Beiträge

Blaupunkt zeigt auf der IAA Nutzfahrzeuge 2014 erstmalig das neue Android-Autoradio „Cape Town 945“, die modulare Range „Concept Pro 2“ für LKWs und Nutzfahrzeuge sowie das neue GPS-Ortungssystem

Blaupunkt und Blaupunkt Telematics präsentieren auf der IAA 2014 in Hannover ihr Portfolio aus den Bereichen Car Multimedia, Navigationsgeräte und GPS-Ortung. Vom 25. September bis zum 2. Oktober 2014 stellt Blaupunkt in Halle 11, Stand B07/09, als Weltpremiere das erste Android-basierte 2-DIN-Autoradio vor. Dabei handelt es sich um das neue Modell „Cape Town 945“, das bei Weitem mehr bietet als herkömmliche Autoradios. Neben einem High-End-Tuner für exzellenten Sound und der Abspielmöglichkeit via CD oder DVD, Bluetooth-Streaming, USB-Stick (Anschluss vorne und hinten) oder SD-Karte, ermöglicht das „Cape Town 945“ die Nutzung von Android-Applikationen. Auch das Bedienungskonzept ist vollkommen neu: So kann das „Cape Town 945“ nicht nur über seinen 6,8 Zoll großen Touchscreen gesteuert werden, sondern auch das Display vieler Android-Smartphones oder iPhones auf seinem Bildschirm spiegeln, so dass es darüber bedient werden kann. Dieser Mirror Mode wird über eine kostenlose Blaupunkt App für verbundene Smartphones möglich. Doch auch ohne Smartphone findet das neue Blaupunkt-Modell dank mitgeliefertem WiFi-USB-Dongle seinen Weg ins Internet. Ebenfalls mit an Bord ist eine Navigationsfunktion mit EU-Karten, die optional auch als Truck-Navigationssystem zu haben ist, ein Eingang für eine Rückfahrkamera sowie eine Anschlussmöglichkeit für einen Zweitmonitor, sollte beispielsweise im LKW oder Caravan der Einbauplatz des Radios für die Sicht auf den Bildschirm ungünstig sein.
Neben dem neuen „Cape Town 945“ zeigt Blaupunkt auf der IAA sein erstes DAB+-Autoradio, das „Stockholm 230 DAB“.

Zusätzlich stellt Blaupunkt auf der IAA 2014 unter dem Titel „Concept Pro 2“ neue Car-Audio-Lösungen speziell für die Nutzung unter widrigen Bedingungen vor. Für den Einsatz in Kabinen und Führerhäusern von LKWs, Baustellenfahrzeugen und landwirtschaftlichen Maschinen entwickelt, bietet Blaupunkt diese neue Original-Equipment-Serie, die modular auf einer Plattform aufgebaut ist. Sie besteht aus den Grund-Modellen „Birmingham 2012“ (12 Volt) und „Detroit 2024“ (24 Volt), auf Basis derer modular Produktvariationen realisiert werden können, um zum Beispiel länderspezifischen Tuner-Anforderungen (Weather Band, etc.) zu erfüllen. Vor allem aber sind die Komponenten gut gegen Vibrationen oder Staub und Schmutz geschützt. Feine Staubschutzlippen um den CD-Schacht sowie Blenden vor dem USB-Eingang und SD-Kartenleser verhindern das Eindringen von Schmutz oder Feuchtigkeit. Zudem bietet die Preset-Memory-Funktion Schutz vor Verlust von gespeicherten Sendern bei Unterbrechung der Netzspannung. Zu der „Concept Pro 2“-Linie gehört auch das Konzept „Blaupunkt Speaker Inside“, ein Autoradio mit im Standardgehäuse integrierten Stereo-Lautsprechern, das den Einbauaufwand, Stromverbrauch und das Gesamtgewicht noch weiter optimiert.

Doch am Stand ist mehr zu erleben als Car HiFi, so präsentiert Blaupunkt Telematics, Anbieter von technologisch führenden Telematik-Lösungen, das GPS-Ortungssystem „BPT 1500“. Diese maximal flexible Lösung ortet mobile Güter zuverlässig und kosteneffizient mit einer Genauigkeit von weniger als zehn Metern. Aus weiteren Fahrzeugdaten wird ein Datenpaket geschnürt und per GSM-Datendienst an den zentralen Server geschickt. Diese Lösung bietet eine weltweite Ortung von Fahrzeugen, Diebstahlschutz und ein Trackingsystem bei transparenter Nutzungsgebühr, einfacher Bedienung und Montage – ohne zusätzliche Software – inklusive Smartphone-App.

Ebenfalls vertreten ist die b1 Engineering Solutions GmbH. Die Tochter der Blaupunkt Gruppe ist Entwicklungsdienstleister im Bereich Embedded Systems und zeigt anhand von spannenden Show Cases was Smart Products Engineering leisten kann.

Das „Stockholm 230 DAB“ ist das erste DAB+-Autoradio von Blaupunkt und bringt Autofahrern eine neue digitale Empfangsqualität / Einfache Anbindung aller mobilen Endgeräte mit MP3 Steuerung vom Android Smartphone, „Made for iPod/iPhone“, Audio-Streaming und Freisprechen per Bluetooth, Front AUX-In, Front USB, SD-Karten-Slot und CD-Laufwerk

Intuitive Bedienung bei hoher Funktionalität und hochwertigem Design mit abnehmbarer Frontblende

„On the road again“
Blaupunkt bringt mit dem neuen Modell “Stockholm 230 DAB” sein erstes 1-DIN-Autoradio mit DAB+ auf die Straße. Dabei sorgt der DAB+-Tuner für einen ausgezeichneten digitalen Radioempfang. Analoges Radio in den Frequenzbändern FM und AM empfängt der Automotive Tuner. Für eine komfortable Anbindung aller mobilen Endgeräte werden Bluetooth inklusive Freisprechfunktion, Telefonbuch-Übernahme und Audiostreaming, jeweils ein USB-Anschluss und Audioeingang auf der Gerätefront, ein SD-Kartenleser hinter dem abnehmbaren Release Panel und ein CD-Player geboten. Dabei stand für den DAB-Pionier Blaupunkt bei der Entwicklung des “Stockholm 230 DAB” ein intuitiver Bedienkomfort trotz vieler Funktionen, ein hochwertiger Klang und ein klares Design mit guter Verarbeitung im Vordergrund.

Das neue Blaupunkt-Radio, mit einer kräftigen 4 x 50 Watt Endstufe, empfängt mit dem DAB+-Tuner die Frequenzen Band III sowie L-Band und unterstützt zahlreiche DAB-Merkmale wie Service Scan bei Dienstsuche, 15 Stationsspeicher, Komfort Browsing für einen gezielten Programmwechsel durch Listenauswahl aus empfangbaren Ensembles und Diensten sowie Verkehrsmeldungen. Eine DAB-Scheibenantenne ist im Lieferumfang erhalten. Das neue Modell bietet die Möglichkeit eine im Fahrzeug vorhandene Lenkradfernbedienung mit dem Radio zu verknüpfen. Dieses Feature ist programmierbar. Alle Einstellungen bleiben nach Spannungsverlust erhalten. Firmware-Updates können über USB durchgeführt werden. Dank Bluetooth kann der Hörer nicht nur Musik von seinem Smartphone streamen, sondern auch freihändig über das integrierte Mikrofon telefonieren und dabei die vorhandenen Autolautsprecher nutzen. Auf der Geräterückseite befindet sich zusätzlich ein Anschluss für ein externes Mikrofon.

Ein Highlight ist der Media-Player, der WMA- und MP3-Musikdateien abspielt. Dabei ist das „Stockholm 230 DAB“ nicht nur „Made for iPhone“ und „Made for iPod“ zertifiziert, sondern bietet auch – über eine kostenlose App – die Steuerung eines Android Smartphones. Zum Media-Player hat Blaupunkt einen Equalizer mit X-Bass und Presets wie Rock, Pop und Classic gepackt. Damit stehen dem Nutzer individuelle Einstellungen für eine gute Sound-Performance zur Verfügung.

Das neue Blaupunkt-Radio „Stochkholm 230 DAB“ ist ab sofort zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 199,00 Euro im Handel. Im Lieferumfang befinden sich neben dem Radio eine DAB-Scheibenantenne, ein Etui für das abnehmbare Bedienpanel, dazu Distanzschrauben und Distanzbolzen für den Einbau.

 

PR-Agentur für IT

Presse-Kampagne IT, Unterhaltungselektronik

PR-Strategie

Ein Car-Radio Spezialist feiert sein Debüt: Blaupunkt zeigt erstmals sein Portfolio an Car-Multimedia auf der AgriTechnica 2013 / Individualisierbare „Concept Pro II“-Plattform für Landmaschinen und Traktoren inklusive Staubfänger, Vibrationsschutz und Co

Erstmalig präsentiert sich der Car-Audio Spezialist Blaupunkt mit einem eigenen Stand auf der AgriTechnica in Hannover. Vom 10. bis zum 16. November 2013 stellt Blaupunkt seine Innovationen auf der bedeutendsten Fachmesse für Landtechnik in Halle 1 (Systems & Components), Stand H 302, aus und unterstreicht damit die wachsende Bedeutung von Kabinen-Infotainment-Sytemen an den Fahrer-Arbeitsplätzen von Traktoren und Erntemaschinen.

Auf der AgriTechnica lenkt Blaupunkt das Augenmerk der Fachbesucher auf die Plattform-Serie „Concept Pro II“, die speziell für den Einsatz unter erschwerten Bedingungen in landwirtschaftlichen Maschinen, LKWs und Baustellenfahrzeugen entwickelt wurde. Erhöhte Vibrationen, Staub und Feuchtigkeit bringen diese leichten Radios nicht aus dem Takt. Feine Staubschutzlippen um den CD-Schacht sowie gummierte Blenden vor dem USB- und AUX-In-Eingang verhindern das Eindringen von Schmutz oder Feuchtigkeit und sorgen so für Langlebigkeit der Blaupunkt-Produkte.

Basierend auf drei vorentwickelten Ausstattungsvarianten, wie dem „Birmingham 2012“ oder dem „Detroit 2024“, bieten diese Plattform-Lösungen zudem die Möglichkeit eines kundenspezifischen Customizing im Rahmen eines abgestimmten Feature-Portfolios. Zudem wurden im Rahmen der „Concept Pro II“-Linie völlig neue Vorstellungen eines Radios entwickelt. Getrieben von dem Bestreben nach reduziertem Gewicht, geringem Stromverbrauch und niedrigen Einbaukostenkosten, entstand ein innovatives Konzept, das ohne externe Lautsprecher und ohne zusätzliche Verkabelung auskommt.

Darüber hinaus zeigt Blaupunkt sein breites Angebot an Ausrüstung und Zubehör für Großfahrzeuge, wie Mähdrescher und andere selbstfahrende Erntemaschinen, darunter 2-DIN-Moniceiver und Multimedia-Navigations-systeme mit Einstellmöglichkeiten fahrzeugspezifischer Parameter zur gefahrlosen Navigation auf engen und eingeschränkten Straßen.

Auch dem Wunsch nach Klangverbesserung in Kabinen der landwirtschaftlichen Fahrzeuge wird mit speziell auf dieses Segment ausgerichteten Produkten entsprochen. Hochwertige Lautsprecher-Systeme  und aktive Subwoofer werden immer häufiger an den Arbeitsplätzen verbaut.

Und falls das vorhandene Kabinen-Radio noch keine Freisprech-einrichtung besitzt, kann mit einem einfachen Bluetooth-Modul die sichere Kommunikation während der Arbeit gewährleistet werden. Blaupunkt zeigt gleich drei Lösungen für unterschiedliche Ansprüche.

Für extreme Bedingungen, wo ein besonderer Schutz vor Wasser, Feuchtigkeit und UV-Strahlung benötigt wird, stellt Blaupunkt auf der AgriTechnica sein Marine-Programm vor.

Das Herzstück der Marine-Serie sind die Geräte „Elba 120“ und „Capri 220“, die unter ihrer wasserdichten Oberfläche, neben einem Radioempfänger, auch USB- sowie zwei AUX-Eingänge und einen Verstärker verbergen. Dazu der Bluetooth-Dongle „BT UP“ für optimales Audiostreaming und die wasserfesten Lautsprecher der „MSx“-Serie.

Heavy Duty Redefined: Mit „Concept Pro II“ stellt Blaupunkt seine neue Autoradio-Range für Kabinen und Fahrerarbeitsplätze von Traktoren, Erntemaschinen, Baumaschinen, LKWs sowie Elektro-Fahrzeugen vor / Geringer Einbauaufwand bei optimalem Radioempfang auch unter kritischen Empfangsbedingungen im Führerhaus / Möglichkeiten zum Customizing der Basisvarianten / Vibrationssicher und geschützt gegen Staub und Feuchtigkeit / Die neue Produktserie richtet sich insbesondere an Erstausstatter von Nutzfahrzeugen

Die „Concept Pro II“-Linie der Autoradios von Blaupunkt richtet sich speziell an Hersteller und Erstausrüster von Nutzfahrzeugen, die qualitativ hochwertige sowie belastbare Autoradios in die Kabinen ihrer Fahrzeuge einbauen möchten. Dafür hat Blaupunkt diese neue Original-Equipment-Serie entwickelt, die modular auf einer Plattform aufgebaut und seit diesem Sommer auf dem Markt verfügbar ist. Im Vordergrund der Entwicklung standen die besonderen Bedingungen, die am Fahrerarbeitsplatz eines Nutzfahrzeuges herrschen: starke Vibrationen, Staub, hohe Feuchtigkeit und schwierige Empfangsverhältnisse. So verhindern feine Staubschutzlippen um den CD-Schacht sowie Blenden vor dem USB- und AUX-In-Eingang, das Eindringen von Schmutz oder Feuchtigkeit. Zudem schützt die Preset-Memory-Funktion vor Verlust von gespeicherten Sendern bei Unterbrechung der Netzspannung. Gewicht und Stromverbrauch spielen bei der Auswahl von OE-Produkten eine zunehmende Rolle, deshalb entwickelt Blaupunkt seine Modelle stetig weiter.

Die Plattform-Strategie von Blaupunkt bietet den Nutzfahrzeugherstellern zwei wesentliche Vorteile: Zum einen werden die Entwicklungs- und Werkzeugkosten minimiert und zum anderen können individuelle Kundenwünsche schnell und unkompliziert umgesetzt werden. Dabei hat der Auftraggeber die Möglichkeit eines kundenspezifischen Customizing, was nicht nur für die Optik und Ausleuchtung gilt. So verfügt die Plattform über eine Konfiguration, die einen problemlosen Einbau während der Fahrzeugfertigung bietet. Anschlüsse für viele gängige Speichermedien der IT- und CE-Branche, sowie optionale CAN-Anbindungen und Schnittstellen zum Auslesen von Maschinen-Daten, lassen die Radios zur Daten-Übermittlungs-Unit oder zum Multimedia-Center im Nutzfahrzeug werden.

Durch die „klassische Anordnung“ der Bedienelemente garantiert Blaupunkt insbesondere am Arbeitsplatz eine intuitive Bedienung des Radios, damit sich die Fahrerin oder der Fahrer auf die wesentlichen, sicherheitsrelevanten Aufgaben konzentrieren kann.

Weiterhin kann bei der „Concept Pro II“ Plattform durch eine Kabinen-optimierte Frequenzanpassung und das Herausfiltern störender Interferenzen die Sprachqualität der Freisprechfunktion beim Telefonieren in der Fahrerkabine über Bluetooth verbessert werden.

Zu der „Concept Pro II“-Linie gehört auch das Konzept „Blaupunkt Speaker Inside“, das den Einbauaufwand, Stromverbrauch und das Gesamtgewicht noch weiter optimiert. Durch integrierte Lautsprecher, geringen Stromverbrauch und das „2-Kabel-Anschluss-Konzept“ eignet sich das „Casablanca 2012“ besonders für Kleinkabinen sowie Elektrofahrzeuge. Einbauausschnitte und das Verlegen von Kabelsätzen für Lautsprecher werden gänzlich überflüssig.

Ein Basismodell der „Concept Pro II“-Linie für die Stromversorgung mit 12 Volt ist das „Birmingham 2012“ für den 1-DIN Schacht mit staubgeschütztem CD-Laufwerk und Shock-Resistance. Es bietet einen hochwertigen FM / AM Tuner mit Front-USB-Anschluss und AUX-In für das Abspielen von Musik über diverse Audioquellen. Die optionalen Varianten der „Concept Pro II“ Plattform gibt es für 12 oder 24 Volt und mit oder ohne CD-Laufwerk. Ein zusätzlich wählbares Feature kann die Bluetooth-Funktion sein, mit der Möglichkeit des Audio-Streamings oder auch die Einrichtung einer Freisprechanlage mithilfe des integrierten Mikrofons. Ein SD-Karten-Steckplatz, iPod- und iPhone Control via USB sowie ein erweitertes Frequenzband mit Kurz- sowie Langwelle bilden weitere Optionen des Customizing.

Im Bereich 24 Volt stellt das „Detroit 2024“ ein vorkonfiguriertes 1-DIN Basismodell dar, das bereits in der Grundausstattung über ein umfangreiches Feature-Paket verfügt. Dazu zählen Bluetooth-Freisprechen über das integrierte oder ein rückseitig angeschlossenes, externes Mikrofon. Ebenso bietet es einen USB-Port (Standard A-Type, 1 Ampere) für den Anschluss von Massenspeichern, einen frontseitigen SDHC-Kartenleser und AUX-In sowie ein staubgeschütztes CD-Lauferk mit Shock-Proof-Memory. Bei diesem Modell kann der Kunde optional eine Vielzahl von Funktionen bei Bedarf hinzufügen.

Alle Modelle, „Birmingham 2012“, „Detroit 2014“ und „Casablanca 2012“ sind ab sofort verfügbar.

Muse präsentiert neue Car-Entertainer: DVD-Player, DivX, Bluetooth und alternativ integriertes oder ausfahrbares Display

Muse setzt neue Impulse für die Unterhaltung im Auto: Mit dem „M-725DR“ und dem „M-355DR“ präsentiert das Mannheimer Unternehmen zwei neue DVD-Autoradios im 1-DIN-Format, wahlweise mit 3,5 Zoll Bildschirm oder ausfahrbarem 7 Zoll Touchscreen.

Beide Geräte bieten weit mehr als das Radio mit insgesamt 30 Sender-Plätzen. Multimediale Inhalte lassen sich nicht nur über den integrierten DVD-Player mit DivX-Unterstützung abspielen sondern auch via USB-Port oder SD/SDHC/MMC-Karten. Darüber hinaus verfügt das „M-725DR“ über Bluetooth und ermöglicht so das Streamen digitaler Dateien von Smartphone oder Tablet sowie das Telefonieren über die integrierte Freisprecheinrichtung. Sein sieben Zoll großer Touchscreen kann komplett eingeklappt werden. Für ordentlichen Sound sorgen der eingebaute Subwoofer und vier 40 Watt Ausgänge.

Das „M-355DR“ mit fest verbautem 3-Zoll Bildschirm bildet, wie sein großer Bruder, sämtliche gängigen Video- und Fotoformate ab. Für klangstarke Reise-Unterhaltung sorgt ein Subwoofer sowie zwei Preamp-Ausgänge und vier mal 40 Watt.

Beide Multimediageräte kommen mit ESP-Funktion als Schutz vor Erschütterungen bei Bodenwellen und Schlaglöchern daher, verfügen über Line-In und bieten die Möglichkeit Rückfahrkameras via RCA anzuschließen.

Im Lieferumfang des Muse „M-725DR“ ist, neben einer Fernbedienung, ein ISO-, ein USB- und ein AV-Kabel enthalten. Das „M-355DR“ hat darüber hinaus noch ein Schutzcase für das Bedienteil im Paket.

Das „M-725DR“ von Muse ist ab sofort zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 249 Euro erhältlich, das „M-355DR“ gibt es schon für 149 Euro.