Beiträge

Privatsphäre & Sicherheit – von Beginn an! ARCHOS kooperiert mit Liberty

ARCHOS, ein französischer Player im Bereich der Unterhaltungselektronik, gibt seine Partnerschaft mit Liberty – einem Vorreiter für Lösungen zur Wahrung von Privatsphäre und Security für Internet-Nutzer – bekannt. Liberty entwickelt AIM, eine Blockchain-basierte Lösung des Liberty Browsers, einem privaten Browser, der eine sichere Umgebung für die Kontrolle und Ausübung jeglicher persönlicher Transaktionen schafft.

 

Liberty hat den Browser neu konzipiert sowie überarbeitet und gemeinsam mit Werbetreibenden eine vertrauenswürdige Umgebung geschaffen, in der User ihre Daten anonym bei Interaktionen mit den, an das Affiliate-System angeschlossenen Unternehmen, verwenden können. Gleichzeitig nehmen sie an einem Bonus-Programm, basierend auf der AIM-Kryptowährung, teil. Je mehr ARCHOS-Kunden also innerhalb von Liberty interagieren, desto mehr AIM-Tokens sammeln sie. Ein Beispiel dafür, wie Liberty das Gleichgewicht im Internet zugunsten des Konsumenten verschiebt.

 

Über 4,1 Mrd. Menschen weltweit nutzen das Internet1. Diese Vorliebe initiiert das Sammeln von Daten: Schätzungen zufolge werden bis 2020 in jeder Sekunde2 für jeden Menschen auf der Erde 1,7 MB Daten erstellt. Das Sammeln, Nutzen und Teilen dieser privaten Daten trägt eine 135 Mrd. USD schwere Industrie. Dem gegenüber steht – gemäß Dalia Research3 – die international wachsende Akzeptanz von Kryptowährungen: die Anzahl von Personen mit Krypto-Vermögen hat weltweit bereits die +20 Mio.-Marke überschritten.

 

“Wir bei ARCHOS freuen uns über die Partnerschaft mit Liberty, einer Blockchain-basierten Lösung, die ihre Nutzer dafür belohnt, dass sie sich anonym im Internet bewegen”, erklärt Loïc Poirier, CEO von ARCHOS.

 

In der Blockchain-basierten Lösung von Liberty kontrollieren ausschließlich die User ihre Daten. Diese werden in einer anonymen Datenbank gespeichert, geteilt und Zielgruppen-Selektion zugrunde gelegt, während die User selbst gegenüber den Marken, die am Affiliate-Angebot partizipieren, paradoxerweise vollständig anonym bleiben. Gleichzeitig haben sie Teil an jeder finanziellen Transaktion auf Basis ihrer Daten. Werbetreibende kaufen den Datenzugriff ausschließlich in Form von AIM-Tokens.

 

Mit AIM wurde eine Währung geschaffen, die die Steigung von Wechselkursen abbildet. Im Hintergrund von AIM stehen FIAT Reserven und Nutzerdaten. Die Governance übernimmt das unabhängige Monetary Policy Committee (MPC), das für Liquidität, Stabilität und Verwertbarkeit von AIM für alle Akteure sorgt.

 

Im Liberty Browser ist eine patentierte SIM&PIN-Technologie integriert, die jegliche persönliche Information auf dem Gerät des Anwenders verschlüsselt. Der Liberty Browser wird ab Q4 auf ausgewählten ARCHOS Tablets und Smartphones vorinstalliert, um Usern die uneingeschränkte Kontrolle über ihre Privatsphäre und die Sicherheit ihres digitalen Lebens zu ermöglichen. So werden ARCHOS-Nutzer ihren individuellen, privaten Daten-Tresor anlegen können – rund um Online-Services, Netzwerke und Marken, denen sie vertrauen. Darüber hinaus können sie ihre privaten Daten anonym nutzen, um ihr AIM-Token-Vermögen aufzubauen und zu vermehren.

 

Liberty konnte innerhalb des letzten Jahres bereits über 50.000 registrierte Benutzer und 10.000 Partner überzeugen.

 

Dass Privatsphäre und Sicherheit für beide beteiligten Unternehmen im Fokus stehen, bestätigt Christopher Johnston, CEO von Liberty: „Wir sind sehr stolz darauf, dass ARCHOS das ICO von AIM unterstützt und die einzigartige Lösung von Liberty in Zusammenarbeit mit Zulieferern sowie einigen seiner Kunden fördert.”

 

Die Vereinbarung zwischen Liberty und ARCHOS wird mit AIM-Tokens durchgeführt, was von einem großen Vertrauen in die Liberty-Lösung und den Marktwert dieser Tokens zeugt. Die Eigentümer von AIM-Tokens können diese auf der Wallet ARCHOS Safe-T Mini speichern.

 

Verfügbarkeit
Ausgewählte ARCHOS Tablets und Smartphones kommen mit der vorinstallierten Blockchain-basierten Lösung von Liberty ab Q4 in Europa in den Handel. ARCHOS Safe-T Mini wird in Kürze auf dem europäischen Markt verfügbar sein.

 

1. https://www.internetworldstats.com/stats.htm
2. https://www.domo.com/learn/data-never-sleeps-6
3. https://daliaresearch.com/blog-cryptocurrency-ownership/

 

Ansprechpartner für Journalisten: Corinna Ingenhaag • corinna(at)konstant.de

ARCHOS Junior – für Kinder gemacht: Tablet und Smartphone ab 89,99 EUR

Düsseldorf, 25. April 2018 – Die neue ARCHOS Junior Range – bestehend aus einem Tablet und einem Smartphone – ist für eine junge Zielgruppe konzipiert. Das Tablet eignet sich für Kinder ab 3 Jahren, für das Smartphone empfiehlt ARCHOS ein Mindestalter von 7 Jahren. Zusätzlich zu einer optimierten Hardware-Konfiguration, kommen beide Geräte mit einem maßgeschneiderten Software-Paket: Elternkontrolle und Web-Filter von „Qustodio“, Lern-Apps (Sprachen, Wissenschaft und Kunst) sowie Applikationen für Musik, Video und Programmierung für Kids. Das ARCHOS Junior Tab und das Junior Phone kommen im Juni 2018 zu Preisen ab 89,99 EUR in den Handel.

Insbesondere bei der Wahl des ersten Tablets oder Smartphones für den Nachwuchs sind einige Aspekte seitens der Eltern zu berücksichtigen: Regulierung von Nutzungsdauer und -zeiten, Schutz der Kinder vor unangemessenem Content, Auswahl altersgerechter Inhalte, Begleitung der ersten Schritte in sozialen Netzen, Vermeidung negativer virtueller Begegnungen.

Bei der Entwicklung der ARCHOS Junior Range waren diese Kriterien ausschlaggebend. So kooperiert ARCHOS mit Partnern, die den jungen Benutzern Edutainment, Sicherheit sowie spannende Inhalte bieten und von den Kids alleine oder zusammen mit Freunden und Familie genutzt werden können. Gleichzeitig soll sichergestellt werden, dass sich der Medienkonsum auf einem gesunden Level bewegt.

Optimale Hardware-Konfiguration
Das ARCHOS Junior Tab und das Junior Phone bieten eine solide Ausstattung: ein Quad-Core Prozessor, 1 GB RAM und 8 GB interner Speicher, der sich per microSD-Karte erweitern lässt. Dabei verfügt das Tablet über einen 10,1 Zoll großen Bildschirm und das Smartphone über ein 5 Zoll Display – optimal für die Darstellung von Websites, die Nutzung von Apps oder Fotos und Videos. Darüber hinaus bieten die Geräte zwei Kameras, einen 4.000 bzw. einen 2.000 mAh Akku, diverse Anschlüsse und Sensoren.

Kindgerechter Content
Zusätzlich zu einfach konfigurierbaren Nutzungsbeschränkungen des Android Betriebssystems, wie die altersgerechten Einstellungen von Google Play, bieten das ARCHOS Junior Tab und das Junior Phone Lösungen für eine kindgerechte Nutzung:

Elternkontrolle
Es ist wichtig für Eltern, die Zeit, die das Kind vor dem Bildschirm verbringt im Blick zu behalten und auch die Qualität der Inhalte zu kontrollieren, auf die das Kind Zugriff hat.

Für diesen Zweck bietet ARCHOS ein Jahr kostenfreie Nutzung von „Qustodio“ (regulärer Abo-Preis: 42,95 Euro / Jahr).

„Qustodio“ ist eine weltweit führende Applikation für Elternkontrolle und wurde bereits von mehr als 1,5 Mio. Nutzern heruntergeladen. Die App hilft, die Gerätenutzung der Kinder zu verwalten und zu kontrollieren. So lassen sich z. B. Zeitfenster zur Limitierung der täglichen Nutzungsdauer einrichten. Über ein webbasiertes Dashboard haben Eltern per Smartphone oder PC Zugriff auf die digitalen Aktivitäten ihrer Kids und können sie in Echtzeit beaufsichtigen. Das schützt Kinder vor möglichen Online-Bedrohungen und gibt Eltern ein beruhigendes Gefühl.

Videos
YouTube Kids ist eine Video-Anwendung speziell für Kinder. Sie ermöglicht den sicheren Zugang zu Cartoons, Dokumentationen, Musik und Videos. Basierend auf dem Alter der Kinder können verschiedene Profile angelegt und so individuell festgelegt werden, welche Inhalte zugänglich sind und für wie lange.

Lern-Apps
ARCHOS hat bei seiner Junior Range eine Auswahl an Applikationen, die auf spielerische Art und Weise Neugier wecken und Spaß beim Lernen bringen, bereits vorinstalliert. Dabei helfen diese bei Sprachen, Mathe, beim Zeichnen und Programmieren für Kids.

Verfügbarkeit und Preise
Das ARCHOS Junior Tab und das Junior Phone werden im Juni 2018 über www.archos.com und den Fachhandel zu UVPs ab 89,99 EUR erhältlich sein.


ARCHOS Junior Tab – ab 89,99 EUR

Technische Details

HardwareCPUQuad-Core mit 1,3 GHz
GPUMali-400
RAM1 GB
Interner Speicher8 GB
SpeichererweiterungmicroSD-Karte
DisplayDiagonale10,1 Zoll
Auflösung1024 x 600
TechnologieTN
SoftwareOSAndroid 7.0 Nougat
ElternkontrolleQustodio
Google AppsYouTube Kids, Google Play
Funktechnlg.Wifib/g/n
Wifi DirectJa
BluetoothBluetooth
GPSJa
SAR / DAS

 

Körper: 1,88 W/Kg (10 g)
KamerasFront0,3 MP
Back2 MP
Video-Codierung720p
AkkuKapazität4.000 mAh
TypLi-Ion
Schnittstellen + SensorenLautsprecherJa
Audio-Ausgang3,5 mm
MikrofonJa
Micro USBJa
USB OTGJa
G-SensorJa

 

ARCHOS Junior Phone – ab 89,99 EUR

Technische Details

HardwareCPUQuad-Core mit 1,2 GHz
GPUMali-400
RAM1 GB
Interner Speicher8 GB
SpeichererweiterungmicroSD-Karte
DisplayDiagonale5 Zoll
Auflösung854 x 480
TechnologieTN
SoftwareOSAndroid 7.0 Nougat
ElternkontrolleQustodio
Google AppsYouTube Kids, Google Play
Funktechnlg.SIM-KartenDual-SIM
GSM/GPRS/EDGE900 / 1800 MHz
3G / WCDMA900 / 2100 MHz
DatenratenDC-HSPA+ 42 Mbps / 11 Mbps – 3G
SMS / MMSJa
Wifi802.11 a/b/g/n
Wifi DirectJa
BluetoothJa
GPSJa
UKW RadioJa
SAR/DASKopf: 0,321 W/kg (10g) / Körper: 0,716 W/kg (10g)
KamerasFront2 MP
Back8 MP + Blitz
Video-Codierung720p
AkkuKapazität2.000 mAh
TypLi-Ion
Schnittstellen + Sensoren
LautsprecherJa
Audio-Ausgang3,5 mm
MikrofonJa
Micro USBJa
USB OTGJa
LichtsensorJa
G-SensorJa

Neues LTE-Tablet von TREKSTOR: Primetab P10 LTE mit 10,1 Zoll großem Full-HD-IPS-Display, Stereo-Lautsprechern und Android 7.0

Beim Primetab P10 LTE wird mobile Freiheit großgeschrieben: Der neue Androide von TREKSTOR verfügt über einen LTE-Slot und ermöglicht so das Surfen unterwegs via Mobilfunk-Karte. Das elegante Tablet bietet ein 10,1 Zoll großes Full-HD-IPS-Display, basiert auf dem Betriebssystem Android 7.0 Nougat und verbirgt im Inneren einen 1,3 GHz Quad-Core-Prozessor sowie 2 GB Arbeitsspeicher. Eine Telefoniefunktion, inklusive Vibration bei eingehenden Anrufen, steht auf Wunsch ebenfalls zur Verfügung.

Auch in Sachen Entertainment hat das neue TREKSTOR Tablet einiges zu bieten: So eignet sich der Bildschirm mit WUXGA-Auflösung (1920 x 1200 Pixeln) im 16:9 Format perfekt für Filme, während die frontseitigen Stereolautsprecher für den passenden Klang sorgen. Dank entsprechender Einschubmöglichkeit lassen sich Videos, Bilder, Musik und Co. auf einer microSD-Karte mit bis zu 128 GB speichern. Intern steht eine Speicherkapazität von 32 GB zur Verfügung. Ein Micro-HDMI-Port ermöglicht außerdem die hochauflösende Wiedergabe von Video- und Foto-Dateien auf dem TV-Bildschirm. Alternativ ist dies auch kabellos über Miracast möglich. Zusätzlich sind eine Micro-USB-2.0-Schnittstelle und ein 3,5 mm Klinkenanschluss verbaut.

Fotos lassen sich mit der rückseitigen 5-Megapixel-Kamera aufnehmen. Gleichzeitig liefern eine 2-Megapixel-Kamera und ein Mikrofon frontseitig die optimalen Voraussetzungen für ausgiebige Video-Chats. Kabellos verbindet sich das Tablet über LTE, UMTS, GSM oder WiFi (802.11 a/b/g/n, 2,4/5 GHz) aber auch über die Bluetooth® 4.0-Schnittstelle. Für Energie sorgt der 6600 mAh starke Li-Polymer-Akku. Das schicke Gehäuse aus Aluminium und Kunststoff ist 8,3 mm schlank und 488 Gramm leicht, bei Abmessungen von 259 mm x 154 mm.

Im Lieferumfang sind ein Micro-USB-Kabel, Netzteil, Reinigungstuch, eine Kurzanleitung sowie die Sicherheitshinweise enthalten. Ab sofort ist das TREKSTOR Primetab P10 LTE zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 249,00 Euro im Handel erhältlich.

 

Ansprechpartner für Journalisten: Corinna Ingenhaag • corinna(at)konstant.de

IFA 2017: ARCHOS präsentiert neues Diamond Smartphone mit 6 GB RAM und 128 GB Speicher sowie ein Diamond Tablet mit 2K-Display

Grevenbroich, 30. August 2017 – ARCHOS, der französische Key-Player im Bereich der Unterhaltungselektronik präsentiert zwei neue Produkte aus der hochwertigen Diamond-Range: Das ARCHOS Diamond Alpha+, das mit 6 GB RAM und 128 GB internem Speicher beeindruckt, sowie das ARCHOS Diamond Tab, ein 10,1 Zoll Tablet mit bestechender 2K Auflösung. ARCHOS bringt die beiden neuen Diamonds im Oktober zu Preisen von 399 Euro für das Smartphone bzw. 299 Euro für das Tab in den Handel – Premiere feiern sie auf der IFA in Halle 25, Stand-Nr. 209.

 

Das ARCHOS Diamond Alpha+ ist mit einem schlanken Premium-Gehäuse aus Metall und einem 5,2 Zoll großen Full-HD Display aus Corning Gorilla Glass ausgestattet. Ein leistungsstarkes 1,8 GHz Octa-Core Qualcomm Snapdragon 653 Chipset kombiniert ARCHOS mit satten 6 GB RAM und einer mächtigen Speicherkapazität von erweiterbaren 128 GB. Für Ausdauer sorgt der nahezu 3.000 mAh starke Akku, der per USB-C aufgeladen wird.

 

Diamond-typisch steht mit einer 13 MP Dual-Sensor Hauptkamera von Sony (ein Sensor für Schwarz-Weiß, der zweite für Farbe) und einer 16 MP Selfie-Cam die Foto-Funktion ganz klar im Fokus. Mit vielen verschiedenen Filtern, Effekten, Bild-Modi und Foto-Algorithmen sowie 4K Video-Aufnahmen begeistert das ARCHOS Diamond Alpha+ Foto- sowie Video-Enthusiasten.

 

Ebenso großzügig hat ARCHOS sein neues ARCHOS Diamond Tab ausgestattet: Mit einem Metallgehäuse im 10,1 Zoll Format, einem bestechend schönen Full-HD Display (QHD+ mit 2560 x 1600p) für tolle Farben, knackige Kontraste und eine brillante Helligkeit. Angetrieben wird das Tablet von einer Rockchip 3399 SoC CPU mit 6 Kernen – Dual-Core Cortex-A72 und Quad-core Cortex-A53, Grafik-Power bringt die Mali-T860 MP4 GPU und leistungsstarke 4 GB RAM sind beim ARCHOS Diamond Tab mit 64 GB ROM kombiniert. Video- und Foto-Fans begeistert das Tablet mit HD-Auflösung – so macht Streaming von Netflix, YouTube und anderen Diensten Spaß. Zwei Kameras – eine 13 MP Haupt- und eine 5 MP Frontkamera – versprechen beste Fotos und Videos, ein Akku mit 6.600 mAh sorgt für Durchhaltevermögen beim Entertainment-Programm.

 

Ansprechpartner für Journalisten: Corinna Ingenhaag • corinna(at)konstant.de

IFA 2017: ARCHOS bringt neues Outdoor-Smartphone und -Tablet: Die robusten, Wind und Wetter widerstehenden Produkte der Sense-Range starten ab 199 Euro

Grevenbroich, 29. August 2017 – ARCHOS, der französische Key-Player im Bereich der Unterhaltungselektronik, zeigt im Rahmen der IFA 2017 zwei Neuzugänge seiner Sense-Produktreihe:
Das Smartphone ARCHOS Sense 47X und das Tablet ARCHOS Sense 101X. Beide Neuvorstellungen bringt ARCHOS diesen Herbst in den Handel. In Action zu sehen sind die Sense-Produkte auf der IFA in Halle 25, Stand-Nr. 209.

Die Sense-Modelle wurden für Sport-Enthusiasten und Berufsgruppen konzipiert, deren Aktivitäten und Umgebung besondere Ansprüche an Material und Leistung stellen. ARCHOS sieht die Produkt-Range als Nachfolger der erfolgreichen Saphir-Modelle. Bei der Entwicklung der Geräte profitiert ARCHOS vom Know-how seines Tochterunternehmens Logic Instrument, einem der führenden Hersteller von robusten Tablets und Smartphones für Industrie und Unternehmen.

ARCHOS Sense 47X
Mit robustem Gehäuse und IP68-Zertifizierung ist das Outdoor-Smartphone bereits für 199 Euro zu haben. Das ARCHOS Sense 47X bietet ein brillantes 4,7 Zoll HD-Display mit IPS-Technologie, einen schnellen Quad-Core Prozessor, unterstützt von 1 GB Arbeitsspeicher, erweiterbare 16 GB Speicher, Haupt- und Frontkamera mit 13 MP und 5 MP Auflösung sowie einen 3.000 mAh starken Akku.

Das ARCHOS Sense 47X – ein robuster Begleiter für alle, die sich ein leistungsstarkes, schickes und dennoch widerstandsfähiges Smartphone wünschen – kommt ab September 2017 für 199 Euro in die Regale.

ARCHOS Sense 101X
Das ARCHOS Sense 101X ist für extreme Umgebungen ausgerüstet und startklar für jedes Abenteuer: Der Tablet-Kraftprotz hat ein 10,1 Zoll großes IPS-Display mit HD-Auflösung und einen leistungsstarken Quad-Core Prozessor, kombiniert mit 2 GB RAM, sein Speicher ist mit erweiterbaren 32 GB bemessen. An Rück- und Frontseite wurden jeweils eine 5 und 2 MP Kamera verbaut. Das Tablet verfügt über LTE, ein eingebautes GPS-Modul und einen 6.000 mAh starken Akku. Das ARCHOS Sense 101X kommt zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 229 Euro in den Handel.

 

Ansprechpartner für Journalisten: Corinna Ingenhaag • corinna(at)konstant.de