Beiträge

Muse zeigt Devices mit Disneys Planes, Mickey & Co / Neue Autoradios mit ausfahrbarem Touchscreen, Kamera-Eingang und vielen Schnittstellen / Soundbar mit Radio, Bluetooth und 60 Watt

Muse präsentiert auf der IFA 2013, in Halle 3.2, Stand 105, erstmalig sein neues Portfolio an Disney-Produkten nicht nur für junge Fans. Pünktlich zum Filmstart von Planes zeigt die Muse Germany GmbH leicht bedienbare Audio- und Entertainment-Geräte, wahlweise mit bunten Prints vom Sprühflugzeug Dusty, Cars oder Kermit sowie mit schlichtem Konterfei von Mickey oder Donald in schwarz-weiß.

Darüber hinaus sind neue Audio-Produkte für das Wohnzimmer und unterwegs zu sehen. Die neue Soundbar „M-1800 SBT“ pusht mit ihrem integrierten Subwoofer und 60 Watt Power den schlappen Sound flacher Fernseher zu ausgereiftem Hörvergnügen. Dank diverser Anschlussmöglichkeiten, von Line-, Optical- und Aux-In sowie integriertem SD-Card-Reader und Bluetooth-Streaming-Funktion, fungiert das Lautsprecher-System als ganzheitliche Sound-Anlage inklusive Radio.

Nicht nur Soundvergnügen bietet Muse auch für das Auto. Auf der IFA präsentieren sich neue Car-Entertainment-Systeme im 1-DIN-Format wahlweise mit integriertem 3,5 Zoll Bildschirm oder ausfahrbarem 7 Zoll Touchscreen sowie DVD-Player und DivX-Unterstützung. Der „Muse M-355 DR“  gibt sich dabei anschlussfreudig und verarbeitet neben CDs und DVDs, JPG- sowie MP3-Dateien mit ID3-Tags auch via integriertem USB-Port oder SD/SDHC/MMC-Kartenleseser. Der „Muse M-725 DR“ mit großem Display unterstützt zusätzlich Bluetooth-Streaming. Dabei lassen sich alle Funktionen, inklusive Radio, bei beiden Modellen auch mit der beiliegenden Fernbedienung steuern. Für guten Sound sorgen bei beiden Geräten 4 x 40 Watt und ESP (Electronic Shock Protection). Zum Schutz vor Dieben lassen sich die Bedienteile abnehmen und in den mitgelieferten  Cases verstauen.

Autoradio mit iPhone-Dock, USB und SD-Karten-Slot, Video-Ausgabe sowie Fernbedienung: Das „M-118 IMR“ von Muse

iPhone-Dock on the road: Das neue 1-DIN-Autoradio „M-118 IMR“ von Muse bietet neben einem USB-Anschluss, AUX-Eingang und SD/SDHC/MMC-Kartenleser, eine aufsteckbare, frontseitige Docking-Station für das iPhone 3/3GS/4/4S. Freunde des Apple Smartphones können so schnell und einfach ihre Lieblingsmusik auch über das Autoradio hören, ohne die Akkuleistung mit einer Bluetooth-Verbindung zu schwächen. Einfach aufgesteckt, spielt das Muse-Radio die gewünschte Playlist ab und lässt sich dabei über die mitgelieferte Fernbedienung ansteuern. Gleichzeitig wird der Akku des iPhones aufgeladen. Darüber hinaus bietet ein Video RCA-Ausgang die Möglichkeit, Filme über ein angeschlossenes Display vom iPhone abzuspielen, während der Sound über das Radio ertönt. Für den guten Klang sorgt eine Ausgangsleistung von vier mal 40 Watt sowie ein Bass-Booster.

Das „M-118 IMR“ empfängt über den PPL-Tuner die Frequenzbereiche MW sowie FM und bietet 18 FM bzw. 12 MW Speicherplätze. Der integrierte MP3-Player, inklusive ID3-Tag Verwaltung, kann wahlweise über den USB-Anschluss, über einen AUX-IN-Eingang oder Kartenleser mit Content versorgt werden. Für iPhone-Nutzer liegt dem Gerät eine Docking-Station bei, die frontseitig mit einem Klick auf das Radio aufgesteckt werden kann.

Das Bedienteil des „M-118 IMR“ ist herausnehmbar, die dazugehörige Schutzhülle wird mitgeliefert. Eine Fernbedienung und der iPhone-Adapter sind ebenfalls im Lieferumfang enthalten.

Das „M-118 IMR“ von Muse misst 60 x 125 x 190 mm (H x W x L) und ist ab sofort zu einer UVP von 149 Euro im deutschen Handel erhältlich. Der Straßenpreis liegt aktuell bei 99 EUR.

IFA 2012, Halle 3.2, Stand 114: Die neue Mittelklasse von Blaupunkt: Zwei neue 1-DIN-Autoradios für eine lückenlose Anbindung aller mobilen Endgeräte

„Toronto 420 BT“ mit Bluetooth, AUX-In, USB-Schnittstelle, SD-Karten-Slot und CD-Laufwerk / Audio-Streaming und Freisprechfunktion / Intuitive Bedienung bei hoher Funktionalität und hochwertigem Design

„Ain’t nothing wrong with the radio“
Mit dem neuen Modell “Toronto 420 BT” sorgt Blaupunkt für eine lückenlose und einfache Anbindung aller mobilen Endgeräte an ein Autoradio. iPhone und iPod zertifiziert, gibt sich das Gerät mit Bluetooth, einem USB-Anschluss und Audioeingang auf der Gerätefront, dem SD-Kartenleser hinter dem abnehmbaren Bedienteil und einem CD-Player, besonders anschlussfreudig. Zusätzlich befindet sich an der Rückseite des Radios ein USB-Anschluss. Externe Geräte wie – Smartphone, Massenspeicher oder MP3-Player – sind schnell und einfach mit dem Radio verbunden. Bei der Entwicklung stand ein intuitiver Bedienkomfort trotz vieler Funktionen, ein hochwertiger Klang und ein tolles Design mit guter Verarbeitung im Vordergrund.

Dank Bluetooth kann der Besitzer eines “Toronto 420 BT” nicht nur Musik von seinem Smartphone streamen, sondern auch freihändig über das integrierte Mikrofon telefonieren und die vorhandenen Autolautsprecher nutzen. Dabei ist es möglich fünf Bluetooth-Geräte gleichzeitig zu pairen. Für die Annahme und das Beenden eines Anrufes stehen zwei Funktionstasten auf der Radio-Front zur Verfügung. Dank „Phonebook Access Profile“ (PBAP) kann der Fahrer das mobile Telefonbuch mit bis zu 1000 Einträgen synchronisieren und sieht, bei vorhandenem Eintrag, auf dem Radio-Display, wer ihn sprechen möchte. Der Clou: Für alle, die während der Fahrt hin und wieder gar keine Musik hören, können Anrufe selbst dann angenommen werden, wenn das „Toronto 420 BT“ ausgeschaltet ist. Sobald jemand anruft, schaltet es sich automatisch ein und das Gespräch kann wie gewohnt angenommen werden. Ist das Telefonat beendet legt es sich automatisch wieder schlafen – bis zum nächsten Anruf. Wenn gewünscht kann über einen zusätzlichen Mikrofonanschluss auf der Geräterückseite ein externes Mikrofon im Fahrzeuginneren angeschlossen werden.

Trotz hoher Konnektivität bleibt die Bedienung nicht auf der Strecke: Das große Display, mit 15 Stellen, sorgt immer für Übersicht, während der Fahrer mit einem Drehregler an der rechten Seite schnell und zielsicher die Musikwahl treffen oder Einstellungen vornehmen kann. Dabei ist der separate Lautstärkeregler auf der linken Seite gleichzeitig einsatzbereit, was sicher und praktisch ist – etwa bei der Feinabstimmung des 3-Band-Equalizers oder der gezielten Vorauswahl des nächsten Wunschtitels.

Baugleich mit dem „Toronto 420 BT“ ist das Radio „San Francisco 320“ ohne Bluetooth, das ebenfalls neu auf den Markt kommt. Für den tollen Klang sorgen bei beiden Geräten eine kräftige 4 x 50 Watt Endstufe, ein flexibel einstellbarer 3-Band Equalizer sowie ein hochwertiger Tuner für UKW, MW und LW. An den perfekten Ausbau zum Gesamtsystem wurde auch gedacht, denn beide Modelle bieten einen 4-Kanal Vorverstärkerausgang zur Ansteuerung externer Amplifier, plus zusätzlichem, regelbaren Subwoofer-Ausgang mit variablem Pegel sowie variabler Frequenzeinstellung. Dazu gesellen sich folgende Anschlüsse: zwei USB-Schnittstellen (Front- und Rückseite), SD-Slot für SDHC/SD/MMC und AUX-In (3,5 mm Klinkenstecker).

Beide Radios verfügen über ein abnehmbares Bedienteil, verarbeiten WMA- und MP3-Dateien und weisen die Zertifizierung „Made for iPhone“ und „Made for iPod“ auf. So hat der Nutzer die Möglichkeit der Direktsteuerung seines iPhones oder iPods und auch das Laden via USB von Smartphone und Co ist möglich. Im Lieferumfang sind ein Bedienteil-Etui, eine Bedienungsanleitung in 16 Sprachen, Montagematerial und Antennenadapter enthalten.

Das neue Blaupunkt-Radio „Toronto 420 BT“ ist ab sofort zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 159,00 Euro im Handel. Das „San Francisco 320“ kostet 129,00 Euro.