Beiträge

IFA 2017: Android-Offensive bei Blaupunkt / Car Multimedia-Systeme mit Android-Betriebssystem sind ready für DAB+

Auf der diesjährigen IFA launcht das Blaupunkt Competence Center Car Multimedia seine Android-Offensive. Das Blaupunkt „Bremen 975“ und das „Cape Town 945“ machen sich bereit für den digitalen Radio-Empfang. Dazu korrespondieren sie mit der Blaupunkt „DAB Box 945“. Der Tuner rüstet die beiden Radios mit DAB+ nach und ist zu einer UVP von 99 Euro erhältlich.

 

Das DIN-2-Autoradio Blaupunkt „Cape Town 945“ mit Android bietet einen High-End-Tuner für exzellenten Empfang. Musik, Hörspiele und Videos können via CD, DVD, USB sowie SDHC-Karte eingespielt werden. Auch eine Bluetooth-Verbindung, über die Songs gestreamt werden, steht dem Nutzer zur Verfügung. Dank Parrot Modul, ist es über TwinConnect möglich zwei Smartphones gleichzeitig zu koppeln – beispielsweise das private und das geschäftliche Handy. Die Bedienung kann sowohl mit Hilfe des 6,8 Zoll großen Touch-Displays oder via Spiegelung über Android-Smartphones und iPhones passieren. Den Inhalt vom Smartphone zeigt dann das Display des Autoradios, neben den entsprechenden Anwendungen und Applikationen werden so auch Audio-, Foto und Video-Dateien abgespielt. Ebenfalls mit an Bord ist eine Navi-Funktion inkl. kompletter Europa-Karte. Die UVP für das „Cape Town 945“, inklusive WiFi-USB-Dongle, liegt dank Blaupunkts Android-Offensive nun bei 629 Euro, anstatt 799 Euro.

 

Außerdem Teil der zur IFA gelaunchten Aktion ist das Blaupunkt „Bremen 975“. Hier trifft modernes Design auf hochwertige Verarbeitung. Als Basis dient dem großzügigen DIN-2-Radio mit 7-Zoll-Touchscreen ebenfalls ein Android-Betriebssystem. Mit Hilfe des praktischen Mirror Modes lässt sich auch hier die Benutzeroberfläche eines iPhones oder Android-Geräts spiegeln. Diese Funktion erlaubt so die Steuerung des Smartphones über das Radio-Display. Ein High-End-Tuner liefert störungsfreien Empfang, während das optionale DAB+-Modul für digitalen Radio-Genuss sorgt. Eine Bluetooth-Verbindung zum Musik-Streamen oder freihändigen Telefonieren sowie ein SDHC- und ein USB-Slot runden den Funktionsumfang ab.

 

Wegweisend gibt sich das Blaupunkt „Bremen 975“ dank seiner Navigationsfunktion, die innerhalb Europas zum Ziel findet und mittels microSD-Karte Zugriff auf Kartenmaterial von 44 Ländern hat. Dank TMC ist der Fahrer stets über Staus oder Verkehrshindernisse informiert. Seine Bauweise passt maßgeschneidert auf das Styling von VW, Skoda und Seat sowie Wohnmobile diverser Hersteller. Die UVP des „Bremen 975“ ist in der Blaupunkt Android-Offensive 649 Euro, anstelle von 899 Euro.

 

Die Besucher der IFA 2017 können sich in Halle 2.2, Stand 108, live von den Blaupunkt-Produkten überzeugen.

 

Ansprechpartner für Journalisten: Corinna Ingenhaag • corinna(at)konstant.de

Viva Las Vegas: 2-DIN-Autoradio Blaupunkt „Las Vegas 570” ist DAB+-ready und liefert Car-Multimedia mit 6,2 Zoll Touchscreen, Bluetooth, vielen Anschlussmöglichkeiten und erlesenem Design

Das neue Blaupunkt „Las Vegas 570“ bietet vielfältige Multimedia-Funktionen für den 2-DIN-Schacht im Fahrzeug. Optisch setzt die Kommunikationszentrale neue Akzente, nicht zuletzt durch den hochwertigen Rahmen in gebürstetem Design, der den 6,2 Zoll großen Bildschirm säumt. Dieser beherbergt alle Buttons und Slots, wobei Letztere dezent hinter einer Klappe verschwinden und somit das Design des neuen Blaupunkt-Radios nicht stören. Tasten, CD-Schacht und Drehregler sind übersichtlich angeordnet, lassen sich intuitiv bedienen und verfügen über eine unaufdringliche Beleuchtung.

 

Außerdem ist Blaupunkts „Las Vegas 570“ mit einer Bluetooth-Schnittstelle ausgestattet, die das Musikstreaming von Smartphone oder Tablet möglich macht. Die Lieblingssongs oder das Hörbuch werden so ganz bequem kabellos über die Lautsprecher im Auto wiedergegeben. Bis zu fünf Geräte sind mit Blaupunkts Car-Multimedia-Neuheit koppelbar. In Kombination mit einem internen und einem externen Mikrofon kann es so auch zur Freisprechfunktion eingesetzt werden. Dabei gewährt das Radio Zugriff auf das Telefonbuch und gibt die Kontaktübersicht mit bis zu 1.000 Telefonbucheinträgen pro Smartphone auf seinem TFT-Display aus.

 

Der reisefreudige Entertainer hat mit entsprechenden Slots ebenfalls für die Wiedergabe von Audio-, Video- sowie Foto-Dateien einer DVD, VCD, CD oder SDHC-Karte vorgesorgt. Der integrierte Media-Player unterstützt eine Vielzahl von Formaten und Codex wie AVI, MP4, MPEG, MPG, Xvid, Dolby Digital 2.0, JPEG, JPG, MP3 sowie WMA. Um auch bei einer großen Musiksammlung den Überblick zu behalten, werden bei MP3-Dateien auch ID3-Tags ausgelesen und sowohl Datei- wie auch Ordnernamen angezeigt. So kann bequem und übersichtlich durch die Folder navigiert werden und der gewünschte Titel ist schnell gefunden. Über die USB-Schnittstelle können außerdem externe Geräte angeschlossen werden, die Zugriff auf bis zu 10.000 Dateien gewähren. Ein AV-Eingang mit einem 3,5 mm Klinke-Port ermöglicht die Verbindung zu externen Audio/Video Geräten. Ebenso kann eine Rückfahrkamera angeschlossen werden.

 

Für eine optimale Wiedergabe der Lieblingssongs bietet das „Las Vegas 570“ einen 10-Band-Equalizer sowie voreingestellte Profile für Pop, Rock, Techno, Klassik etc. Der Verstärker liefert 4 x 45 Watt Audio-Power sowie eine Sinusleistung von jeweils 26 Watt pro Kanal bei 14,4 Volt. Außerdem ist ein 4-Kanal-Vorverstärkerausgang sowie ein regelbarer Ausgang für den Subwoofer verbaut.

 

Analog holt die Car-Multimedia-Neuheit aus dem Hause Blaupunkt das Radio-Programm mit Hilfe des High-Grade RDS Automotive-Tuners ins Cockpit. Digitale Sender können über den optional erhältlichen DAB+-Tuner empfangen werden. Der Senderspeicher hält Platz für bis zu 30 Radiostationen bereit, während sich die Travelstore-Funktion automatisch die sechs stärksten Sender merkt.

 

Die Bedienung des Car-HiFi-Geräts erfolgt bequem per Touchscreen über das 6,2 Zoll große TFT-Display. Dank Anti-Reflexion und einstellbarer Helligkeit, ist der Bildschirm selbst bei starker Sonneneinstrahlung klar ablesbar. Als Betriebssystem läuft Windows CE 6.0, während ein benutzerdefiniertes Interface von Blaupunkt für Bedienerfreundlichkeit sorgt.

 

Neben der mitgelieferten Infrarot-Fernbedienung, ist auch eine programmierbare Lenkradfernbedienung einsetzbar. Diese wird rückseitig angeschlossen und via Software Einstellung im Gerät (SWC-Funktion) programmiert.

 

Das Autoradio von Blaupunkt ist bereits für die Nutzung als Navigationssystem vorbereitet und kann auf Wunsch mit entsprechendem Kartenmaterial als solches eingesetzt werden. Via TMC informiert es dann auch über das aktuelle Verkehrsaufkommen.

 

Ab April 2017 ist das neue Blaupunkt „Las Vegas 570“ zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 349 Euro im Handel erhältlich.

 

Ansprechpartner für Journalisten: Corinna Ingenhaag • corinna(at)konstant.de

Blaupunkt mit neuen Car Multimedia-Produkten auf der Essen Motor Show: Die Traditionsmarke führt damit ihr Angebot im Automotive-Bereich weiter und präsentiert Neuheiten sowie Weiterentwicklungen inkl. DAB+, Android und zusätzlichen Schnittstellen

Nach Übernahme des Car Multimedia-Segments von „Blaupunkt“ bringt die Evo-Sales GmbH nun sowohl neue Produkte als auch Weiterentwicklungen der bestehenden Range an den Start: Auf der Essen Motor Show wird, neben dem neuen „Blaupunkt Bremen 975“ mit Android und 7 Zoll Touchscreen, unter anderem auch ein erweitertes Car Radio Programm mit DAB+ erstmalig vorgestellt. Seit Monaten feilt das Spezialisten-Team von Evo-Sales am neuen Angebot mit Innovationen und der Kompetenz aus langjähriger Erfahrung.

Die Palette zeichnet sich durch die Kombination bewährter Komponenten und technischer Neuerungen aus. So bleibt beispielsweise der beliebte Automotive High-End-Tuner von Blaupunkt erhalten, der mit „Tuner Kompetenz“, also seiner zuverlässigen Empfangsqualität, überzeugt. Gleichzeitig werden mit DAB+, Android und Bluetooth aktuelle Technologien integriert sowie das Angebot der Schnittstellen um USB- und Apple-Ports erweitert. Das schlichte, moderne sowie hochwertige Design der Blaupunkt Car Multimedia-Range zieht sich auch weiterhin durch das Portfolio und bietet eine optimale Fahrzeugintegration bei erstklassigem Bedienkomfort. Auf das Blaupunkt-Qualitätsversprechen, das durch strenge Kontrollen gegeben ist, kann sich der Kunde auch zukünftig verlassen.

„Für alles gilt: Dank der langjährigen Kompetenz des Evo-Sales Teams wird Blaupunkt an seinem Qualitätsanspruch festhalten“, so Matthias Wagner, Geschäftsführer des Blaupunkt Car Multimedia Competence Centers Evo-Sales.

Bevor es beim erfahrenen Team von Evo-Sales um die Gestaltung der Produktpalette ging, galt es die Warenverfügbarkeit und die Lieferfähigkeit bestehender Produkte sicherzustellen. Gleichzeitig wurde das internationale Vertriebsnetz sowie der After-Sales-Service neu aufgebaut. Dies hatte auch die Erweiterung des Spezialisten-Teams um Blaupunkt zur Folge. Denn die Vereinbarung der Markenübernahme betrifft Produktions-, Marketing- und Vertriebsrechte für mehr als 60 Länder.

Langfristig umfasst die Produktstrategie die Kerngeschäftsfelder Autoradio, Autolautsprecher sowie Antennen. Zum Angebot zählen, neben klassischen Autoradios, Lautsprechern sowie Hi-Fi-Komponenten, auch fest installierbare Navigations-, Antennen-, Fahrerassistenz- und Alarmsysteme, ergänzt um Multimediageräte für Boote sowie das entsprechende Zubehör. Insbesondere im Bereich Car Multimedia und Fahrerassistenz konzentriert sich das Team um die Marke Blaupunkt darauf, neue Akzente zu setzen. So sind Geräte in Planung, die dem Autofahrer durch die Integration intelligenter Fahrerassistenzfunktionen noch mehr Nutzen bieten.

Vom Portfolio des Blaupunkt Competence Center Car Multimedia können sich die Besucher der diesjährigen Essen Motor Show in Halle 2.0, Stand D130, überzeugen. Auf einem neuen, modernen und weiträumigen Messestand präsentiert Blaupunkt, neben den neuen DAB+-Modellen, auch das Blaupunkt „Bremen 975“. Das Flaggschiff auf Android-Basis verfügt über ein 7 Zoll großes Touchscreen-Display, ein integriertes CAN-Bus-Interface für den Anschluss am Lenkrad sowie ein modernes, unaufdringliches Design.

 

Ansprechpartner für Journalisten: Corinna Ingenhaag • corinna(at)konstant.de

Neues Android-Autoradio von Blaupunkt im DIN-2-Format: Das „Cape Town 945“ verwandelt das Cockpit in eine Multimedia-Zentrale / High-End-Tuner, Touchscreen, Navigation, Smartphone-Spiegelung und Android-Betriebssystem

Das neue DIN-2-Autoradio von Blaupunkt bringt die Welt von Android ins Cockpit. Mit seinem High-End-Tuner bietet das „Cape Town 945“ einen exzellenten Empfang. Optional ist durch den Anschluss der Blaupunkt DAB+ Tuner Box 945 auch ein digitaler Empfang möglich. Musik, Hörspiele und Videos können über CD, DVD, USB (1 Anschluss vorne und 3 Anschlüsse hinten) oder SDHC-Karte zugespielt werden. Audio-Inhalte lassen sich zudem via Bluetooth streamen. Dank Parrot Modul ist es über TwinConnect sogar möglich zwei Smartphones gleichzeitig zu koppeln – beispielsweise das private und das geschäftliche Handy.

Das Bedienungskonzept des Android-Radios ist außergewöhnlich: So kann das „Cape Town 945“ nicht nur selbst über seinen 6,8 Zoll großen antireflektierenden Touchscreen gesteuert werden. Es besteht auch die Möglichkeit, das Display gängiger Android-Smartphones oder iPhones auf dem Radio-Bildschirm zu spiegeln und hierüber zu bedienen. Neben den entsprechenden Anwendungen und Applikationen können so auch Audio- und Video-Dateien abgespielt oder Fotos auf dem großen Auto-Display angezeigt werden. Eine Fernbedienung ist außerdem im Lieferumfang enthalten. Doch auch ohne Smartphone findet das neue Blaupunkt-Modell dank mitgeliefertem WiFi-USB-Dongle seinen Weg ins Internet. Ebenfalls mit an Bord ist eine Navi-Funktion mit dynamischer Navigation (TMC) und kompletter Europa-Karte. Weiterhin sind ein Eingang für bis zu zwei Kameras sowie ein Anschluss für einen Zweitmonitor vorhanden.

Im Inneren des „Cape Town 945“ schlägt ein MST786 Dual-Core Cortex 9 Prozessor im 1 GHz Takt, der Arbeitsspeicher beträgt 1 GB DDR3 SDRAM. Neben einem parametrischen 5-Band-Equalizer verfügt das Radio über einen 4-Kanal Vorverstärker mit drei Volt sowie über eine kraftvolle Endstufe mit 4 x 50 Watt.

Ab Januar 2015 ist das „Cape Town 945“ von Blaupunkt erhältlich. Der Preis für das Cape Town EU mit Navigationskarte beträgt 999,00 Euro, das Cape Town World ohne Navigation liegt bei 899,00 Euro.

Blaupunkt zeigt auf der IAA Nutzfahrzeuge 2014 erstmalig das neue Android-Autoradio „Cape Town 945“, die modulare Range „Concept Pro 2“ für LKWs und Nutzfahrzeuge sowie das neue GPS-Ortungssystem

Blaupunkt und Blaupunkt Telematics präsentieren auf der IAA 2014 in Hannover ihr Portfolio aus den Bereichen Car Multimedia, Navigationsgeräte und GPS-Ortung. Vom 25. September bis zum 2. Oktober 2014 stellt Blaupunkt in Halle 11, Stand B07/09, als Weltpremiere das erste Android-basierte 2-DIN-Autoradio vor. Dabei handelt es sich um das neue Modell „Cape Town 945“, das bei Weitem mehr bietet als herkömmliche Autoradios. Neben einem High-End-Tuner für exzellenten Sound und der Abspielmöglichkeit via CD oder DVD, Bluetooth-Streaming, USB-Stick (Anschluss vorne und hinten) oder SD-Karte, ermöglicht das „Cape Town 945“ die Nutzung von Android-Applikationen. Auch das Bedienungskonzept ist vollkommen neu: So kann das „Cape Town 945“ nicht nur über seinen 6,8 Zoll großen Touchscreen gesteuert werden, sondern auch das Display vieler Android-Smartphones oder iPhones auf seinem Bildschirm spiegeln, so dass es darüber bedient werden kann. Dieser Mirror Mode wird über eine kostenlose Blaupunkt App für verbundene Smartphones möglich. Doch auch ohne Smartphone findet das neue Blaupunkt-Modell dank mitgeliefertem WiFi-USB-Dongle seinen Weg ins Internet. Ebenfalls mit an Bord ist eine Navigationsfunktion mit EU-Karten, die optional auch als Truck-Navigationssystem zu haben ist, ein Eingang für eine Rückfahrkamera sowie eine Anschlussmöglichkeit für einen Zweitmonitor, sollte beispielsweise im LKW oder Caravan der Einbauplatz des Radios für die Sicht auf den Bildschirm ungünstig sein.
Neben dem neuen „Cape Town 945“ zeigt Blaupunkt auf der IAA sein erstes DAB+-Autoradio, das „Stockholm 230 DAB“.

Zusätzlich stellt Blaupunkt auf der IAA 2014 unter dem Titel „Concept Pro 2“ neue Car-Audio-Lösungen speziell für die Nutzung unter widrigen Bedingungen vor. Für den Einsatz in Kabinen und Führerhäusern von LKWs, Baustellenfahrzeugen und landwirtschaftlichen Maschinen entwickelt, bietet Blaupunkt diese neue Original-Equipment-Serie, die modular auf einer Plattform aufgebaut ist. Sie besteht aus den Grund-Modellen „Birmingham 2012“ (12 Volt) und „Detroit 2024“ (24 Volt), auf Basis derer modular Produktvariationen realisiert werden können, um zum Beispiel länderspezifischen Tuner-Anforderungen (Weather Band, etc.) zu erfüllen. Vor allem aber sind die Komponenten gut gegen Vibrationen oder Staub und Schmutz geschützt. Feine Staubschutzlippen um den CD-Schacht sowie Blenden vor dem USB-Eingang und SD-Kartenleser verhindern das Eindringen von Schmutz oder Feuchtigkeit. Zudem bietet die Preset-Memory-Funktion Schutz vor Verlust von gespeicherten Sendern bei Unterbrechung der Netzspannung. Zu der „Concept Pro 2“-Linie gehört auch das Konzept „Blaupunkt Speaker Inside“, ein Autoradio mit im Standardgehäuse integrierten Stereo-Lautsprechern, das den Einbauaufwand, Stromverbrauch und das Gesamtgewicht noch weiter optimiert.

Doch am Stand ist mehr zu erleben als Car HiFi, so präsentiert Blaupunkt Telematics, Anbieter von technologisch führenden Telematik-Lösungen, das GPS-Ortungssystem „BPT 1500“. Diese maximal flexible Lösung ortet mobile Güter zuverlässig und kosteneffizient mit einer Genauigkeit von weniger als zehn Metern. Aus weiteren Fahrzeugdaten wird ein Datenpaket geschnürt und per GSM-Datendienst an den zentralen Server geschickt. Diese Lösung bietet eine weltweite Ortung von Fahrzeugen, Diebstahlschutz und ein Trackingsystem bei transparenter Nutzungsgebühr, einfacher Bedienung und Montage – ohne zusätzliche Software – inklusive Smartphone-App.

Ebenfalls vertreten ist die b1 Engineering Solutions GmbH. Die Tochter der Blaupunkt Gruppe ist Entwicklungsdienstleister im Bereich Embedded Systems und zeigt anhand von spannenden Show Cases was Smart Products Engineering leisten kann.