Beiträge

TREKSTOR e.Gear EG60

IFA 2019: TREKSTOR zeigt erstmals seine E-Scooter und hat neue Tablets, Notebooks, MiniPCs in zehn verschiedenen Varianten sowie einen echten Partykracher dabei

TREKSTOR präsentiert auf der IFA ein breites Portfolio an Neuheiten. In Halle 12, Stand 105, warten brandneue Notebooks und Tablets, MiniPCs, ein cooler Party-Speaker und die ersten E-Scooter von TREKSTOR auf die Messebesucher.

TREKSTOR bringt mit seiner neuen e.Gear-Serie gleich mehrere Elektroroller auf die Straße. Darunter sowohl Flitzer, die nach Elektrokleinstfahrzeuge-Verordnung mit max. 20 km/h unterwegs sind sowie ein Model mit bis zu 45 km/h und Sitz, für das ein Führerschein nötig ist. Die kleinen e.Gear-Scooter kommen in unterschiedlichen Ausstattungsvarianten und bringen unter anderem Features, wie eine extra große Trittfläche, bis zu 350 Watt starke Motoren, luftgefüllte 10-Zoll-Reifen oder eine mögliche Zuladung von bis zu 150 kg mit. Die UVPs der kleinen Scooter liegen zwischen 399 und 699 EUR. Die große 45-km/h-Variante zum Sitzen sorgt mit Allradantrieb, zwei 1000-Watt-Dual-Hub-Motoren und 960 Wh Akkuleistung zu einer UVP von 1499 EUR für Power auf den Straßen. Ab Herbst kommen die E-Scooter auf den Markt.

Mit dem Primetab S11B liefert TREKSTOR einen 2-in-1-Allrounder, der für Business- und Freizeit-Einsätze gleichermaßen gerüstet ist. Mit einem 11,6 Zoll großen IPS-Touch-Display mit Full-HD-Auflösung, inklusive abnehmbarer Tastatur, integriertem Ständer und einer Vielzahl von Schnittstellen punktet das Windows-Tablet bei Präsentationen und beim Schreiben genau so wie beim Surfen oder der Wiedergabe von Filmen. Das Multitalent kommt ab Herbst 2019 zu einer UVP von 299 EUR. Auch für Android-Fans hat TREKSTOR Neuheiten im Gepäck: Das Surftab Theatre S11 sorgt mit seinem 11,6 Zoll großen IPS-Bildschirm in Full-HD-Auflösung, Stereo-Speakern, zahlreichen Ein- und Ausgängen sowie Android™ 9 Pie, ab Anfang September 2019 überall für Kinofeeling. Das Tablet ist dann zu einer UVP von 199 EUR zu haben.

Die Notebook-Range von TREKSTOR zeigt seinen neuesten Zuwachs ebenfalls auf der IFA in Berlin. Das Surfbook A15 bietet ein 15,6 Zoll Full-HD-IPS-Display, einen Intel® Core® i3-Prozessor und 8 GB RAM. Weiterhin hat der Nutzer die Wahl zwischen einer 256, 512 und 1024 GB großen SSD, die sich über den beliebten M.2 SSD-Erweiterungsslot, den TREKSTOR den meisten seiner Notebooks spendiert, zusätzlich upgraden lässt. Das schwarze Device läuft mit Windows 10 Home im S-Modus, kommt im Oktober 2019 und ruft lediglich eine UVP von 399 EUR für die 256 GB Version auf, die 512er Variante gibt es für 449 EUR und das Modell mit 1024 GB SSD für 499 EUR.

Effizienz hat sich auch der neue MiniPC von TREKSTOR auf die Fahne geschrieben. Der WBX5005 liefert eine schnelle SSD und zahlreiche Anschlüsse im ultra-kompakten Format. Mit dem Funktionsumfang eines Rechners nimmt er auf dem Schreibtisch nicht mehr Fläche in Anspruch als eine Untertasse. Er misst lediglich 112 x 124 x 44,5 mm und ist in zehn verschiedenen Ausstattungsvarianten erhältlich, die sich in Bezug auf Arbeitsspeicher, Betriebssystem und Größe der verbauten SSD unterscheiden. Die UVPs liegen zwischen 249 EUR und 429 EUR.

Doch TREKSTOR hat mit einem neuen Portfolio nicht nur an die Arbeit gedacht – für eine ausgelassene Feier bringt das Bensheimer Unternehmen den Party BT. Der kräftige Bluetooth-Speaker im Ghettoblaster-Look sorgt mit coolen Lichteffekten, einem 4-Zoll-Subwoofer sowie einem 2,5-Zoll-Hochtöner und einer Ausgangsleistung von 20 Watt für Party-Feeling. Noch mehr Stimmung kommt dank der Karaoke-Funktion und des mitgelieferten Mikrofons auf. Als Musikquelle können neben einer SD-Karte auch Smartphone und Co. dienen. Dazu verfügt der Entertainer aus dem Hause TREKSTOR über eine Bluetooth-Schnittstelle und einen AUX-Eingang. Ab Ende August 2019 ist er für 59,99 EUR zu haben.

Gern stellen wir Ihnen die Neuheiten von TREKSTOR auf der IFA in Halle 12, Stand 105, persönlich vor und freuen uns dazu über Ihren Terminvorschlag.

 

Ansprechpartner für Journalisten: Nadine Konstanty • nadine(at)konstant.de

ARCHOS Oxygen 101 S: LTE-Tablet mit neuesten Features und starker Leistung zum günstigen Preis von 199 Euro

ARCHOS, französischer Hersteller von Unterhaltungselektronik, kündigt Zuwachs in seiner Oxygen-Tablet-Serie an.

Das neue Oxygen 101 S verfügt über eine Premium-Ausstattung und ist das perfekte Tablet für produktives Arbeiten und Entertainment – ob unterwegs oder Zuhause. Dank seines 10,1 Zoll großen LCD-Bildschirms mit Full-HD-Auflösung eignet es sich ideal für Multimedia-Anwendungen. Das Deca-Core 4G Chipset (MediaTek Helio X20) sorgt mit seinen 10 Kernen für eine starke Performance und umfassende Konnektivität. 3 GB Arbeitsspeicher und 32 GB interner Speicher erweisen sich als effiziente Kombination für flüssige Arbeitsprozesse und eine hohe Reaktionsschnelligkeit. Die POGO-Schnittstelle des ARCHOS Oxygen 101 S ermöglicht den Anschluss von Zubehör wie z. B. einer Docking-Station oder Tastatur. Der Fingerabdruck-Sensor des Tablets schützt die gespeicherten Inhalte und entsperrt es in Sekundenschnelle. Mobil arbeiten oder Multimedia-Anwendungen genießen: mit dem 6.000 mAh Akku und einem Tag Betriebszeit kein Problem. Google Android 9 Pie, das aktuellste Betriebssystem mit neuesten Features, bietet eine optimierte Navigation, Kontrolle der Nutzungsdauer, verbesserte Energieeffizienz und Performance, mehr Schutz von Privatsphäre, uneingeschränkten Zugriff auf den Google Play Store mit über 1,3 Mio. Apps, Büchern, Games und Filmen.

ARCHOS bringt das neue Oxygen 101 S im ersten Quartal des kommenden Jahres zu einem Preis von 199 Euro in seinen Online-Shop und den Handel.

Oxygen 101 S – verfügbar in Q1 2019 – UVP 199 Euro

Besonderheiten:
Fingerabdruck-Sensor für Sicherheit und schnelles Entsperren
POGO-Port für umfassende Konnektivität

Die wichtigsten Features:

 

Display:10,1 Zoll – IPS – FHD (1.920 x 1.200) – vollständig laminiert
Chipset:Deca-Core, MediaTek Helio X20
CPU:Cluster 1: ARM-A72 mit 2.1 GHz

Cluster 2: ARM-A53 mit 1.85 GHz

Cluster 3: ARM-A53 mit 1.4 GHz

GPU:ARM Mali-T880 MP4
LTE:4G
RAM / ROM:RAM: 3 GB / ROM: 32 GB

(erweiterbar per microSD Karte)

Kameras:2 MP, 5 MP
Port:USB Type C
Funk-Schnittstellen:Wifi 802.11 a/b/g/n/ac, MIMO, Wifi Direct, Bluetooth
GPS:GPS + Glonass, GALILEO
Abmessungen:255 x 163 x 8 mm
Gewicht:511 g
Akku:6.000 mAh
Extras:Fingerabdruck-Sensor, POGO-Schnittstelle
OS:Google Android 9 Pie

Ansprechpartner für Journalisten: Corinna Ingenhaag • corinna(at)konstant.de

IFA 2018: ARCHOS und Qustodio bringen Tablet und Smartphone mit Elternkontrolle

Düsseldorf, 23. August 2018 – ARCHOS, französischer Hersteller von Unterhaltungselektronik kooperiert für seine kindersicheren, mit Lern- und Spiele-Anwendungen ausgestatteten ARCHOS Junior Produkte mit Qustodio, dem Anbieter der meistverbreiteten Lösung für Elternkontrolle. Das Tablet und das Smartphone bieten eine optimierte Hardware-Konfiguration und beinhalten eine Qustodio-Premium-Lizenz für das Filtern von Inhalten sowie uneingeschränktes Geräte-Management. So sind Kinder online sicher unterwegs und lernen spielend den Umgang mit Multimedia.

 

Der Einstieg in die digitale Welt findet zunehmend im frühen Kindesalter statt, für Eltern ist hier der Schutz ihrer Kinder ein zentrales Thema. Die ARCHOS Junior Produkte bieten mit der Premium-Lizenz von Qustodio Sicherheit für die ersten multimedialen Schritte von Kindern. Mit dieser Anwendung lassen sich bestimmte Seiten blockieren, Inhalte filtern, Nutzungszeiten vordefinieren oder in Echtzeit bestimmen, Aktivitäten in sozialen Netzen monitoren u. v. m. Mit vorinstallierten, kindgerechten Apps – wie z. B. Pili Pop, YouTube Kids und Montessori Vorschule – entdecken und lernen Kinder spielerisch und mit Spaß.

 

Beide Junior Produkte verfügen über einen Vierkern-Prozessor, 1 GB RAM und 8 GB Speicher sowie über Front- und Back-Kameras. Für Komfort bei allen Anwendungen – vom Spiel bis zum Websurfen – sorgt beim ARCHOS Junior Tab ein 10,1 Zoll Display, während das ARCHOS Junior Phone mit 5 Zoll Bildschirm-Größe aufwartet. Im Kinder-Tablet ist ein 4.000 mAh Akku verbaut, im Smartphone ein 2.000 mAh Akku. Zusätzlich wird das ARCHOS Junior Tab mit einer blauen Silikonhülle ausgeliefert, der Lieferumfang des ARCHOS Junior Phones beinhaltet drei farbige Wechsel-Cover (blau, gelb, schwarz).

 

Verfügbarkeit und Preis
Beide Produkte sind ab sofort im Handel: das ARCHOS Junior Tab für 119,99 Euro UVP, das ARCHOS Junior Phone zu 79,99 Euro.
Seine Junior-Produkte zeigt ARCHOS auf der IFA 2018 (IFA Next) in Halle 26, Stand 202.

 

ARCHOS Junior Tablet – die wichtigsten Features

Hardware
CPU: MediaTek Quad-Core mit 1,3 GHz
GPU: Mali 400
RAM: 1 GB
Interner Speicher: 8 GB, erweiterbar per microSD-Karte bis 32 GB
Abmessungen + Gewicht: 244 x 166 x 10,9 mm; 500,5 g

Display
Diagonale: 10,1 Zoll
Auflösung: 1024 x 600 p
Technologie: TN, kapazitiv, Multitouch

Software
OS: Google Android 7
Kinder Apps: Montessori, Pili Pop, Qobuz Premium, YouTube Kids
Elternkontrolle: Qustodio Premium (1-Jahres-Lizenz)
App Store: Google Play Store

Funktechnologie
SIM-Karten: 2 x mini SIM
3G: 900 / 2.100 MHz, Datenraten: 42/11 Mbps bei 3G
Wifi: b/g/n
Wifi direct
Bluetooth
GPS
SAR/DAS: Körper: 1,88 W/kg (10 g)

Kameras
Back: 2 MP + Blitz
Front: 0,3 MP
Video-Codierung: 720 p

Akku
4.000 mAh

Schnittstellen + Sensoren
Lautsprecher + Mikrofon
Audio-Ausgang: 3,5 mm Buchse
G-Sensor
Micro USB
USB OTG

Blaue Silikonhülle im Lieferumfang enthalten

 

 

ARCHOS Junior Phone – die wichtigsten Features

Hardware
CPU: Quad-Core mit 1,2 GHz
GPU: Mali 400
RAM: 1 GB
Interner Speicher: 8 GB, erweiterbar per microSD-Karte (bis 128 GB)

Display
Diagonale: 5 Zoll
Auflösung: 854 x 480 p (FWVGA)
Technology: TN

Software
OS: Google Android 7
Kinder Apps: Montessori, Pili Pop, Qobuz Premium, YouTube Kids
Elternkontrolle: Qustodio Premium (1-Jahres-Lizenz)
App Store: Google Play Store

Funktechnologie
SIM-Karten: 1 x Micro + 1 x Standard
3G: 900 / 2.100 MHz, Datenraten: 42/11 Mbps bei 3G
Datenraten: 42 / 11 Mbps in 3G
Wifi: 802.11 a/b/g/n
Wifi direct
Bluetooth 4.0 – LE
GPS
UKW Radio
SAR / DAS: Kopf: 0,321 W/kg (10 g) / Körper: 0,716 W/kg (10 g)

Kameras
Back: 8 MP, FF
Front: 2 MP
Video-Codierung: 720 p

Akku
2.000 mAh – Li-ion – entnehmbar

Schnittstellen + Sensoren
Lautsprecher + Mikrofon
Audio-Ausgang: 3,5 mm Buchse
Licht- + G-Sensor
Micro USB

Drei farbige Wechsel-Cover im Lieferumfang enthalten

 

Ansprechpartner für Journalisten: Corinna Ingenhaag • corinna(at)konstant.de

Klappe, die Zweite: Volks-Tablet TREKSTOR Primetab T13B mit stufenlos einstellbarem Kickstand und magnetischer Tastatur jetzt auch mit Intel® Celeron® N3350 Prozessor für 329 EUR

Aufhören, wenn’s am schönsten ist? Nicht mit TREKSTOR: Das aktuelle Volks-Tablet Primetab T13B ist nun auch mit Intel® Celeron® N3350 Prozessor zu einem noch günstigeren Preis erhältlich: Vom 28. Juni bis zum 14. Juli 2018 gibt es das TREKSTOR 2in1-Gerät mit Windows 10 Home zu einem Aktionspreis von 329 EUR*. Im Lieferumfang der preiswerten Version ist das TREKSTOR Primecover inklusive. Es kommt im grauen Stoffbezug, der das Display beim Transport schützt. Die magnetische Tastatur mit Anstellwinkel liefert auch an langen Arbeitstagen eine komfortable Tippposition. Im Gegensatz zum Primecover+, das der Pentium-Version des aktuellen Volks-Tablets beiliegt, wird auf einen Fingerprint-Sensor und beleuchtete Tasten verzichtet. Ansonsten unterscheidet sich das neue Primetab T13B mit Celeron-CPU nicht von seinem großen Bruder.

So ist es ebenfalls mit einem stufenlos verstellbaren Kickstand ausgestattet, der eine Flexibilität von maximal 125° aufweist. Der 13,3 Zoll große Bildschirm mit Touch-Funktion bietet eine Full-HD-Auflösung (1920 x 1080 Pixel) und IPS-Technologie. Im Inneren des hochwertigen Aluminium-Gehäuses arbeiten 4 GB RAM sowie ein 64 GB großer eMMC-Speicher. Auch das Primetab T13B ist, wie bei TREKSTORs neuen Prime-Produkten üblich, mit einem M.2-SSD-Erweiterungslot ausgerüstet, über den sich der Speicher im Handumdrehen mittels 42 mm SSD erweitern lässt. Via mitgelieferter Software Acronis True Image 2018 wird das Betriebssystem auf die modulare SSD übertragen. Windows 10 Home startet so direkt von der Solid-State-Drive und ist in Sekundenschnelle einsatzbereit. Auch die Arbeitsgeschwindigkeit des 2in1-Geräts wird mit der Umrüstung gesteigert. Eine 1-Jahres-Lizenz von Microsofts Office 365 Personal** im Wert von 69 Euro (UVP) ist ebenfalls inklusive.

Datentransfers können über Dualband WiFi (AC), Bluetooth, die beiden USB-A 3.0-Anschlüsse, eine USB-C-Schnittstelle mit DisplayPort, einen Micro-HDMI-Konnektor, den SD-Kartenslot sowie einen 3,5 mm Audiojack erfolgen.

Die Maße betragen 9,1 mm (plus 5,9 mm Cover) x 332 mm x 200 mm, das Gewicht liegt bei 1425 g (1050 g Gerät + 375 g Tastatur).

Das TREKSTOR Primetab T13B-CO ist zu einem limitierten Aktionspreis von 329 Euro* im Handel erhältlich. Der Aktionszeitraum beläuft sich auf die Zeit vom 28. Juni bis zum 14. Juli 2018. Die Pentium-Variante des aktuellen Volks-Tablets, das TREKSTOR Primetab T13B-PO, gibt es ebenfalls noch bis zum 14. Juli 2018 zu einem limitierten Aktionspreis von 399 Euro*.

*Limitierter Aktionspreis von der TREKSTOR GmbH, Berliner Ring 7, 64625 Bensheim.
**Bereits vorinstalliert. Aktivierung erforderlich. Office 365 Personal für 12 Monate inklusive, Software ist bereits vorinstalliert. Die Office-Aktivierung ist innerhalb von 6 Monaten nach Inbetriebnahme des Geräts erforderlich. Nach Ablauf muss die Lizenz kostenpflichtig erneuert werden.

 

Ansprechpartner für Journalisten: Corinna Ingenhaag • corinna(at)konstant.de

Privatsphäre & Sicherheit – von Beginn an! ARCHOS kooperiert mit Liberty

ARCHOS, ein französischer Player im Bereich der Unterhaltungselektronik, gibt seine Partnerschaft mit Liberty – einem Vorreiter für Lösungen zur Wahrung von Privatsphäre und Security für Internet-Nutzer – bekannt. Liberty entwickelt AIM, eine Blockchain-basierte Lösung des Liberty Browsers, einem privaten Browser, der eine sichere Umgebung für die Kontrolle und Ausübung jeglicher persönlicher Transaktionen schafft.

 

Liberty hat den Browser neu konzipiert sowie überarbeitet und gemeinsam mit Werbetreibenden eine vertrauenswürdige Umgebung geschaffen, in der User ihre Daten anonym bei Interaktionen mit den, an das Affiliate-System angeschlossenen Unternehmen, verwenden können. Gleichzeitig nehmen sie an einem Bonus-Programm, basierend auf der AIM-Kryptowährung, teil. Je mehr ARCHOS-Kunden also innerhalb von Liberty interagieren, desto mehr AIM-Tokens sammeln sie. Ein Beispiel dafür, wie Liberty das Gleichgewicht im Internet zugunsten des Konsumenten verschiebt.

 

Über 4,1 Mrd. Menschen weltweit nutzen das Internet1. Diese Vorliebe initiiert das Sammeln von Daten: Schätzungen zufolge werden bis 2020 in jeder Sekunde2 für jeden Menschen auf der Erde 1,7 MB Daten erstellt. Das Sammeln, Nutzen und Teilen dieser privaten Daten trägt eine 135 Mrd. USD schwere Industrie. Dem gegenüber steht – gemäß Dalia Research3 – die international wachsende Akzeptanz von Kryptowährungen: die Anzahl von Personen mit Krypto-Vermögen hat weltweit bereits die +20 Mio.-Marke überschritten.

 

“Wir bei ARCHOS freuen uns über die Partnerschaft mit Liberty, einer Blockchain-basierten Lösung, die ihre Nutzer dafür belohnt, dass sie sich anonym im Internet bewegen”, erklärt Loïc Poirier, CEO von ARCHOS.

 

In der Blockchain-basierten Lösung von Liberty kontrollieren ausschließlich die User ihre Daten. Diese werden in einer anonymen Datenbank gespeichert, geteilt und Zielgruppen-Selektion zugrunde gelegt, während die User selbst gegenüber den Marken, die am Affiliate-Angebot partizipieren, paradoxerweise vollständig anonym bleiben. Gleichzeitig haben sie Teil an jeder finanziellen Transaktion auf Basis ihrer Daten. Werbetreibende kaufen den Datenzugriff ausschließlich in Form von AIM-Tokens.

 

Mit AIM wurde eine Währung geschaffen, die die Steigung von Wechselkursen abbildet. Im Hintergrund von AIM stehen FIAT Reserven und Nutzerdaten. Die Governance übernimmt das unabhängige Monetary Policy Committee (MPC), das für Liquidität, Stabilität und Verwertbarkeit von AIM für alle Akteure sorgt.

 

Im Liberty Browser ist eine patentierte SIM&PIN-Technologie integriert, die jegliche persönliche Information auf dem Gerät des Anwenders verschlüsselt. Der Liberty Browser wird ab Q4 auf ausgewählten ARCHOS Tablets und Smartphones vorinstalliert, um Usern die uneingeschränkte Kontrolle über ihre Privatsphäre und die Sicherheit ihres digitalen Lebens zu ermöglichen. So werden ARCHOS-Nutzer ihren individuellen, privaten Daten-Tresor anlegen können – rund um Online-Services, Netzwerke und Marken, denen sie vertrauen. Darüber hinaus können sie ihre privaten Daten anonym nutzen, um ihr AIM-Token-Vermögen aufzubauen und zu vermehren.

 

Liberty konnte innerhalb des letzten Jahres bereits über 50.000 registrierte Benutzer und 10.000 Partner überzeugen.

 

Dass Privatsphäre und Sicherheit für beide beteiligten Unternehmen im Fokus stehen, bestätigt Christopher Johnston, CEO von Liberty: „Wir sind sehr stolz darauf, dass ARCHOS das ICO von AIM unterstützt und die einzigartige Lösung von Liberty in Zusammenarbeit mit Zulieferern sowie einigen seiner Kunden fördert.”

 

Die Vereinbarung zwischen Liberty und ARCHOS wird mit AIM-Tokens durchgeführt, was von einem großen Vertrauen in die Liberty-Lösung und den Marktwert dieser Tokens zeugt. Die Eigentümer von AIM-Tokens können diese auf der Wallet ARCHOS Safe-T Mini speichern.

 

Verfügbarkeit
Ausgewählte ARCHOS Tablets und Smartphones kommen mit der vorinstallierten Blockchain-basierten Lösung von Liberty ab Q4 in Europa in den Handel. ARCHOS Safe-T Mini wird in Kürze auf dem europäischen Markt verfügbar sein.

 

1. https://www.internetworldstats.com/stats.htm
2. https://www.domo.com/learn/data-never-sleeps-6
3. https://daliaresearch.com/blog-cryptocurrency-ownership/

 

Ansprechpartner für Journalisten: Corinna Ingenhaag • corinna(at)konstant.de