Beiträge

Testzentrum Göppingen

Sonderimpfaktion in Göppingen: Huber Health Care ermöglicht Kombiimpfung gegen Corona und Influenza sowie Boostern – Samstag, 11.12.2021, ab 9 Uhr

Booster-Impftermine sind derzeit rar, die Hausärzte teils ausgebucht, so dass sich auch die Terminierung der alljährlichen Grippeimpfung schwierig gestaltet. Daher bietet Huber Health Care in Absprache mit Verantwortlichen der Stadt am kommenden Samstag, dem 11.12.2021, eine Sonderimpfaktion im zentralen Testzentrum auf der Lange Straße 6 in Göppingen an.

Wer möchte, kann sich dort zwischen 9 und 15 Uhr nicht nur boostern oder gegen Corona erstimpfen lassen, sondern auch gleich gegen Influenza. Nach Empfehlung der Ständigen Impfkommission (STIKO) ist eine Grippe-Immunisierung in diesem Corona-Winter besonders wichtig, um das Risiko einer zusätzlichen Krankheitsbelastung zu minimieren. Dabei weist die STIKO explizit darauf hin, dass die Impfungen gegen Covid-19 und Influenza problemlos gleichzeitig in unterschiedliche Gliedmaßen erfolgen können. Selbstverständlich wird bei der Aktion auf den von der STIKO empfohlenen Vierfach-Influenza-Impfstoff zurückgegriffen, während zur Corona-Immunisierung Moderna verwendet wird.

Um einen Impftermin wahrnehmen zu können, ist eine Anmeldung und Terminierung im Vorfeld erforderlich. Dies ist unter dem Direktlink portal.huber-health-care.com/signup/61adda9cadbde60011edec01/calendar oder huber-health-care.com/testen-und-impfen möglich, die Terminbuchung wird ab Mittwoch 12 Uhr freigeschaltet.

Auch die Durchführung von Antigen-Schnell- sowie PCR-Tests wird im Huber Health Care Testzentrum am Samstag weiterhin angeboten, allerdings erst im Anschluss an die Impfaktion zwischen 17 und 19 Uhr. Die Terminvereinbarung ist ebenfalls über huber-health-care.com/testen-und-impfen bzw. die App durchführbar.

Was
Sonderimpfaktion – Kombi Corona und Influenza

Wann
Samstag, 11.12.2021, zwischen 9 und 15 Uhr

Wo
Huber Health Care Testzentrum Göppingen
Lange Straße 6
73033 Göppingen

Anmeldung und Terminierung
www.huber-health-care.com/testen-und-impfen/

 

Ansprechpartner für Journalisten: Nadine Konstanty • nadine(at)konstant.de

 

PR KONSTANT ist die Presseagentur von Huber Health Care.

Folgende Pressebilder von Huber Health Care werden ausschließlich für eine nichtkommerzielle Nutzung im Rahmen einer redaktionellen Berichterstattung zur Verfügung bestellt. Nur für diesen Zweck dürfen die Bilder ohne weitere Absprache Verwendung finden.

Huber Health Care_Prüfung Impfzertifikat

3G am Arbeitsplatz mit Dokumentationspflicht einfach umsetzen: Software, App und optionales Test-Auswertungsgerät von Huber Health Care als einsatzbereite, DSGVO-konforme Lösung

Als rein digitales System zur Kontrolle und Dokumentation oder als Service-Option mit Antigen-Schnelltest-Auswertungsgerät für die Durchführung von Selbsttests unter Aufsicht

Gemäß der vergangenen Woche von der Bundesregierung verabschiedeten Ergänzung zum Infektionsschutzgesetz gilt ab heute für Unternehmen jeder Betriebsgröße verpflichtend die 3G-Regel am Arbeitsplatz. Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, die im Betrieb Kontakt zu anderen Personen haben können, dürfen ihren Arbeitsplatz nur betreten, wenn sie entweder geimpft, genesen oder getestet sind und einen Nachweis über ihren 3G-Status vorlegen können. Ein Antigen-Schnelltest ist 24 Stunden, ein PCR-Test 48 Stunden gültig. Selbsttests gelten nur, wenn diese unter Aufsicht durchgeführt wurden. Das Unternehmen hat dabei die Kontroll- sowie Dokumentationspflicht und steht entsprechend vor einer großen organisatorischen Herausforderung. Denn per Gesetz ist es verpflichtet durch tägliche Nachweiskontrollen die Zugangsvoraussetzungen zu überwachen und regelmäßig zu dokumentieren. Stichpunktartige Kontrollen genügen nicht.

Als sichere digitale Lösung bietet die Smart-Health-Check-App (iOS, Android) und Software mehr als nur eine Hilfestellung bei der Organisation. Das bewährte System ermöglicht eine einfache Überprüfung sowie DSGVO-konforme Dokumentation. So kann das jeweilige Zertifikat eingescannt und automatisch auf seine Echtheit überprüft werden. Nachdem ein Betrieb seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter einmalig im System angelegt hat, um eine übersichtliche Auflistung zu erhalten, wer testpflichtig ist, wird der getestete Mitarbeitende automatisch beim Scanvorgang in der gesicherten Datenbank hinterlegt. Ein Nachpflegen, nachträgliches Erfassen oder umständliches Abhaken in Papierlisten und deren Abheftung ist nicht nötig.

Die Grundlage hierfür liefert eine volldigitalisierte Infrastrukturlösung. So bietet der Smart Health Check der Firma Huber Health Care, der bereits an diversen Teststationen, in Unternehmen und Schulen in Bayern und Baden-Württemberg im Einsatz ist, die Plattform, um Zertifikate per Scan zu kontrollieren und gleichzeitig automatisiert zu dokumentieren, und jederzeit mit Software oder App abrufen zu können. Das smarte System von Huber Health Care liefert mit angebundener Health Datenbank die digitale Architektur für Unternehmen und ihre Mitarbeitenden.

Unternehmen, die Selbsttests unter Aufsicht anbieten, unterstützt Huber Health Care zusätzlich zur digitalen Infrastruktur, mit einem optionalen Schnelltest-Auswertungsgerät, welches mehr als 100 Testergebnisse pro Stunde automatisch ausleiten kann. Bei positiver Testung werden der Betroffene sowie festgelegte Verantwortliche informiert, um entsprechende Maßnahmen zur weiteren Kontaktvermeidung sowie eine PCR-Testung einleiten zu können.

 

Ansprechpartner für Journalisten: Nadine Konstanty • nadine(at)konstant.de

 

PR KONSTANT ist die Presseagentur von Huber Health Care.

Folgende Pressebilder von Huber Health Care werden ausschließlich für eine nichtkommerzielle Nutzung im Rahmen einer redaktionellen Berichterstattung zur Verfügung bestellt. Nur für diesen Zweck dürfen die Bilder ohne weitere Absprache Verwendung finden.

Impfung to go im City Outlet Geislingen

Corona-Impfung ohne Termin im Huber Health Care Impfbus am 24. Juli

Das Schöne mit dem Nützlichen verbinden können Shoppingbegeisterte am kommenden Samstag im City Outlet Geislingen mit seinen Stores von WMF, Gardena, Lindt und Co. In einer gemeinsamen Aktion mit Huber Health Care wird am 24. Juli 2021 vor Ort eine kostenlose Corona-Impfung ohne vorherige Terminvereinbarung geboten. Dazu steht von 10 bis 18 Uhr der Huber Healthcare Impfbus auf dem Hauptparkplatz bereit. Impfinteressierte haben dabei die Wahl zwischen den Impfstoffen von Biontech und Johnson & Johnson. Selbstverständlich klärt das eingesetzte medizinische Personal auch auf und beantwortet etwaige Fragen. Eine Impfung ist ab 12 Jahren möglich, für unter 16-Jährige ist dazu die Erlaubnis der Eltern erforderlich. Ab 16 Jahren dürfen Impfwillige laut Impfverordnung des Bundes selbst entscheiden. Für die 15-minütige Ruhezeit nach der Impfung sowie die Nachbeobachtung durch die Johanniter stehen eine große Anzahl an Sitzmöglichkeiten mit Corona-konformem Abstand zur Verfügung.

Obendrauf gibt es noch einige Annehmlichkeiten: So erwartet die Impflinge nicht nur ein kostenloses Getränk, sondern auch eine kleine Aufmerksamkeit von den City Outlet Stores DeBeukelaer und mymuesli.

Zur Durchführung der Impfung müssen der Personalausweis und die Versichertenkarte des Impfwilligen vorliegen. Sofern vorhanden sollte auch der Impfpass bereitgehalten werden. Fällt die Wahl auf den Impfstoff von Johnson & Johnson ist kein Zweittermin vonnöten. Die zweite Biontech-Impfung, die in der Regel nach 4 bis 8 Wochen verabreicht wird, kann an jeder anderen Impfstelle mit entsprechendem Angebot durchgeführt werden.

 

Ansprechpartner für Journalisten: Nadine Konstanty • nadine(at)konstant.de

 

PR KONSTANT ist die Presseagentur von Huber Health Care.

Folgende Pressebilder von Huber Health Care werden ausschließlich für eine nichtkommerzielle Nutzung im Rahmen einer redaktionellen Berichterstattung zur Verfügung bestellt. Nur für diesen Zweck dürfen die Bilder ohne weitere Absprache Verwendung finden.

Huber Health Care_ASYS

Corona-Impfungen in Unternehmen starten: Huber Health Care mit Impfbussen von Daimler Buses, digitalem Impfkonzept und e-Impfpass im Einsatz – heute bei der ASYS Group in Dornstadt

7. Juni 2021 – Ab heute sind Betriebsimpfungen auch außerhalb der Modellprojekte zulässig. Doch der organisatorische Aufwand ist hoch und die Einrichtung eines eigenen Impfzentrums auf dem Firmengelände nicht in jedem Fall umsetzbar. Unterstützung bietet deutschlandweit Huber Health Care aus Mühlhauen i. T. mit einer smarten Lösung inklusive Organisation, digitaler Impfbescheinigung und wahlweise in Kombination mit Impfbussen, die gemeinsam mit Daimler Buses speziell umgebaut wurden. Ein Bus ist heute bei der ASYS Group im Einsatz, einem führenden Anbieter von Maschinen für die Elektronik-, Energy- und Life-Science-Branche. Geimpft werden 115 Mitarbeiter*innen im Impfbus an der deutschen Zentrale in Dornstadt, die Gesamtorganisation übernimmt hierbei Huber Health Care mit seinem eigens entwickelten digitalen Impfverfahren. Auch das Personal wird gestellt, von Seiten ASYS unterstützt Betriebsärztin Frau Dr. Hänssler-Schötensack.

„Das digitale Verfahren von Huber Health Care hat uns die komplette Organisation der Impfaktion abgenommen. Hier vor Ort läuft der Ablauf im Impfbus reibungslos. Die Sicherheit unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist uns sehr wichtig. Dass wir jetzt Impfungen anbieten können und das auch noch in modernsten Verfahren, freut uns sehr. Toll, dass das Angebot so guten Anklang gefunden hat und die Firma Huber Health Care uns hier tatkräftig unterstützt hat“, sagt Werner Kreibl, Gründer und Geschäftsleiter der ASYS Group.

Die Basis bildet ein durchgängig digitalisiertes Impfsystem mit App und digitalem Impfnachweis, der dem geplanten EU-Impfpass vorgreift und ab Verfügbarkeit in diesen überführt wird. Das bedeutet, dass vollständig Geimpfte bereits jetzt ihre Impfung digital in der Smart Health Check App vorzeigen können. Das smarte System ermöglicht die effiziente Planung sowie zielgerichtete Organisation und Steuerung von Impfaktionen auf Firmengeländen – von der Anmeldung über die Aufklärung bis hin zur Durchführung und sicheren, elektronischen Dokumentation. Darüber hinaus lassen sich über die gleiche Lösung als Smart Health Check auch Unternehmenstestungen umsetzen und dokumentieren. Der Betrieb erhält entsprechend eine Lösung für alle Optionen. Für Mitarbeiter*innen bringt die dazugehörige App den Vorteil einer zertifizierten Dokumentation mit sich. So haben sie ihren manipulationsgeschützten Nachweis über einen negativen Schnelltest oder die durchgeführte Impfung für Reiseaktivitäten oder bei Zutrittskontrollen stets bei sich.

Bei ASYS kommt heute einer der zwei Impfbusse zum Einsatz, die die Huber Health Care in Kooperation mit Daimler Buses umgesetzt hat. Mit vier abgetrennten Impfkabinen, ausgefeiltem Lüftungskonzept inklusive Luftreiniger sowie digitaler Ausrüstung zur Identitätsprüfung und Einbindung des Smart Health Checks, macht er das gleichzeitige Impfen mehrerer Personen möglich. Dabei obliegt es dem Unternehmen, ob es eigene Betriebsärzte oder medizinisches Personal der Huber Health Care einsetzt. Auch Huber Health Care selbst offeriert seinen Mitarbeiter*innen und denen der gesamten Unternehmensgruppe Huber Group Impfungen. Diese werden stationär am eigenen Testzentrum der Hauptniederlassung in Mühlhausen vorgenommen.

Die digitale Lösung Smart Health Check ist an diversen Impf- und Teststationen in Bayern und Baden-Württemberg, sowie bei teilnehmenden Arztpraxen und Apotheken im Einsatz. Zudem findet das System als smarte Testlösung mit App bereits in Schulen, Kindergärten und Unternehmen Anwendung.

 

Über die ASYS Group
Die ASYS Group ist ein global agierendes Technologieunternehmen und führender Anbieter von Standard- und Sonderanlagen für die Geschäftsfelder Elektronik, Energy und Life Science. ASYS Automatisierungssysteme GmbH, ist die Führungsgesellschaft der Unternehmensgruppe. Mit über 1300 Mitarbeitern weltweit entwickelt, fertigt und vermarktet die ASYS Group hochwertige und innovative Automatisierungslösungen. Sie verfügt über ein globales Vertriebsnetzwerk mit lokalen Ansprechpartnern in mehr als 40 Ländern. 20 Niederlassungen in Europa, Asien und Amerika ermöglichen einen kundennahen Support.

 

Ansprechpartner für Journalisten: Nadine Konstanty • nadine(at)konstant.de

 

PR KONSTANT ist die PR-Agentur von Huber Health Care.

Folgende Pressebilder von Huber Health Care werden ausschließlich für eine nichtkommerzielle Nutzung im Rahmen einer redaktionellen Berichterstattung zur Verfügung bestellt. Nur für diesen Zweck dürfen die Bilder ohne weitere Absprache Verwendung finden.

Huber Health Care - Digitales Impfzertifikat

Eine für alles: Digitale Impf- und Testlösung mit e-Impfpass und App // Fälschungsgeschützt, zukunftsfähig und erprobt im Einsatz

Gefälschte Impfpässe machen die Runde und doch soll es bald nicht nur in Bayern mehr Freiheiten für Geimpfte geben. Die Lösung: ein digitaler Impfpass. Doch der lässt auf sich warten. Huber Health Care aus Baden-Württemberg bietet schon jetzt einen digitalen, manipulationsgeschützten Impfnachweis an, der im Blockchain-basierenden SSI-Verfahren (Self Sovereign Identities) ausgestellt werden kann und sich später in den geplanten EU-Impfpass überführen lässt, sobald dieser verfügbar ist. Denn während die EU-Kommission derzeit die technische Infrastruktur aufbaut, ist das Zertifikat selbst Sache der Mitgliedstaaten. Allein in der Bundesrepublik müssen 400 Impfzentren und rund 55.000 Arztpraxen angeschlossen werden, um den Code zu generieren und diesen der geimpften Person digital zur Verfügung zu stellen. Mit der digitalen Lösung „Smart Health Care“ inklusive App ist dies leicht und bereits jetzt automatisiert umsetzbar.

Die Basis bildet ein durchgängig digitalisiertes Verfahren mit Webclient und mobiler Applikation, das sowohl bei Corona-Impfungen als auch PCR-, Schnell- und Laientests zum Einsatz kommt. Der e-Impfpass ist dabei nur ein kleiner Teil der smarten Lösung mit vielfältigen Vorteilen für alle Beteiligten. So kann der Proband nicht nur Impfungen und Tests über das System buchen, er hat auch den Nachweis und Testergebnisse stets auf seinem Smartphone griffbereit – beispielsweise bei anstehenden Reisen oder Zutrittskontrollen beim Friseur und Co. Für die durchführende Organisation – ob Impf- oder Testzentrum, Ärzte, Apotheken oder auch Unternehmen – bietet das System vor allem ein vereinfachtes Handling. Es ermöglicht die effiziente Planung sowie zielgerichtete Organisation und Steuerung von Impf- und Testaktionen – von der Anmeldung über die Aufklärung und Durchführung bis hin zur sicheren elektronischen Dokumentation. Nicht zuletzt sind dank vielfältiger Schnittstellen Anbindungen zu allen beteiligten Institutionen – allen voran das Gesundheitsamt bei positiven Testergebnissen – sowie Drittanbietern wie der Corona-Warn-App und anderen Kontaktnachverfolgungs-Apps vorhanden.

So macht der Funktionsumfang der smarten Lösung von Huber Health Care den Unterschied zu anderen Corona-Applikationen aus: Sie bietet eine Buchungssoftware, einen manipulationsgeschützten Nachweis von Testergebnissen – inklusive der Möglichkeit dokumentierter Selbsttests mit KI-gestützter Fotoauswertung – und einen digitalen, fälschungsgeschützten Impfnachweis in einer App.

Die digitale Lösung von Huber Health Care ist an diversen Impf- und Teststationen in verschiedenen Landkreisen sowie bei teilnehmenden Ärzten und Apotheken bereits im Einsatz. Zudem findet das System als smarte Testlösung mit App bereits in Schulen, Kindergärten und Unternehmen Anwendung. Pilotstadt für eine flächendeckende, stadtweite Anwendung der App ist Tuttlingen.

 

Ansprechpartner für Journalisten: Nadine Konstanty • nadine(at)konstant.de

 

PR KONSTANT ist die Presseagentur von Huber Health Care.

Folgende Pressebilder von Huber Health Care werden ausschließlich für eine nichtkommerzielle Nutzung im Rahmen einer redaktionellen Berichterstattung zur Verfügung bestellt. Nur für diesen Zweck dürfen die Bilder ohne weitere Absprache Verwendung finden.