 990 DAB Nav Truck“ für LKW und größere Wohnmobile bieten dank 10,1 Zoll Touchscreen, Android, WiFi, DAB+, und Smartphone-Spiegelung Musikgenuss und Entertainment pur. Dank Mirror Mode werden alle Funktionen des eigenen Smartphones, egal ob Android-Gerät oder iPhone, auf das Display des Autoradios gespiegelt. So geht nicht nur die Bedienung als Kommunikationszentrale leicht von der Hand, gerade im Urlaub fungiert das neue Blaupunkt-Radio gerne auch als Display zum Filme schauen, Websurfen und mehr. Neben DVD/VCD/CD-Player, Bluetooth und einer Vielzahl von Anschlussmöglichkeiten, hat die 990er Serie gerade für Wohnmobilfahrer ein weiteres praktisches Feature im Angebot: Es gibt zwei Kamera-Eingänge, so kann neben einer Rückfahrkamera ganz unkompliziert eine weitere Cam angeschlossen werden, zum Beispiel, um das Leeren des Wassertanks im Auge behalten zu können.
Soll nicht über das Smartphone navigiert werden, führt die Navigationsfunktion inklusive Live-Traffic zum Ziel. Ist das System mit einem Hotspot bspw. des Handys verbunden, werden in Echtzeit Daten für die Route und Umgebung abgerufen, so dass Staus und Verkehrshindernisse stets aktuell angezeigt werden.
Sowohl das „Blaupunkt Hamburg 990 DAB Nav Car“ als auch die Variante für Wohnmobile und LKW „Blaupunkt Hamburg 990 DAB Nav Truck“ sind ab Februar 2019 im automotiven Handel und bei allen Blaupunkt Referenz Händlern erhältlich. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 1199 Euro bzw. 1249 Euro für die Caravan-/Truck-Lösung.

 

Ansprechpartner für Journalisten: Nadine Heinen • nadine(at)konstant.de

Lady in black: „IO HAWK E2 Lady” / Edles Alu-Pedelec mit großer abschließbarer Batterie, kraftvollem 250-Watt-Motor, Farbdisplay und rund 150 km Reichweite

Das neue E-Bike „IO HAWK E2 Lady“ macht mit seinem mattschwarzen Aluminium-Rahmen sowie einem tiefen Einstieg eine gute Figur auf den Fahrradwegen. Das elektrisierte Rad liefert dank seines 250 Watt starken Hinterrad-Motors auch bei Steigungen Leistungsreserven. Über das schlanke Kontrollpanel wird die Tretunterstützung in fünf verschiedenen Stufen eingestellt oder zwischen den Fahrmodi Eco, Standard und Power gewählt. Ebenso lässt sich hier das Vorder- sowie Rücklicht ein- und ausschalten, das direkt mit der Batterie verbunden ist.

Für einen hohen Fahrkomfort sorgen die Shimano 7-Gangschaltung, die hochwertigen 28-Zoll-Kenda-Reifen mit robusten Speichen und nicht zuletzt der Selle Royal Gelsattel. Zudem ist der Lenker in der Höhe und in der Neigung einstellbar. Das „BigStone C800“ LCD-Farbdisplay zeigt auf großzügigen 3,2 Zoll die zurückgelegte Distanz, aktuelle Geschwindigkeit sowie den gewählten Fahrmodus. Der Bildschirm mit einstellbarer Helligkeit bietet auch ein Odometer, eine Batterieanzeige und Einstellungen zu Anfahr- und Schiebehilfe. Eine Smartphone-Halterung, die Geräte von 3,5 bis 6,5 Zoll sogar vor Wasser schützt, hat IO HAWK beim „E2 Lady“ ebenfalls verbaut. Besonders praktisch: das Smartphone lässt sich während der Fahrt mit dem austausch- und abschließbaren Panasonic-Akku laden. Dieser verfügt über 36 V und 16 Ah und bringt eine Leistung von 576 Wh mit. Die Reichweite beträgt bis zu 150 km, die Ladezeit liegt bei 5 bis 6 Stunden. Kurze Bremswege und eine sichere Fahrt gewährleisten die hydraulischen Scheibenbremsen von Tektro am Vorder- sowie Hinterrad. Die Handgriffe des „IO HAWK E2 Lady“ sind aus widerstandsfähigem Kunstleder gefertigt. An einen praktischen Gepäckträger hat IO HAWK außerdem gedacht.

In Deutschland ist die Anfahrhilfe des elektrischen Damenrads auf 6 km/h gedrosselt. Je nach Gesetzeslage in anderen Ländern, kann es dort umgestellt und mit bis zu 25 km/h Antrieb ohne Treten genutzt werden. Ab Ende August ist das „IO HAWK E2 Lady“ inkl. Werkzeugset zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 1.499 EUR erhältlich. Aktuell kann es für 1.349 EUR unter www.iohawk-europe.com vorbestellt werden.

Ansprechpartner für Journalisten: Corinna Ingenhaag • corinna(at)konstant.de

„IO HAWK E-Pro“: Das Premium-E-Bike von IO HAWK mit hydraulischen Shimano Bremsen, Bafang Mittelmotor, großer Panasonic Batterie, 3,2-Zoll-Farbdisplay, 190 km Reichweite und Werkzeugset

IO HAWK rollt sein Premium-Pedelec aus: Das „E-Pro“ bietet einen Bafang Mittelmotor mit 80 Nm, hydraulische Scheibenbremsen sowie eine 10 Gang Deore Gangschaltung von Shimano, eine Panasonic Batterie mit 19,2 Ah für bis zu 190 km Reichweite sowie ein Bafang Farbdisplay mit Lichtsensor und Powerbank-Funktion.

 

Das neue Unisex-Bike kommt mit 28 Zoll Reifen und einem matt-blauen Aluminium-Rahmen. Herzstück ist der kraftvolle 250 W Bafang-Mittelmotor, der mit seinen 80 Nm auch beim Radfahren in hügeligem Gelände für maximale Leistung sorgt. Über den Pedalassistenten kann der Fahrer fünf verschiedene Stufen der Trittunterstützung auswählen und zudem je nach Land und Gesetzeslage vollautomatisch fahren. Bis zu 190 km legt das IO HAWK „E-Pro“ dank seines großzügigen 36 V Panasonic Akkus mit 691,2 Wh sowie 19,2 Ah zurück. Dabei fügt sich die herausnehmbare Batterie unauffällig in den Rahmen des Bikes. Über die Powerbank-Funktion versorgt sie nicht nur das Fahrrad, sondern auch das Smartphone mit Energie – optimal für die Navigation auf längeren Touren. Dafür hat IO HAWK seinem neuen Elektrorad eine wasserdichte Halterung am Lenker spendiert, die das Phone beim Navigieren vor Regentropfen oder Spritzwasser schützt.

 

Nützliche Infos liefert auch das integrierte 3,2 Zoll große LCD-Farbdisplay von Bafang. Es zeigt beispielsweise die zurückgelegte Entfernung, den Batteriestatus, die Fahrzeit, den Kilometerstand sowie die Geschwindigkeit. Das Display steuert zudem das Vorder- und Rücklicht des „IO HAWK E-Pro“ – vollautomatisch registriert es über einen Helligkeitssensor, wenn es Zeit ist, das Licht einzuschalten. Für die Stromversorgung mobiler Endgeräte steht hier ebenfalls ein USB-Port zur Verfügung.

 

Shimano Hydraulik-Scheibenbremsen vorne und hinten stellen direkte und präzise Bremsvorgänge sicher. Für einen hohen Grip ist das IO HAWK Bike mit Speichen-Laufrädern von Kenda ausgestattet. Die Radgröße beträgt 28 Zoll. Sowohl das Design als auch die Bauart machen das „E-Pro“ zum Unisex-Fahrrad, das mit seinem ergonomischen Einstieg sowohl für Männer als auch für Frauen geeignet ist. Als besonders praktisch erweist sich der Gepäckträger mit zusätzlichen Gurten. Für die Handgriffe wurde Kunstleder verarbeitet, das nicht nur robust ist, sondern auch für eine edle Optik und angenehme Haptik sorgt. Besonderen Fahrkomfort liefert auch der Gel-Sattel von Selle Royal, der seine Position um bis zu 60 Grad arretieren lässt. Das Gesamtgewicht des „IO HAWK E-Pro“ beträgt 25 kg.

 

Das vollautomatische Fahren über den Gashebel kann – je nach Gesetzeslage des jeweiligen Landes – aktiviert werden und ermöglicht eine Beschleunigung von bis zu 25 km/h. Bei Auslieferung ist die Funktion nicht aktiv.

 

Das „IO HAWK E-Pro“ inkl. Werkzeugset ist ab sofort im Vorbestellangebot für 1.999,- EUR unter www.iohawk-europe.com verfügbar. Die Auslieferung erfolgt Ende August. Nach der Vorbestellphase wird das „IO HAWK E-Pro“ zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 2.199,- EUR erhältlich sein.

 

Ansprechpartner für Journalisten: Corinna Ingenhaag • corinna(at)konstant.de

Mit Carl und Carla auf Tour: Blaupunkt steigt mit zwei leichten Alu-Faltbikes in den eMobility-Markt ein und legt ein Rundum-sorglos-Versicherungspaket inklusive Diebstahlschutz gratis obendrauf

Blaupunkt, Spezialist für innovative Car Multimedia- und Navigationslösungen, steigt mit zwei Pedelecs in den Markt für E-Mobilität ein. Die neuen Faltbikes, „Carla 180“ und „Carl 280“ überzeugen nicht nur mit effizienter Motor- und Batterieleistung, sondern insbesondere in Punkto Praktikabilität: Der intelligente Faltmechanismus ermöglicht ein Zusammenklappen in 5 Sekunden, gleichzeitig bieten beide Räder kompromisslosen Fahrkomfort mit bis zu 25 km/h. So eignen sich die E-Bikes gleichermaßen für Berufspendler, die Zugfahrt und Fahrradstrecke kombinieren, als auch für Camper, Bootsbesitzer oder Städter, die ein platzsparendes und komfortables Rad wünschen. Dabei müssen Käufer sich keine Gedanken um Diebstahl oder Verschleiß machen, denn Blaupunkt schenkt seinen Kunden beim Kauf von „Carl“ oder „Carla“ ein Rundum-sorglos-Versicherungspaket. Dieses gewährleistet für 12 Monate eine Reparaturkosten-Übernahme bei Defekten durch Sturzschäden, Vandalismus, Unfallschäden, Feuchtigkeit, unsachgemäßer Handhabung, Elektronikschäden sowie Verschleiß (ab 7. Monat). Und das inklusive Akku-, Motor- und Diebstahlschutz (einfacher Diebstahl, Raub sowie Einbruchdiebstahl), Arbeitslohn und Ersatzteile sowie Pick-up Service.

 

Das faltbare 16-Zoll-Pedelec „Carla 180“ macht in elegantem Weiß und mit Faltmaßen von 680 mm (L) X 380 mm (B) X 630 mm (H) nicht nur eine gute Figur, sondern gehört mit lediglich 13,8 kg Gewicht auch zu den leichtesten seiner Klasse. Wie auch das 20-Zoll-Pendant „Carl 280“, verfügt es über einen leistungsstarken und wartungsarmen Motor mit 250 Watt, 36 V und 35 Nm Drehmoment. Die integrierten fünf Fahrmodi unterstützen den Fahrer bei der Tretleistung und ermöglichen eine Geschwindigkeit von bis zu 25 km/h. Dabei schaffen die Bikes bei voller Ladung, dank des effizienten Lithium-Ionen-Akkus von LG mit 7,8 Ah und 280 Wh, eine Reichweite von 50 bis 70 km und sind nach 3,5 Stunden Ladezeit wieder voller Power. Damit beide Falträder perfekt austariert sind, ist die Batterie im schicken Aluminiumrahmen in der Fahrradmitte eingelassen.

 

Das größere Modell „Carl 280“ besticht in mattem Schwarz, wiegt 17,7 kg und lässt sich auf 780 mm (L) X 380 mm (B) X 710 mm (H) zusammenfalten. Die 7-Gang Shimano SIS Schaltung sorgt, in Kombination mit einer Federgabel, den mechanischen Scheibenbremsen und der Hybrid-Bereifung, für Fahrspaß auf allen Untergründen. So bieten die Reifen sowohl auf nasser Straße als auch unbefestigten Wegen gute Haftung und sind besonders stichfest.

 

„Carl“ und „Carla“ gemein sind Schutzbleche und eine LED-Beleuchtung, die nach deutscher StVZO auch nachts für Überblick sorgt. Außerdem bietet der Fahrradcomputer mit LCD-Display ein intelligentes Batteriemanagement und informiert über Akkustand, Geschwindigkeit, Kilometerleistung und Fahrtzeit.

 

Ab sofort entfalten die neuen Pedelecs von Blaupunkt ihr Potenzial für eine Verbesserung der Ökobilanz ihrer Fahrer und sind zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 1.189 Euro für die 16-Zoll-Variante „Carla 180“ sowie 1.399 Euro für das 20-Zoll große Modell „Carl 280“ – jeweils inklusive 12 Monate Versicherungsschutz – zu haben.

Ansprechpartner für Journalisten: Nadine Heinen • nadine(at)konstant.de