Beiträge

Digitale Show von Fresh Music Live

Trotz Lockdown: Mit hybriden Event-Konzepten möchte die Düsseldorfer Band „Fresh Music Live“ in Corona-Zeiten die Weihnachtsfeier retten

Mit über 200 Auftritten pro Jahr vor tausenden Gästen ist Fresh Music Live seit 15 Jahren eine der gefragtesten Live-Bands für Events in Europa. Über zweieinhalb Millionen Menschen haben die Band schon live erlebt, damit ist sie fester Bestandteil der Event-Szene. Aufgrund der Corona-Pandemie sind Präsenz-Veranstaltungen und Live-Konzerte jedoch seit acht Monaten nur noch eingeschränkt oder gar nicht möglich. Daher haben die Musiker und kreativen Köpfe um Bandgründer Daniel Hallgrimson neue und vor allem sichere hybride Modelle entwickelt, bei denen Events nicht auf Live-Musik verzichten müssen. Insbesondere diesjährige Weihnachtsfeiern könnte die Band mit Hilfe ihrer neuen Konzepte retten. Auch anderen Künstlern möchte Fresh Music Live Hoffnung und Motivation geben, um in der schwierigen Situation kreativ an innovativen Konzepten zu arbeiten.

„Aus unserer Sicht ist es wichtig, ein gesellschaftliches Bewusstsein dafür zu schaffen, dass Kunst und Kultur aussterben, wenn die Situation sich nicht bald ändert“, sagt Daniel Hallgrimson, Geschäftsführer bei The HEG und Gründer der Band Fresh Music Live. Als bekanntes Gesicht der Stadt Düsseldorf war er schon an vielen gemeinnützigen Projekten beteiligt und weiß, worauf es bei einer gelungenen Veranstaltung ankommt. „In letzter Zeit haben wir bei vielen digitalen und hybriden Events mitgewirkt. In Form von Wohnzimmerkonzerten und musikalischer Show-Begleitung setzen wir Akzente und sorgen für den nötigen Entertainment-Faktor“, erklärt er.

Mit ihrem neuen Konzept will FML auch die Weihnachtsfeiern in Corona-Zeiten retten, denn sie sind insbesondere für den Zusammenhalt, das Teambuilding und die Psyche der Mitarbeiter*innen in Unternehmen oder Netzwerken wichtig. Das getrennte, distanzierte, oft isolierte Arbeiten stellt Unternehmen aktuell vor große Herausforderungen. Sie möchten ihre Mitarbeiter trotz – oder gerade wegen – Social Distancing, Homeoffice und Co., zum Jahreswechsel mit einem Event der besonderen Art motivieren und wertschätzen. Mit den digitalen und hybriden FML-Events ist das auf sicherem Wege möglich. So kann eine kleine Anzahl von Mitarbeitern während der Show live vor Ort – beispielsweise in der Firmenkantine – sein, während die übrigen von Zuhause zugeschaltet werden, gemeinsam über digitale Plattformen miteinander sprechen und die Live-Musik verfolgen. Auch ein gemeinsames Essen und Trinken ist möglich, indem Zuhause per Lieferservice und vor Ort in der Firma die gleichen Getränke und Speisen gereicht werden.

Grundlage der digitalen und hybriden Veranstaltungen sind Live-Musik vor Ort und Live-Streams. Sie transportieren das Event-Feeling auf virtuellem Wege am besten und vereinen den hohen musikalischen Anspruch von Fresh Music Live sowie das direkte Zusammenspiel mit dem Publikum. Social Media Walls, Voting Tools und die „Living Jukebox“, bei der sich Mitarbeiter*innen Songs wünschen können, sorgen dafür, dass das Wir-Gefühl der Teilnehmer gestärkt wird und die Interaktion untereinander sowie mit der Band auch über die Distanz gegeben ist. Zwischen den Sets haben Geschäftsführung und Co. die Gelegenheit für motivierende oder fachliche Ansprachen. Ihre Bühne schlagen die FML-Mitglieder flexibel und professionell dort auf, wo sie gebraucht wird – ob im unternehmenseigenen Bürogebäude, der Kantine, dem Foyer, der Tiefgarage oder in einer der FML-Locations. Letztere können individuell nach Kundenwunsch gestaltet werden. Unternehmen wie Hyundai Germany, die Siemens AG, die Deutsche Telekom oder zuletzt die Duftstars 2020 haben das neue Live-Stream-Konzept von FML bereits genutzt.

Dass die Band nicht nur im Club abliefern kann, beweist sie regelmäßig – beispielsweise bei der Tour de France Eröffnung in Düsseldorf, im Deutschen Haus bei Olympia in London oder der neuen Audi A4 Einführung in Süd-Korea. Die ganz großen Bühnen rockten die Band-Mitglieder außerdem mit The Voice of Germany / Live in Concert.

 

Ansprechpartner für Journalisten: Till Konstanty • till(at)konstant.de

Sommerliche Vibes mit Ohrwurm-Faktor: Ramona Nerra & Dr Mako feat. Mnday liefern mit „SORRY (for you)“ coole Pop-Tunes mit Hip-Hop-Einflüssen aus Düsseldorf

Der neue Sommerhit 2018 kommt aus Düsseldorf. Sängerin Ramona Nerra, Rapper Mnday und Produzent Dr Mako liefern mit „SORRY (for you)“ den Ohrwurm für heiße Partynächte und ausgelassene Grillabende. Die Mischung aus Pop und Hip Hop, in Kombination mit coolen Elektro-Einflüssen, macht den Track zur sommerlichen Tanzmusik. Bereits in den ersten zwei Tagen nach Veröffentlichung erreichte „SORRY (for you)“ rund 100.000 Leute. Auch, wenn der Titel es auf den ersten Blick nicht vermuten lässt, hat der Song eine positive Message. „Es geht darum weiterzumachen, nicht aufzugeben. Das Leben geht weiter, schnapp dir ein paar Freunde, feier den Sommer und du wirst sehen, dass du alles meistern kannst. „SORRY (for you)“ soll Stärke und positive Vibes vermitteln“, erklärt Singer und Songwriter Ramona Nerra. „Wir sind sehr stolz auf das Ergebnis. Für mich persönlich ist es toll, mit Mnday als Rapper und Dr Mako zusammenarbeiten zu können. Beide haben bereits viel Erfahrung und sind sehr kreativ.“

 

Die gebürtige Rumänin ist – genauso wie Mnday – Wahl-Düsseldorferin, die nordrhein-westfälische Landeshauptstadt ist seit vielen Jahren ihre Home-Base. Seit 2009 gehört Ramona der Düsseldorfer Kult-Band „Fresh Music Live“ an, wo sie auch Mnday kennenlernt. Die Vollblutmusikerin war Kandidatin der ersten Staffel von „The Voice of Germany“ und stand mit Weltstars wie Kelly Rowland, Pink, Shaggy, Lionel Richie, Joe Cocker, Nicole Scherzinger und anderen auf der Bühne. Nun will sie gemeinsam mit dem erfolgreichen rumänischen Produzenten Dr Mako und Rapper Mnday die Charts erobern.

 

Hier finden Sie das offizielle Video zu „SORRY (for you)“ https://youtu.be/QgvTNqA-EYQ sowie ein Interview von Ramona Nerra und Mnday zum Song https://youtu.be/B15pw5JZwzU.

Ansprechpartner für Journalisten: Till Konstanty, till@konstant.de

 

Fresh Music Live featuring Gil Ofarim rocken das Ratingen Festival

Vom 22. – 24. August 2014 versetzt das Ratingen Festival die Stadt rund um den Marktplatz in den Ausnahmezustand. Neben Straßenkünstlern und gastronomischen Köstlichkeiten, begeistert das Festival jedes Jahr mit einem Aufgebot von Bands und Künstlern, die für musikalische Highlights sorgen. In diesem Jahr steht die Band Fresh Music Live zusammen mit Sänger Gil Ofarim auf der Bühne. Gil, der 1997 – im Alter von 15 Jahren – mit Hits wie „Round ’n‘ Round“ oder „Never Giving Up Now“ zum Jung-Star avancierte, bewies allerdings 2012 bei „The Voice of Germany“, dass er sein Teenie Image längst hinter sich gelassen hat. Zusammen mit der Düsseldorfer Band Fresh Music Live rockt er am Abend des 23. Augusts, von 19 bis 23 Uhr, das Festival in Ratingen. FML, rund um Host und Initiator Daniel Hall, besteht aus den Ausnahmesängern Vanessa Ekpenyong, Benjamin Rose, Ramona Nerra und Chris Brow und wird von den Musikern Florian Walther, Martin Ziaja, Patrick Fa und Andreas Hillesheim unterstützt.

Der Eintritt zum Ratinger Festival ist kostenlos.

Über Gil Ofarim

Dezember 2012. Gil Ofarim startet seine noch sehr junge Musikkarriere 1997, als er durch die Foto Love Story der Zeitschrift Bravo bekannt wurde. Er erreichte mit Titeln wie „Round ’n‘ Round (It Goes)“, „Talk To You“, „Never Giving Up Now“ und „If You Only Knew“ hohe Chartplatzierungen und verkaufte weltweit 5 Millionen Tonträger. Er erhielt über 30 Gold, Platin und Doppel Platin Auszeichnungen. In Europa, Australien und besonders in Asien feierte er in jungen Jahren sehr große Erfolge. Seine Fanbase in Asien behielt er bis heute.

Im September 2012 überzeugte er die Nation bei „The Voice of Germany“ von sich: Durch seine herausragende Darbietung in der Blind Audition mit einer Rock -Version des Club Hits „Grazy“ gelang er bis in die 4 Live-Show und galt als einer der Favoriten der damaligen Staffel. Er erspielte sich im Laufe der Sendungen eine große Fangemeinde. Ob auf Twitter oder Facebook mit 42.000 likes, die social media follower steigen täglich. Sein Coach Xavier Naidoo machte nicht nur vor einem Millionen Publikum deutlich, dass er ein großer Bewunderer von Gils Kunst ist sondern prophezeite ihn auch mit dieser Stimmer eine große Weltkarriere.

Was viele nicht wissen: Auch als Schauspieler machte sich der 30 Jährige einen Namen und begeisterte das Fernsehpublikum. Sogar das Team um Teamworx (Nico Hoffmann), konnte der talentierte junge Mann für den RTL Zweiteiler „die Sturmflut“ mit Jan Josef Liefers, Götz George und Nadja Uhl überzeugen.

Gils derzeitiges Projekt ist die Band Acht. Mit seiner Band Acht verabschiedet er sich von dem alten Teenie Image und beweist mit seinen Bandkollegen wahres Gespür für den Deutschen Rock. Das Ergebnis passt zur Maxime: Ehrliche Rocksongs, wie sie nicht näher am Leben sein könnten. Seine aktuelle Platte „ACHT- Stell Dir vor“ verzeichnete bisher schon beste Kritiken. Gil und seine Band begeisterten als Vorgruppe der Chartstürmer „Reamonn“ (Rea Garvey), das Publikum und wurden mit Lob überschüttet. Sogar Rocklegende Jon Bon Jovi war so von dem Können des jungen Musikers überzeugt, so dass er ihn als Vorgruppe seines Konzerts im Olympia Stadion München auftreten ließ.

Mit Stolz kann Gil auch von sich behaupten, alles aus eigener Kraft geschafft zu haben. Mit seinem eigenen Label und eigener Produktionsfirma mit Vertrieb bei der EMI legte er einen Grundstein für seine erfolgreiche Zukunft.

Judith van Hel rockt Afterwork in den Rudas Studios / Außerdem on Stage: Marina Ortega und Elliot

Am kommenden Dienstag, 29. April 2014, wird es „Fucking Beautiful“ in den Rudas Studios, wenn Judith van Hel nicht nur mit ihrem Finalsong von The Voice of Germany den Feierabend einläutet. Die auffällige Sängerin mit Glatze und zahlreichen Tätowierungen wird dem Publikum mit ihrer unverwechselbaren Stimme ordentlich einheizen. Ebenfalls live on Stage sind das Schweizer Talent Marina Ortega und Elliot, der bereits mit Größen wie Mary J. Blige und P. Diddy performte. Unterstützt werden die drei Sänger von den Musikern der Band Fresh Music Live.

Um 20 Uhr öffnen sich die Tore des Düsseldorfer Clubs im Medienhafen mit NERVOUS STEREO an den Turntables. Ab Mitternacht legt BLAST from the PAPZT mit PLATTENPAPZT (aka ‚Tha Pontifex of Crunk‘) im Studio 2 der Rudas Studios auf.

Die Live-Musik startet gegen 22:00 Uhr, der Eintritt beträgt 5 Euro plus 5 Euro Mindestverzehr.

Über Judith van Hel:
Judith van Hel gründete mit 19 Jahren gemeinsam mit Toto Löhnert (Skin of Tears, Rubbersoul, Unter falscher Flagge) das Acoustic-Duo „Never Say Die“, das bis zum Jahr 2010 bestand. Parallel singt die auffällige Wahl-Münchenerin seit 2009 in der sechsköpfigen Punkrockband Ritaleen. Im vergangenen Jahr schaffte es Judith van Hel in der dritten Staffel der Castingshow „The Voice of Germany“ als Mitglied des Teams Samu Haber souverän ins Finale. Die auffällige Sängerin überzeugte nicht nur mit leisen Tönen und erreichte mit ihrem eigenen Finalsong „Fucking Beautiful“ den dritten Platz. Ihre Single kam auf Platz 20 der deutschen Charts.

 

Fresh Music Live rockt die Rudas Studios mit drei stimmgewaltigen The Voice of Germany Teilnehmern

Die Band „Fresh Music Live“ ist seit mehr als 5 Jahren ein Garant für Stimmung und ein volles Haus in den Düsseldorfer Rudas Studios. Am Samstag, den 22. Februar 2014, bekommen die FML-Künstler Daniel Hall, Vanessa Ekpenyong, Chris Brow, Ramona Nerra, Florian Walther, Andreas Hillesheim, Patrick Fa und Martin Ziaja musikalische Unterstützung. Ebenfalls on Stage sind, neben Sänger Benjamin Rose, auch die drei Ausnahme-Talente aus der letzten The Voice of Germany Staffel, Nico Gomez, Peer Richter und Debbie Schippers (Finalistin der dritten Staffel).

Die Türen öffnen sich am Samstag um 22:00 Uhr. Der Eintritt kostet 15 Euro.