Beiträge

Longboard trifft auf E-Scooter: Elektroroller IO HAWK Sparrow bietet eine extra große Trittfläche, Scheibenbremsen und individuell einstellbare LED-Unterbodenbeleuchtung

Der neue elektronische Tretroller von IO HAWK zeigt, dass der E-Mobility-Spezialist aus Moers längst kein Spielzeug mehr baut, sondern mit dem „Sparrow“ ein erwachsenes Model des E-Scooters auf den Markt bringt. Der flotte Flitzer bietet dank seiner 53 cm langen Trittfläche rund 10 cm mehr Platz, als vergleichbare Produkte und sorgt so für zusätzlichen Fahrkomfort sowie einen sicheren Stand. Die empfohlene Körpergröße für die Nutzung beträgt 150 bis 200 cm. Das neue Modell lässt sich zudem mit einem Knopfdruck zusammenfalten und nimmt in Bus, Bahn, Auto, Boot oder Wohnmobil kaum Platz in Anspruch – sein Gewicht beträgt nur 12,5 kg. Das große LCD-Display ist in den Lenker integriert und sorgt so für eine besonders hochwertige Optik. Geschwindigkeit, Akkustand, Fahrmodi (6, 15 oder 24 km/h UPDATE: 20 km/h) etc. sieht der Fahrer dort auf einen Blick. Ein Button für die Beleuchtung ist dort ebenfalls nahtlos in den Rahmen integriert. Abgerundet wird die edle Anmutung des Rollers aus robuster Aluminium-Legierung von cognacfarbenen Handgriffen in Lederoptik. Den IO HAWK Sparrow selbst gibt es in Schwarz, Weiß, Rosa und Braun. Die LED-Beleuchtung vorne und hinten sowie die Bremslichter auf der Rückseite und an den Seiten sorgen unaufdringlich für Sicherheit. Aufsehen erregt die zuschaltbare Unterbodenbeleuchtung, deren Helligkeit und Farbe – wie die der Frontbeleuchtung – über die kostenlose IO HAWK App angepasst wird. Die Anwendung bietet viele weitere nützliche Features, wie einen System-Self-Check oder die Einstellung der Geschwindigkeitsmodi.

Der IO HAWK „Sparrow“ verfügt über 8 Zoll große, luftgefüllte Reifen, die Unebenheiten abfedern und für eine gute Kurvenlage sorgen. Präzisionsscheibenbremsen ermöglichen prompte Manöver sowie einen kurzen Bremsweg. Ein Zughebel am Lenker dient einer direkten und intuitiven Handhabung. Den 250 Watt starken Motor startet der Fahrer erst beim ersten Antreten mit dem Fuß – unsanfte Starts oder abruptes Anfahren werden so vermieden. Beschleunigt wird der schnelle E-Roller über den Gashebel auf der rechten Lenkerseite. Mit seiner 36 V Batterie mit 7,5 Ah und einer Leistung von 270 Wh trägt der IO HAWK „Sparrow“ seinen Fahrer rund 28 km weit. Dank IP54-Zertifizierung halten ihn dabei auch keine Pfützen oder Regenschauer auf. Am Ziel angekommen wird der Roller bequem über den Klappständer abgestellt.

Ab Mitte Oktober ist der IO HAWK „Sparrow“ zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 549 EUR erhältlich. Aktuell kann er für 489 EUR unter www.iohawk-europe.com vorbestellt werden.

 

Ansprechpartner für Journalisten: Corinna Ingenhaag • corinna(at)konstant.de

ARCHOS Citee verfügbar: Neuer E-Scooter saust in den Handel

Düsseldorf, 8. Mai 2018, ARCHOS Citee, der flotte E-Flitzer des französischen Herstellers, rollt ab sofort für 299 EUR in den Handel. Der wendige Scooter sorgt mit Elektropower für Fahrspaß. Über eine Strecke von bis zu 12 Kilometern kann sich der Fahrer dabei mit Motorunterstützung die Frühlingsluft um die Nase wehen lassen – danach lässt sich die Tour klassisch ohne Elektroantrieb fortsetzen. Wer den Gashebel am Griff des ARCHOS Citee beim Cruisen bis zum Limit betätigt, kann den Roller auf bis zu 25 km/h beschleunigen. Der elektrobetriebene Sausewind verfügt über 8 Zoll Reifen sowie ein duales Bremssystem, das per Hinterrad- und Motorbremse eine sichere und präzise Reaktion ermöglicht. Am Heck ist ein roter Reflektor angebracht, seitlich neben dem Hinterrad reflektieren grüne Flächen. Ein LED-Display am Lenker zeigt die jeweils eingestellte Geschwindigkeitsstufe, den Ladestatus, die gefahrene Strecke und die aktuelle Geschwindigkeit.

Nähert sich ein frühlingshafter Regenschauer, ist der Elektroroller in Sekundenschnelle zusammengefaltet und bereit für die Mitfahrt in Bus oder Bahn. Der bruchsichere 2-Wege-Klappmechanismus und das Gewicht von leichten 11,5 kg (inkl. Akku) sorgen für ein unkompliziertes Handling. Alternativ wartet der ARCHOS Citee dank des ausklappbaren Ständers vor dem Café. Den Rahmen des matt-schwarzen E-Rollers hat ARCHOS aus einer hochwertigen Aluminium-Legierung konstruiert.

Der, in der Lenkstange integrierte, Li-Ion-Akku speist den 250-W-Motor des Citee mit 5,2 Ah bzw. 36 V. Ein mitgeliefertes 42-Volt-Netzeil lädt den Cruiser innerhalb von 4 bis 5 Stunden einmal komplett auf. Zusammengeklappt misst der E-Scooter kompakte 1070 x 170 x 310 mm, voll entfaltet kommt er auf betriebsbereite 1040 x 420 x 1070 mm. Die maximale Traglast liegt bei 100 kg.

Ab sofort ist der ARCHOS Citee zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 299 EUR im Handel erhältlich.

Technische Spezifikationen

Hardware
Motor250 W
Geschwindigkeitmax. 22 – 25 km/h, 3 Geschwindigkeitsstufen
Steigungswinkelbis 15°
Reifen8 Zoll, Solid
Ständerseitlich integriert
RahmenAluminium-Legierung
SchutzklasseIP20
Abmessungen1040 x 420 x 1070 mm (ausgeklappt)

1070 x 170 x 310 mm (zusammengeklappt)

Gewicht11,5 kg
Max. Traglast100 kg
Altersbeschränkungab 14 J.
Display 
LCDschwarz/weiß Darstellung
Angezeigte InfosLadestatus, Geschwindigkeit, Gänge, zurückgelegte Strecke
Akku
Laufzeit10 – 12 km pro Akkuladung
Typ Li-Ion
Entnehmbarnein
Kapazität5,2 Ah; 36 V
Anzahl Zellen20
Ladespannung90 – 240 V 50 – 60 Hz
Netzteil42 V/1,5 A
Ladedauer4 – 5 h
Lieferumfang
ARCHOS Citee
 Netzteil/Ladeadapter
 Dokumentation
 
Akkulaufzeit und Ladezyklen variieren mit Nutzungsdauer und Einstellungen.

Alle Marken und Produktbezeichnungen sind registrierte Handelsmarken und Eigentum der jeweiligen Inhaber. Irrtümer, Auslassungen und Änderungen vorbehalten. Spezifikationen und Fotos unverbindlich. Haftung ausgeschlossen. ARCHOS 2018.

 

Ansprechpartner für Journalisten: Corinna Ingenhaag • corinna(at)konstant.de

ARCHOS Citee Connect: Erster Elektro-Roller mit Google Android Betriebssystem, designed und montiert in Frankreich

Düsseldorf, 20. Februar 2018 – Seit Januar 2017 hat ARCHOS seine Urban Mobility Range stetig erweitert. Heute präsentiert das Unternehmen drei neue Roller mit Elektroantrieb. Darunter der ARCHOS Citee Connect, der erste Scooter mit Google Android Betriebssystem. Die Konzeption, das Prototyping und die Montage des Rollers fanden in Frankreich statt. Außerdem erstmals auf dem MWC 2018 (Halle 6 – Stand B60) zu sehen: die neuen Elektroroller ARCHOS Citee und ARCHOS Citee Power. Die beiden E-Flitzer bringen Spaß, sind zuverlässig und liefern komfortable Fahreigenschaften. Im April 2018 wird der ARCHOS Citee zu einer UVP von 299 Euro auf den Markt kommen, während der ARCHOS Citee Power für 399 Euro zu haben sein wird. Im Sommer 2018 folgt ihnen der ARCHOS Citee Connect für 549 Euro in die Regale.

 

ARCHOS Citee Connect: Der erste vernetzte Android-Elektroroller
Der ARCHOS Citee Connect ist der erste Scooter mit Google Android. Er wurde in Frankreich designed und montiert. Mit seiner Android-basierten Multimedia-Einheit bietet er einen großen, hochauflösenden Touchscreen und einen Funktionsumfang wie ein Smartphone. Angetrieben wird das Dashboard von einem Quad-Core Prozessor und verfügt über 1 GB RAM, 8 GB Flashspeicher sowie das Betriebssystem Google Android 8 („Oreo“). Sein 5 Zoll großes Display ist gegen Erschütterungen und Feuchtigkeit geschützt. Es zeigt nicht nur die Geschwindigkeit, die zurückgelegte Distanz und den Batteriestatus an, sondern ist außerdem 3G-fähig und ermöglicht dem Nutzer, unterwegs auf eine Vielzahl von Apps sowie Online-Services zuzugreifen.

 

Hoher Bedienkomfort
Der ARCHOS Citee Connect verfügt über ergonomische Handgriffe und 8,5 Zoll große Reifen, die nicht nur besonders robust und vor Pannen geschützt sind, sondern aufgrund ihres Reifenprofils beim Cruisen für gute Fahreigenschaften sorgen. Sein 250-Watt-Motor und der 36-Volt-Akku ermöglichen eine Reichweite von rund 25 Kilometern. Die Akkulaufzeit lässt sich dank des Energy Recovery Systems außerdem einfach um bis zu 15 % verlängern, indem die Batterie mit der freigesetzten Energie jedes Bremsvorgangs gespeist wird. Eine optionale Dockingstation wird es für den Roller ebenfalls geben.

 

Zum Teilen
Das Schloss des ARCHOS Citee Connect ist fest im Rahmen verbaut und wird über eine Applikation auf dem Dashboard gesteuert – so kann der Roller überall sicher abgestellt werden. Mit der entsprechenden Smartphone-App ist es außerdem möglich, den Roller ferngesteuert zu entriegeln und so auch Freunden und Familie zugänglich zu machen.

 

Französisches Design
Der neue ARCHOS Citee Connect wurde in Frankreich montiert. So werden ein hohes Qualitätsniveau und eine optimale Anpassung an den europäischen Markt ermöglicht.

 

ARCHOS Citee
Eine weitere Neuheit des Produktportfolios ist der elektronische Tretroller ARCHOS Citee. Er ist aus Aluminium gefertigt und damit besonders leicht sowie widerstandsfähig. Große Reifen sorgen für komfortable Fahreigenschaften. Der Roller verfügt über drei verschiedene Geschwindigkeitsstufen und erreicht eine Maximalgeschwindigkeit von 22 bis 25 km/h. Gebremst oder beschleunigt wird mittels Handgriff am Lenker. Zusätzlich steht eine Rücktrittbremse zur Verfügung. Die seitlich angebrachten Reflektoren sorgen zudem für Sicherheit. In kürzester Zeit lässt sich der 12 kg leichte Roller zusammenfalten. Das verbaute Display zeigt Geschwindigkeit und Batteriestatus an. Die maximale Traglast liegt bei 100 kg.

 

ARCHOS Citee Power
Der dritte Elektroroller der neuen Range ist der ARCHOS Citee Power. Mit seinen 8,5-Zoll-Reifen meistert er auch steile Pisten. In zwei verschiedenen Speed-Leveln, kann der Nutzer bequem einstellen, ob er gemütlich cruisen oder schneller flitzen möchte. Der E-Scooter bietet eine Maximalgeschwindigkeit von 25 km/h und eine Reichweite von 18 bis 22 km. Für Sicherheit sorgen Scheibenbremsen, eine Anti-Rutsch-Beschichtung, ein Frontscheinwerfer, ein rückwärtiges Bremslicht und eine Klingel. Dank des hochwertigen Aluminium-Rahmens ist der Roller besonders leicht sowie widerstandsfähig und lässt sich kompakt zusammengefaltet überall hin mitnehmen. Sein LED-Display hält den Nutzer über Geschwindigkeit und Ladestatus auf dem Laufenden.

 

Erstmals zu sehen sind die neuen ARCHOS Scooter auf dem MWC 2018 in Halle 6, Stand B60. Der ARCHOS Citee und ARCHOS Citee Power kommen im April 2018 zu UVPs von 299 bzw. 399 Euro in den Handel. Den ARCHOS Citee Connect wird es ab Sommer 2018 für 549 Euro geben.

 

ARCHOS Citee – Spezifikationen
Gewicht: 11,5 kg
Maße: 1040 x 420 x 1070 mm, ausgeklappt – 1070 x 170 x 310 mm, zusammengefaltet
Motor: 250 W
Maximal Speed: 22 bis 25 km/h – drei Geschwindigkeitsmodi
Bremssystem: Elektrisch und mechanisch
Reifen: 8 Zoll
Akku: Lithium – 5000 mAh
Reichweite*: 10 bis 12 km
Ladezeit: 4 bis 5 Stunden
Maximale Traglast: 100 kg

 

ARCHOS Citee Power – Spezifikationen
Gewicht: 13 kg
Maße: 1000 x 405 x 920 mm, ausgeklappt – 1000 x 405 x 235 mm, zusammengefaltet
Motor: 350 W – zwei Geschwindigkeitsmodi
Maximal Speed: 25 km/h
Bremssystem: Scheibenbremsen
Reifen: 8,5 Zoll
Akku: Lithium – 6000 mAh
Reichweite*: 18 bis 22 km
Ladezeit: 2 bis 3 Stunden
Maximale Traglast: 100 kg

 

ARCHOS Citee Connect – Spezifikationen
Dashboard: 5-Zoll-Display, IPS, 350 Nits, Gorilla Glass, Google Android 8 (Oreo), 3G, WiFi, GPS, spritzwassergeschützt
Gewicht: 13 kg
Maße: 1000 x 405 x 920 mm, ausgeklappt – 1000 x 405 x 235 mm, zusammengefaltet
Motor: 350 W – zwei Geschwindigkeitsmodi
Maximal Speed: 25 km/h
Bremssystem: Scheibenbremsen
Reifen: 8,5 Zoll
Akku: Lithium – 6000 mAh
Reichweite*: 18 bis 22 km
Ladezeit: 2 bis 3 Stunden
Maximale Traglast: 100 kg

 

*Die Reichweite kann basierend auf verschiedenen Faktoren wie dem Gewicht des Fahrers, der Geschwindigkeit und der Steigung variieren.

 

Ansprechpartner für Journalisten: Corinna Ingenhaag • corinna(at)konstant.de

Neuer ARCHOS Bolt verfügbar / Elektro-Roller geht in die zweite Runde: 250 Watt Motor, fünf Geschwindigkeitsstufen, IP54 und 20 km/h Speed

Der coole Elektro-Roller ARCHOS Bolt bietet einen maximalen Speed von 20 km/h und lässt sich in fünf verschiedene Geschwindigkeitsstufen einstellen. Mit einer Batterieladung legt er bis zu 10 km zurück. Dank seines geringen Gewichts von 7,2 kg inklusive Akku ist der umweltfreundliche Stromer ein perfekter Begleiter in Bus, Straßenbahn und Co. Dazu lässt er sich mit einem Handgriff zusammenfalten und nimmt beim Parken in der Wohnung kaum Platz in Anspruch.

 

Die LED-Anzeige des ARCHOS Bolt informiert über den Ladestatus, die zurückgelegte Strecke, Geschwindigkeit und den aktuellen Speed-Mode. Der 250 Watt Motor wird vom einem Li-Ion-Akku mit 24 V und 4,0 Ah angetrieben, der nach 2 – 3 Stunden wieder komplett aufgeladen und bereit für die nächste Tour ist. Sein robuster Rahmen aus hochwertiger Aluminium-Legierung ermöglicht einen langlebigen Fahrspaß. Hinzu kommt der Spritzwasserschutz nach IP54. Mit 5,5 Zoll großen Reifen rollt der ARCHOS Bolt über die ein oder andere Unebenheit hinweg, seine maximale Traglast liegt bei 120 kg.

 

Für Sicherheit sorgt ein duales Bremssystem mit Hinterrad- und Motorbremse. Muss der kleine E-Roller einmal draußen warten, kann dazu bequem der ausklappbare Ständer genutzt werden. Das Mindestalter für den Gebrauch des Cruisers beträgt 14 Jahre. Den Bolt bietet ARCHOS in zwei verschiedenen Lackierungen an, so dreht er wahlweise in Schwarz oder Silber seine Runden.

 

Ab sofort ist ARCHOS kleiner Elektro-Flitzer zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 349 Euro im Handel erhältlich.

 

Technische Details

 

Hardware
Motor250 W
Geschwindigkeitbis 20 km/h, 5 Geschwindigkeitsstufen
Steigungswinkelbis 15°
Reifen5,5 Zoll
Ständerintegriert
RahmenAluminium-Legierung
WasserbeständigNach IP54
Abmessungen105 x 99 x 14 cm (ausgeklappt)

100 x 40,5 x 23,5 cm (zusammengefaltet)

Gewicht7,2 kg
Max. Traglast120 kg
Altersbeschränkungab 14 J.
Display 
LCDschwarz/weiß Darstellung
Angezeigte InfosLadestatus, Geschwindigkeit, zurückgelegte Strecke
Akku
Laufzeit10 km pro Akkuladung
Typ Li-Ion
EntnehmbarNein
Kapazität24 V, 4,0 Ah
Ladespannung90 – 240 V 50 – 60 Hz
Ladedauer2 – 3 h
Lieferumfang
 ARCHOS Bolt
 Netzteil/Ladeadapter
 Dokumentation
 
Akkulaufzeit und Ladezyklen variieren mit Nutzungsdauer und Einstellungen.
Alle Marken und Produktbezeichnungen sind registrierte Handelsmarken und Eigentum der jeweiligen Inhaber. Irrtümer, Auslassungen und Änderungen vorbehalten. Spezifikationen und Fotos unverbindlich. Haftung ausgeschlossen. ARCHOS 2017.

 

Ansprechpartner für Journalisten: Corinna Ingenhaag • corinna(at)konstant.de