Beiträge

Activity Tracker auch im Schwimmbad

Auch beim Schwimmen auf dem Laufenden: ACME Activity Tracker motiviert mit wasserfestem Gehäuse, Pulsmesser, Wetteranzeige und Multi-Sport-Modi

Auf die Plätze, fertig, Laufband besetzt! Der Januar ist der Monat mit dem meisten Andrang im Fitnessstudio – da wird der sportliche Neujahrsvorsatz schnell auf eine harte Probe gestellt. Motivation liefert hier der ACME ACT304. Der Fitness Tracker bietet ein Farbdisplay auf dem er mit einem Blick über die gemessene Herzfrequenz, das Wetter oder andere ermittelte Daten informiert. Auch wenn der Tracker einen Regenschauer voraussagt, ist das keine Ausrede, um auf dem Sofa zu bleiben: Der ACT304 ist nach IP67 gegen Staub und Wasser resistent – so übersteht er nicht nur eine Dusche unbeschadet, sondern begleitet den Träger auf Wunsch sogar mit ins Schwimmbad. Der Multi-Sport-Modus des smarten Coaches ermöglicht es, die Messwerte noch besser zu analysieren. Neben der Herzfrequenz ermittelt er die gelaufenen Schritte, zurückgelegte Distanz und verbrauchten Kalorien. Hat der Nutzer beim Wandern oder Joggen sein Smartphone dabei und ist darüber via Bluetooth mit dem ACME ACT304 verbunden, überträgt der Tracker nicht nur die ermittelten Werte in die App „VeryFit Pro“, sondern nutzt dank Connected GPS auch den Ortungssensor des Phones, um die gelaufene Route aufzuzeichnen. Darüber hinaus bietet der Handgelenkschmeichler einen Vibrationsalarm für die Meldung eingehender Anrufe sowie Nachrichten, einen Smartphone-Finder und eine Weck-Funktion.

Nach absolvierter Sporteinheit ruht das smarte Armband jedoch noch lange nicht: So zählt er nachts die Anzahl der geschlafenen Stunden, misst die Tiefe des Schlafes sowie Leichtschlafphasen und gibt die genaue Einschlaf- oder Aufwachstunde an.

Zum Aufladen des Trackers wird einfach das schwarze, gummierte Armband entfernt und der verbaute USB-Stecker genutzt – so kann jeder beliebiger Standard-USB-Slot (USB-A) zur Stromversorgung genutzt werden. Gleichzeitig lässt sich das Armband bequem reinigen. Die Steuerung des Trackers erfolgt über einen Touch-Button.

Ab sofort ist der ACME ACT304 zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 69,99 EUR im Handel erhältlich.

 

Ansprechpartner für Journalisten: Corinna Ingenhaag • corinna(at)konstant.de

Sharing is caring: Doppelter Qi-Induktionslader „ACME CH305“ mit Schnellladefunktion sowie 20 Watt versorgt zwei Geräte gleichzeitig und kabellos mit Strom

Wenn Zuhause nicht genügend Ladegeräte zur Verfügung stehen, lädt das eher die Gemüter auf als die Smartphone-Akkus. Abhilfe schafft da der „ACME CH305“. Das Induktionsladegerät ist Qi-zertifiziert und verfügt über eine Schnellladefunktion – und das gleich doppelt. Das edle schwarze Pad weist zwei Ladespulen nebeneinander auf. So können zwei kompatible Smartphones gleichzeitig auf die Induktionsoberfläche gelegt und dort mit Strom versorgt werden. Eine Leistung von insgesamt 20 Watt sorgt dabei für kurze Ladevorgänge. Die Gummiapplikationen des „CH305“ verhindern ein versehentliches Heruntergleiten der aufgelegten Geräte. Ein LED-Indikator zeigt an, ob das zu ladende Device richtig auf dem Charger liegt und mit Strom versorgt wird. Die Ladedistanz beträgt 6 mm – so können beispielsweise Smartphones während der Powerzufuhr in der Schutzhülle verbleiben. Das reduzierte, schwarze Design des Pads mit zwei angedeuteten Kreuzen, die die Ladeflächen markieren, ist gleichermaßen anpassungsfähig wie edel.

Im Lieferumfang sind das Induktionsladepad, ein Netzteil und ein Handbuch enthalten. Ab sofort ist der „ACME CH305“ zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 39,99 EUR im Handel erhältlich.

 

Ansprechpartner für Journalisten: Corinna Ingenhaag • corinna(at)konstant.de

Smarte Waage von ACME mit Bluetooth, Multi-User-Funktion und edlem Design / Zeigt Gewicht, BMI, BMR und Körperfettanteil in der App

Die neue Waage mit Bluetooth ist der smarte Begleiter auf dem Weg zur Wunschfigur, denn die „ACME SC101“ zeigt nicht nur die Anzahl der Kilos an: Sie gibt außerdem Informationen zu BMI, BMR und Körperfettanteil. Über die integrierte Bluetooth-Schnittstelle verbindet sich die smarte Waage mit der dazugehörigen „Feelfit“-App auf dem Smartphone oder Tablet. Sobald die Geräte synchronisiert sind, werden die Ergebnisse und Statistiken übersichtlich in der Applikation aufbereitet dargestellt. So kann der aktuell gemessene Wert im Handumdrehen mit den Ergebnissen der letzten Tage und Wochen verglichen werden. Erfolge oder eventueller Optimierungsbedarf lassen sich so auswerten und das Sport- oder Ernährungsprogramm anpassen. Die perfekte Motivation, um zu sehen, ob sich die Mühen auszahlen. Selbstverständlich verfügt die Waage selbst ebenfalls über ein LED-Display, das die Messwerte anzeigt. Ist das Smartphone beim Wiegen nicht griffbereit oder die App nicht gestartet, speichert die Waage die Werte und überträgt sie bei der nächsten Synchronisation an die App. Damit keine Daten verloren gehen, sollte dies zweimal pro Woche geschehen.

Bei der Berechnung des BMIs werden auch Alter und Geschlecht mit einbezogen – so kann der User direkt sehen, ob sich seine Messwerte in einem gesunden Bereich befinden. Spannend ist auch die Angabe der BMR (Basal Metabolic Rate): Sie wertet den Grundumsatz des Körpers aus, also den Energieverbrauch, den der Körper für Grundfunktionen wie die Atmung oder Verdauung aufbringen muss. Da nicht nur die Anzahl der Kilos eine Rolle spielt, gibt die „ACME SC101“ auch den Körperfettanteil in Prozent aus. Dieser wird auf Basis der bioelektrischen Impedanzanalyse (BIA) ermittelt.

Die clevere Waage bietet eine intuitive Bedienung und kann von mehreren Benutzern verwendet werden. Dazu muss lediglich in der App der Account des Nutzers ausgewählt werden, der gerade auf der Waage steht. Jedes Familienmitglied kann seine individuellen Ergebnisse dann in der App ansehen. Dank ihres reduzierten Designs in edlem Schwarz, fügt sich die Waage in jede Badezimmereinrichtung. Die Maße betragen kompakte 260 x 260 x 25 mm. Die Oberfläche aus gehärtetem Glas ist dabei hochwertig und robust. Die Handhabung gestaltet sich benutzerfreundlich: Zum Einschalten muss die Waage lediglich mit dem Fuß angetippt werden, schon ist sie zum Wiegen bereit. Für Messungen von 5 bis 150 kg ist die „ACME SC101“ gerüstet.

Die drei AAA-Batterien, die es für den Betrieb braucht, sind im Lieferumfang enthalten. Ab sofort ist die „ACME SC101“ zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 35 Euro im Handel erhältlich.

 

Ansprechpartner für Journalisten: Corinna Ingenhaag • corinna(at)konstant.de

IFA 2018: ACME präsentiert eine intelligente Waage, eine vernetzte Steckdose, Smartwatches und kabellose Doppellader

ACME stellt auf der IFA 2018 seine Neuheiten aus dem Bereich der Consumer Electronic vor. Dabei setzt das Unternehmen in diesem Jahr auf Produkte, die den Alltag schnell, unkompliziert und günstig smarter machen. Die intelligente Waage oder die vernetzte Steckdose verwandeln das Zuhause im Handumdrehen in ein Smart Home, während die Smartwatch mit ihrem Funktionsumfang viele alltägliche Gadgets, wie Activity Tracker, Wecker, Armbanduhren und andere Geräte, ersetzt. Gleichzeitig sorgen die Neuheiten von ACME dank ihres attraktiven Preis-/Leistungsverhältnisses dafür, dass die smarten Produkte für eine große Zielgruppe zugänglich sind.

 

Angefangen mit der intelligenten Waage „ACME SC202“, die mehr als nur das Gewicht anzeigt. Via Bluetooth koppelt sie sich mit dem Smartphone und bereitet die Messergebnisse übersichtlich in der dazugehörigen App auf – inklusive Angaben zu Körperfett-Anteil, BMI, BMR und mehr. Zu sehen ist die smarte Waage in Halle 3.2, Stand 103. Ebenfalls vorstellig wird dort der intelligente WiFi-Plug „ACME SH1101“. Einfach in die Steckdose gesteckt, macht der Adapter diese zur smarten Schnittstelle, die zu Amazon Alexa und Google Assistant kompatibel ist und somit auch die Sprachsteuerung der eingesteckten Geräte möglich macht.

 

Energiegeladen bleibt es mit dem kabellosen Doppelladegerät „ACME CH305“. Das stylische Pad versorgt gleich zwei Geräte kabellos via Induktionsladung mit Strom. Dabei unterstützt es den QI-Standard und ist mit einer Schnellladetechnologie versehen, die in Kombination mit 20 Watt Leistung, für kurze Ladevorgänge sorgt – und das gleich doppelt. Einfach nebeneinander auf das „ACME CH305“ gelegt, werden zwei Geräte gleichzeitig geladen.

 

Die Smartwatch „SW101“ punktet mit einem reduzierten Design, vielen Features und einem attraktiven Preis-Leistungsverhältnis. Sie kommt mit rundem Ziffernblatt, das mit seinem 0,95 Zoll großen Touch-Farbdisplay Informationen zu Uhrzeit, Datum, verbrannten Kalorien oder die zurückgelegte Entfernung preisgibt. Das verstellbare Armband ist aus Silikon gefertigt und damit gleichermaßen widerstandsfähig wie angenehm zu tragen. Der in Schwarz gehaltene Look verleiht der Uhr eine edle und neutrale Anmutung. So kann sie sowohl als Damen- wie auch als Herrenuhr getragen werden.

 

Im Oktober kommt „ACME SC202“ für 49,99 EUR, der „ACME SH1101“ für 19,99 EUR und das „ACME CH305“ für 39,99 EUR in den Handel. Die ACME „SW101“ ist bereits für 79,99 EUR zu haben. Vom 31.8. bis zum 5.9. sind die Neuheiten von ACME in Halle 3.2, Stand 103, zu sehen.

 

Ansprechpartner für Journalisten: Corinna Ingenhaag • corinna(at)konstant.de

Watch out for this: ACME präsentiert seine erste Smartwatch / „SW101“ mit Herzfrequenzmesser, IP68-Schutzklasse, Multisport-Funktion, Bluetooth, coolem Design und vielem mehr für 79,99 EUR

Bei seiner ersten Smartwatch setzt ACME auf ein reduziertes Design, viele Features und ein attraktives Preis-Leistungsverhältnis. Die „SW101“ kommt mit rundem Ziffernblatt, das mit seinem 0,95 Zoll großen Farbdisplay Informationen zu Uhrzeit, Datum, verbrannten Kalorien oder die zurückgelegte Entfernung preisgibt. Durch das Menü navigiert der Nutzer über den Touchscreen oder einen Button, der seitlich in das robuste Gehäuse eingelassen ist. Das verstellbare Armband ist aus Silikon gefertigt und damit gleichermaßen widerstandsfähig wie angenehm zu tragen. Zum Reinigen oder Wechseln kann es einfach von der Smartwatch gelöst werden. Der in Schwarz gehaltene Look verleiht der Uhr eine edle und neutrale Anmutung. So kann sie sowohl als Damen- wie auch als Herrenuhr getragen werden. Dabei wiegt sie lediglich 48 g.

 

Dank ihrer IP68-Zertifizierung übersteht die Watch eine Dusche oder Regenschauer unbeschadet. Nicht nur das macht die Uhr zum perfekten Begleiter beim Sport. Neben einem Schrittzähler und einem Herzfrequenzmesser, verfügt sie auch über die praktische Multisport-Funktion. Diese ermöglicht die Auswahl der betriebenen Sportart im Menü und die Messewerte sind noch aussagekräftiger. Via Bluetooth synchronisiert sie sich mit dem Smartphone und der dazugehörigen App.

 

Nach getaner Arbeit kann die „ACME SW101“ auch zur Schlafüberwachung genutzt werden. Dabei informiert sie über die durchschnittliche Anzahl der geschlafenen Stunden, misst die Tiefe des Schlafs sowie Leichtschlafphasen und gibt die genaue Einschlaf- und Aufwachstunde an. Eingehende Anrufe und Nachrichten meldet die Watch mit einer kurzen Vibration am Handgelenk.

 

Die smarte Uhr von ACME verfügt über eine Akkulaufzeit von rund 96 Stunden. Danach wird sie einfach auf die mitgelieferte, magnetische Ladestation gelegt und so bequem mit Strom versorgt.

 

Ab sofort ist die „ACME SW101“ zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 79,99 EUR im Handel erhältlich.

 

Technische Spezifikationen

Display:LCD, 0,95 Zoll
Bedienung:sensibler Touchscreen und ein Funktionsbutton
Herzfrequenz:automatisch oder manuell
Akku:Li-ion
Laden:via magnetischer USB-Ladestation
Akkulaufzeit:bis zu vier Tage
Kompatibilität:Android 4.4 und höher, iOS 8.0 und höher, Bluetooth v4.0 und höher
Sensoren:Beschleunigungsmesser, optischer Herzfrequenzmesser
Schutzklasse:IP68, wasserresistent
Armband:abnehmbar
Bandgröße:20 mm
Material:Silikon
Verschluss:Schnalle
Handgelenkgröße:14 – 21 cm
Gewicht:Uhr-Einheit und Band 48 g
Features:Herzfrequenzmess-Monitor, Benachrichtigung über eingehende Anrufe und Nachrichten, misst Schritte und Entfernung, Schlafüberwachung, informiert über verbrannte Kalorien, Vibrationsalarm, mehrere Sportmodi

 

Ansprechpartner für Journalisten: Corinna Ingenhaag • corinna(at)konstant.de