Beiträge

Blaupunkt Steckdosenradio PDB 200

Multitalent für die Steckdose: Neues Blaupunkt DAB+-Radio mit Display, Bluetooth und USB-Port zum Laden von Smartphones

Einfach kabellos in die Steckdose gesteckt, ermöglicht das neue Digitalradio von Blaupunkt in DAB+-Version störungsfreien Empfang von unzähligen Radiosendern. Dabei nimmt das PDB 200 weder in der Küche noch im Schlafzimmer oder Bad eine Abstellfläche in Anspruch – dank des integrierten Steckdosen-Plug-Ins. Weiterführende Informationen zur aktuellen Sendung oder zum abgespielten Song werden auf dem 2,4 Zoll großen Farbdisplay per DAB-Slideshow angezeigt. Auf Wunsch kann der Hörer auch den traditionellen UKW-Empfang wählen oder sein Smartphone oder Tablet per Bluetooth 5.0 verbinden. So lässt sich beim Kochen ein Podcast, ein Hörbuch oder die Lieblingsplaylist genießen und zeitgleich auf dem Smartphone das Rezept ablesen. Dabei muss sich der Nutzer keine Sorgen um den Akku seines mobilen Endgeräts machen, da dieses ganz einfach über den seitlich angebrachten USB-Port angeschlossen und über das Radio aufgeladen werden kann.

Bei allen Nutzungsvarianten garantiert ein passiver Bassradiator trotz der kleinen Modellgröße von 124 x 100 x 77 mm (HxBxT) einen satten Klang. Sogar im Schlafzimmer, wo das DAB+-Steckdosenradio PDB 200 nicht nur als Radio, Lautsprecher oder Ladegerät fungiert, sondern den Nutzer als Wecker zudem mit einem favorisierten Rundfunksender oder einem Alarmton aus dem Schlaf holt. Der Sleep-Timer hingegen hilft beim Einschlafen und stellt das DAB+-Gerät nach gewünschter Zeit von bis zu 90 Minuten automatisch ab. Das Radio mit dem blauen Punkt, der als abnehmbare Kappe den seitlichen Lautstärkeregler ziert, ist ab sofort zu einer UVP von 109,95 Euro im Fachhandel sowie im Blaupunkt-Onlineshop unter blaupunkt-audio.de erhältlich.

 

Ansprechpartner für Journalisten: Nadine Konstanty • nadine(at)konstant.de

 

PR KONSTANT ist die PR-Agentur von Blaupunkt.

Folgende Pressebilder von Blaupunkt werden ausschließlich für eine nichtkommerzielle Nutzung im Rahmen einer redaktionellen Berichterstattung zur Verfügung bestellt. Nur für diesen Zweck dürfen die Bilder ohne weitere Absprache Verwendung finden.

Entertainment für Bau und Werkstatt: Blaupunkt Baustellenradio BSR 20 ist strahlwassergeschützt, schlagfest und dennoch leicht

Im Wandel der Zeit hat sich auf der Baustelle manches verändert, aber Radio und Musik beim Maurern, Dachdecken und Werkeln gehören nach wie vor dazu. Entsprechend bedarf es eines robusten Baustellenradios, dem weder ein ruppiger Umgang noch die staubige oder nasse Umgebung etwas anhaben kann. So wie das neue Modell des Traditions-Audioherstellers Blaupunkt, der gleichermaßen altgedienten Meistern wie frischen Lehrlingen ein Begriff sein dürfte. Das neue Baustellenradio BSR 20 ist gemäß IPX5-Zertifizierung staub- sowie strahlwassergeschützt und hat dank des integrierten Lithium-Ionen-Akkus kein Problem damit, im Rohbau oder in der Werkstatt bis zu 14 Stunden seinen Job zu machen. Das robuste Gehäuse des 2,5 kg leichten Baustellen-Entertainers ist in schwarz-petrol gehalten und besticht durch den klassischen, kantigen Look, den man bei Produkten seiner Kategorie über die Jahrzehnte lieben gelernt hat. Frauen und Männer, die richtig zupacken können, freuen sich auch über den praktischen Tragegriff an der Oberseite des markanten Geräts. Mit 27,4 cm Höhe und 19,8 cm Breite nimmt das Blaupunkt BSR 20 nicht zu viel Platz weg und kommt mit guten Sound-Eigenschaften daher.

Der FM-PLL-Radioempfang des BSR 20 wird durch einen Speicher von bis zu 20 Sendern ergänzt. Dank AMS (Automatic Memory Scan and Store) erfolgt das Abspeichern dabei automatisch. Auf dem blauen, hintergrundbeleuchteten LC-Display lässt sich dabei die gewählte Frequenz unkompliziert ablesen. Doch natürlich kann nicht nur dem Radioprogramm gelauscht werden, auch das Musikstreaming von Smartphones oder Tablets via Bluetooth 4.2 ist möglich sowie der Anschluss mobiler Endgeräte über AUX-IN-Eingang, der sich zur Vorbeugung von Verschmutzung in einem geschützten Fach befindet. Dazu liefert Blaupunkt das 3,5 mm-Klinke-Kabel direkt mit. Lautstärke, Quelle und Sender werden am Baustellenradio mit dem blauen Punkt über stabile Drehregler und Knöpfe ausgewählt. Der starke Sound mit 5 W RMS setzt sich dabei gegen einiges an Geräuschkulisse durch.

Ab sofort ist das stabile BSR 20 zum attraktiven Preis von 59,95 Euro im Fach- und Onlinehandel sowie unter blaupunkt-audio.de erhältlich.

 

Ansprechpartner für Journalisten: Nadine Konstanty • nadine(at)konstant.de

 

PR KONSTANT ist die PR-Agentur von Blaupunkt.

Folgende Pressebilder von Blaupunkt werden ausschließlich für eine nichtkommerzielle Nutzung im Rahmen einer redaktionellen Berichterstattung zur Verfügung bestellt. Nur für diesen Zweck dürfen die Bilder ohne weitere Absprache Verwendung finden.

Smarter Adapter bringt Digitalradio ins Cockpit / Clint Digital „CAD14“: DAB/DAB+-Radioempfänger mit FM-Transmitter für das Autoradio

Eine größere Programmvielfalt, höhere Klangqualität, unterbrechungsfreier Empfang oder interessante Zusatzinformationen zum laufenden Programm: das sind nur einige Vorteile des digitalen Radios. Mit dem Clint Digital „CAD14“ wird das vorhandene Autoradio kurzerhand auf DAB/DAB+ upgegradet. Dazu wird der unauffällige Empfänger der dänischen Audio-Schmiede in den Zigarettenanzünder gesteckt und schon kann der Radio-Spaß beginnen.

Über die FM-Frequenz gibt der Adapter die DAB/DAB+-Signale an das Autoradio weiter. Der Nutzer muss lediglich die FM-Frequenz des Autoradios auf den ausgewählten Sendeplatz des Empfängers einstellen.

Das kompakte Empfangsgerät misst 6,8 x 2,3 x 6,5 cm und ist in der Lage über den Zigarettenanzünder 12 – 24 V zur Stromversorgung aufzunehmen. Über den 5 V USB-Output lassen sich zusätzlich ganz einfach Smartphones, Tablets oder andere Devices während der Autofahrt laden. Im schwarz-glänzenden Gehäuse des „CAD14“ ist ein 3,6 x 2,1 cm großes LED-Display verbaut, auf dem die FM-Sendefrequenzen angezeigt und durch das Menü geführt wird. Zur einfachen Handhabung erfolgt die Bedienung über Tasten, die sich frontal am Empfänger befinden. Der flexible Arm des digitalen Entertainers ermöglicht Zugang von allen Seiten in der Fahrerkabine.

Ein Audio-Out-Port ermöglicht den Anschluss von Kopfhörern oder externen Boxen, wenn das Radio beispielsweise beim Camping oder einem Picknick für Unterhaltung sorgen soll. Am Antenneneingang wird die mitgelieferte Wurfantenne befestigt, die das DAB/DAB+-Signal empfängt und per FM-Übertragung an das Autoradio weitergibt.

Im Lieferumfang sind neben einer DAB-Auto-Antenne auch ein 3,5 mm Stereo-Klinke-Kabel und eine Bedienungsanleitung enthalten.

Ab sofort ist der Clint Digital „CAD14“ zu einer UVP von 99 Euro unter www.eeteuroparts.de erhältlich.

Ansprechpartner für Journalisten: Corinna Ingenhaag • corinna(at)konstant.de

Flexibler Wellenreiter: Clint Digital L1 mit DAB+, FM, AUX-Port und Bluetooth

Das Tischradio L1 des dänischen Audio-Spezialisten Clint Digital überzeugt durch Empfangsvielfalt. Das kleine Gerät im Retro-Design greift nicht nur Signale via FM auf, sondern unterstützt auch digitales Radio über DAB+. Nun, da bereits viele Sender, wie der Deutschlandfunk, auf DAB+ umgestellt haben, genießt der User mit dem Clint Digital L1 eine Vielzahl von Radiosendern in hoher Qualität.

Auch gestreamte Inhalte von Smartphones oder Tablets werden dank Bluetooth-Unterstützung abgespielt. Für Audio-Quellen ohne Bluetooth hält das schicke L1 einen 3,5 mm Klinke-Port bereit.

Aufschluss über Track, Radio-Station oder Uhrzeit gibt das eingebaute LCD-Display. Dank seiner Alarm-Funktion fungiert der mitteilsame Däne auf Wunsch auch als Wecker. Das Clint Digital L1 ist mit einem 7 Watt Mono-Speaker ausgestattet. Das Design des Radios ist dezent gehalten, neben Lautsprecher und Display sind auf der Frontseite die Steuerungsbuttons verbaut. Die ausziehbare FM-Antenne verleiht dem Gerät einen Retro-Look. Vier kleine Füße sorgen für einen sicheren Stand. Das Clint Digital L1 ist in schwarz oder weiß, zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 119 Euro unter anderem bei amazon.de oder mediamarkt.de erhältlich. Die Distribution übernimmt Sky Vision.

Ansprechpartner für Journalisten: Corinna Ingenhaag • corinna(at)konstant.de

Portables Digital-Radio im Retro Design / Clint Digital F4 kommt mit DAB+-Unterstützung, Bluetooth, LCD-Display und außergewöhnlicher Tragetasche

Das kleine Radio von Clint Digital gibt sich flexibel: Es ist nicht nur mit Bluetooth ausgestattet, sondern empfängt Audio-Signale auch über FM und DAB+. So bietet das Digital-Radio eine hohe Klangqualität – ohne Rauschen. Auch beim portablen Einsatz ist die DAB+-Technologie ein großer Vorteil, denn häufig muss beim analogen Empfang nach einigen Kilometern eine neue Frequenz für den gleichen Sender eingestellt werden, dies ist beim digital Radio nicht mehr nötig. Alternativ finden Musik- und Audio-Stücke auch via Bluetooth 3.0 oder AUX-In-Anschluss über das Clint Digital F4 Gehör.

Das minimalistische Design des dänischen Herstellers Clint Digital überzeugt beim F4 im Retro-Look. Die schwarzen, runden Bedienelemente, sowie der gleichfarbige Lautsprecher sorgen für einen nostalgischen Charme. Außerdem verfügt es über ein LCD-Display. Das Gehäuse ist wahlweise in dezentem Grau oder knalligem Grün erhältlich. Im Lieferumfang inbegriffen ist außerdem eine praktische, robuste Tragetasche. Das graue Case umschließt das Radio und verfügt über Druckknöpfe sowie einen praktischen Griff an der Oberseite.

Auf der Rückseite befinden sich ein 3,5 mm Kopfhörer-Ausgang, ein AUX-Eingang sowie der Anschluss für das Netzteil. Der eingebaute Lautsprecher verfügt über 5 Watt RMS-Leistung. Das Clint F4 empfängt im DAB+-Frequenzbereich von BAND III 174.928 ~ 239.00 MHz sowie 87.5 ~ 108 MHz beim analogen FM-Radio. Neben verschiedenen Equalizern, ist der F4 außerdem mit einer Alarm- und Sleep-Funktion ausgerüstet. Der integrierte Li-Polymer-Akku sorgt für rund 6 Stunden portablen Musikgenuss.

Das DAB+-Radio von Clint Digital misst 99 x 99 x 165 mm und wiegt lediglich 800 Gramm. Es ist in Grün und in Grau zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 129,40 Euro inklusive Trage-Case im Handel und über den Online-Shop der EET Europarts GmbH erhältlich.

Ansprechpartner für Journalisten: Corinna Ingenhaag • corinna(at)konstant.de