Beiträge

Santa Claus is skating to town: E-Skateboard ARCHOS SK8 mit Fernbedienung für 199 EUR

Mit dem neuen Elektro-Skateboard SK8 von ARCHOS saust nicht nur der Weihnachtsmann gern von Haus zu Haus. Als Geschenk unterm Baum sorgt es für leuchtende Augen. Zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 199 EUR bringt das SK8 mit Elektroantrieb Fahrspaß für Groß und Klein. Alternativ lässt sich auf dem SK8 per Fernsteuerung natürlich auch der Weihnachtsbraten effektvoll in die Stube fahren – die maximale Traglast liegt bei 80 kg.

Das 6,8 kg leichte und nur 75 cm lange Board ist ultra-wendig und startklar für coole Manöver. Die emissionsfreie Fahrt kann – dank des 150-Watt-Motors – mit Geschwindigkeiten von bis zu 15 km/h erfolgen.

Beschleunigt und gebremst wird per mitgelieferter Fernbedienung. Diese liegt, ergonomisch geformt, perfekt in der Hand und bietet eine Öffnung für den Zeigefinger, so kann sie während der Fahrt nicht verloren gehen. Auch den Rückwärtsgang legt das ARCHOS Board auf Wunsch über die Fernbedienung ein. Coole Tricks oder ein entspanntes Gleiten sind mit dem SK8 kein Problem.

Steigungen von bis zu 10° nimmt der flotte Franzose ebenfalls mit Leichtigkeit. Je nach Nutzung ist erst nach 5 – 10 km ein Boxenstopp zum Aufladen des Akkus nötig, der sich mittig unter dem Board befindet. Alternativ kann die Fahrt – ganz oldschool – ohne Motor fortgesetzt werden. In 2,5 Stunden ist der 50,4 Wh Akku vollständig aufgeladen.

Auch der Style kommt beim ARCHOS SK8 nicht zu kurz: Die apfelgrünen Rollen des elektrischen Skateboards weisen einen Durchmesser von 70 mm auf. Das robuste Deck aus Ahornholz ist mit einem Anti-Rutsch Cover ausgestattet. Für einen komfortablen Transport bietet das E-Skateboard einen praktischen, im Deck integrierten, Tragegriff.

Im coolen Retro-Design rollt das ARCHOS SK8 für 199 EUR in Deutschland über Expert, Otto, MediaMarkt, Saturn, Alphatecc oder Staples in den Geschenkesack. In Österreich ist der Gabentisch bei MediaMarkt, Saturn sowie Libro gedeckt. Weitere Infos unter http://bit.ly/2AtZfsK

 

Video zur Einbindung:

 

Ansprechpartner für Journalisten: Corinna Ingenhaag • corinna(at)konstant.de

„IO HAWK“ revolutioniert die Elektromobilität: Das Hightech-Board mit Elektroantrieb für Sport, Spaß und Freizeit bietet eine vollkommen neue Art der Fortbewegung / Gesteuert durch leichte Bewegungsimpulse schwebt der Fahrer durch Raum und Zeit und erfährt ein neues Gefühl der Fortbewegung

Das kalifornische Unternehmen „IO HAWK“ setzt mit seiner Elektro-Brett-Erfindung ein vollkommen neues Mobilitätskonzept um, das ab sofort auch in Deutschland unter iohawk.de verfügbar ist. Nach erfolgreicher Feuertaufe auf der CES 2015 in Las Vegas bietet das amerikanische Unternehmen seine Fortbewegungs-Revolution auf zwei Rädern in den drei Farben Schwarz, Weiß und Rot an. In Deutschland wird das Unternehmen seinen „IO HAWK“ pünktlich zur CeBIT 2015 präsentieren. Bestellbar ist das Hightech-Wunder allerdings ab sofort exklusiv unter iohawk.de.

 

Bei dem „IO HAWK“ handelt es sich um ein 60 Zentimeter breites, 10 Kilo schweres Board mit je zwei Trittbrettern, Rädern, stylischen Frontleuchten und Elektromotoren, das eine Person bis zu 20 Kilometer ohne Aufladen befördert. Die Geschwindigkeit wird stufenlos über Bewegungsimpulse des Fahrers gesteuert, dies gilt auch für Lenkrichtungen, Drehungen um die eigene Achse oder Vor- und Zurücksetzen. Die Reichweite von bis zu 20 Kilometern wird über den Lithium-Ionen-Akku erreicht. Es sind zwei Höchstgeschwindigkeiten wählbar: 6 oder 10 km/h. Das Sportgerät ist 10 Kilogramm schwer und trägt Personen mit bis 125 Kilogramm.

 

Der „IO HAWK“ gehorcht den Bewegungsimpulsen des Fahrers und setzt diese über ultra-sensible Sensoren in Fahrbewegungen um. Beugt sich der Fahrer nach vorn, fährt der „IO HAWK“ vorwärts, lehnt er sich nach hinten, fährt er zurück. Lehnt er sich zur Seite, geht’s nach rechts oder links. Der besondere Clou: Das trendige Sportgerät balanciert alle Gleichgewichtsschwankungen aus und sorgt so für einen stabilen Stand, obwohl das Hightech-Brett keine Haltestange wie ein Segway bietet. Drehungen um die eigene Achse sind möglich, da der „IO HAWK“ über ein Gelenk verfügt, das es dem Fahrer erlaubt, die beiden Trittbretter in gegenseitige Richtungen zu neigen. Drückt man beispielsweise den linken Fuß leicht nach unten und den rechten Fuß leicht nach oben, dreht der Fahrer sich rechts um die eigene Achse.

 

Die unverbindliche Preisempfehlung beträgt 1.499 Euro. Die Garantiezeit ist 2 Jahre. Zudem sind im Lieferumfang ein Ladegerät und zwei Funkschlüssel enthalten, mit denen der Fahrer die Zusatzfunktionen steuern, den „IO HAWK“ ausschalten, sperren oder entsperren kann.

 

Eine Zulassung für den Straßenverkehr in Deutschland liegt derzeit nicht vor und wird geprüft. Schutzkleidung wie Helm, Ellenbogen-, Handgelenk- und Knieschoner sollte stets getragen werden.

Batteriespezifikationen

 

BatterieLithium Akku
Ladedauer2 – 3 Stunden
Volt36 V
Ursprungskapazität2 – 4Ah
Betriebstemperatur-15℃ – +50℃
Ladetemperatur0℃ – 40℃
Lagerzeit12 Monate
Lagertemperatur-20℃ – +25℃
Lager Luftfeuchtigkeit5 % – 95 %